Haare färben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lina88 04.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hat von Euch jemand Erfahrung mit Haare färben in der Schwangerschaft gemacht? Ich hab gehört dass eventuell andere Farben als gewollt rauskommen, gelb statt blond und grau und sowas....

Danke schonmal für Eure Antworten!

Sylvia #schwanger 17.ssw

Beitrag von keisha06 04.09.06 - 11:46 Uhr

Also, ich habe mir 2 Mal bis jetzt in der SS die Haare gefärbt. Und es ist immer das gewollte ergebnis raus gekommen. Allerdings färbe ich meine Haare dunkel. Beim ersten mal war es dunkelbraun und vor 1 Woche schwarz-rot. Wie es da mit blond aussieht, weiß ich leider nicht.

LG Keisha+Lil'boy inside 34+5

Beitrag von dickchen 04.09.06 - 11:52 Uhr

Hi!!

Ich hab mir Samstag die Haare färben lassen.
Auch blond und im unter Haar schwarz.

Die Farben sind super geworden,also los zum Haare machen..

Gruss
Nadine+#baby15ssw

Beitrag von enti1976 04.09.06 - 11:52 Uhr

Hab mir meine Haare jetzt einmal in der SS gefärbt - blond - ergebnis ist okay, aber ich habe so den eindruck, dass mein Ansatz viel dunkler ist als vor der SS - hatte immer so mittel - dunkelblondes Haar, jetzt wirkt es sehr sehr dunkelbraun!!!
Schaut jetzt wegen dem Ansatz ziemlcih blöd aus, aber ich weiß nciht, ob ich sie weiter färben will, wenn der Farbunterschied so heftig ist?!?

LG Enti

Beitrag von sandisch80 04.09.06 - 11:52 Uhr

ich habe noch nichts davon gehört, dass dabei die Farben nicht so werden, wie sie sein sollen, jedoch hörte ich dass man in der SS gar nicht die Haare färben soll.. stimmt das???

LG Sandy

Beitrag von finnya 04.09.06 - 11:55 Uhr

Nein, es stimmt nicht, es ist eine Irrglaube, dass die Chemikalien über die Kopfhaut zum Baby wandern.

Beitrag von finnya 04.09.06 - 11:53 Uhr

Haare färben ist kein Problem, ich habe z.Z. pinke Haare mit lila Strähnchen und in meiner ersten Schwanegrschaft hatte ich blaue Haare. Die habe ich auch alle 4-5 Wochen nachgefärbt.
Entgegen aller Vorurteile ist das vollkommen unbedenklich, die Giftstoffe gelangen NICHT über die Kopfhaut in die Blutbahn und die Dämpfe, die dabei entstehen atmet man ja auch nicht stundenlang ein, das ist alles kein Problem, kannst färben soviel du willst.

Beitrag von moehre74 04.09.06 - 12:18 Uhr

hallo,

woher hast du die information, dass die farbe nicht über die kopfhaut in den organismus gelangt?

ökotest sieht das anders oder ist das mittlerweile überholt??

http://www.oekotest.de/cgi/vb/vbgs.cgi?frage=19492

dani

Beitrag von lina88 04.09.06 - 13:14 Uhr

ich hab den Artikel hier gefunden

http://www.wunschkinder.net/blog/2006/01/16/haare-faerben-bei-kinderwunsch-und-schwangerschaft.html

LG

Sylvia

Beitrag von finnya 04.09.06 - 13:24 Uhr

Das habe ich von einer befreundeten Frisörin, die hat ihren Meister darin gemacht und da wurde auf der Meisterschule u.a. auch gelehrt, was für Chemikalien das sind, wie sie wirken usw.

Beitrag von moehre74 05.09.06 - 14:41 Uhr

mhm, meine frisörin sagt allerdings auch, dass die kopfhaut die stoffe "überträgt" und offenbar wurde das ja auch wissenschaftlich nachgewiesen! die frage, ob diese stoffe auch schädlich sind, ließ sich ja nur nicht beantworten! ich würde mich da dann sicherheitshalber eher an die wissenschaftlichen erkenntnisse halten!