SCHWANGER - obwohl die Samen des Partner komplett unbeweglich sind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dunki 04.09.06 - 11:49 Uhr

Hallo,
ich muss mal eine kleine Umfrage bei Euch starten.
Leider hat das SG bei meinem Mann ergeben, dass seine Schwimmer leider komplett unbeweglich sind.
Der Urologe versucht jetzt der Ursache auf den Grund zu gehen.
Trotzdem rät er aber ganz normal weiter Verkehr zu haben, um den ES herum natürlich auch mehr, denn lt. seiner Aussage werden viele Paare schwanger, obwohl die Prognose der Ärzte eigentlich ist, das aufgrund der Werte eine SS ausgeschlossen ist.

Gibt es unter Euch Schwanger, die auf natürlichem Wege schwanger wurden, obwohl die Prognose hieß die Spermien schwimmen überhaupt nicht?

Vielen lieben Dank für Eure Rückmeldungen.

LG
dunki

Beitrag von bjanna 04.09.06 - 11:59 Uhr

Hallo Dunki,
bei mir war es so. Der Arzt hat gesagt, dass die Spermien unbeweglich sind und ich dazu viel zuviele männliche Hormone habe. Denkbar ungünstige Vorraussetzungen.
Wir haben uns nach ca. 2 JAHREN DAZU ENTSCHLOSSEN; DAS tHEMA FALLEN ZU LASSEN; WEIL FÜR UNS KEINE KÜNSTLICHE bEFRUCHTUNG ODER ÄHNLICHES IN fRAGE KAM (Sorry, Tatstatur spinnt) und haben beschlossen ein reiches Singleleben zu führen.
Drei Monate später, war ich schwanger. Hätte nie geglaubt, dass ich einmal zu den Frauen gehöre, die so eine Geschichte erzählen kann. Es war so unglaublich.
Wünsche dir viel Glück, ich weiß, dass es schwer ist, mit so einer Diagnose zu leben.
Lg, Bjanna (23.SSW)

Beitrag von kleinmausi25 04.09.06 - 12:06 Uhr

Hallo,

2003 am Ostersonntag nahm ich die letzte Pille. Nachdem ziemlich lange nichts passierte, lies mein Mann sein Sperma untersuchen. Nach der Untersuchung sagte der Arzt, "die Werte seien an der Grenze aber noch ok. Wir nehmen das als Ausrutscher und testen nochmal." Bei dem nächsten Test sagte der Arzt ganz trocken "Dem Test nach hattet ihr erst Verkehr" Wir testeten also nochmal. Leider hat sich mein Freund nicht mehr getraut das Ergebnis abzuholen. Wir hatten dann schon aufgegeben, daß noch etwas passieren kann. Waren deshalb auch ziemlich überrascht als der Test #schwanger anzeigte.

So konnten wir aber meine Schwiegermutter veräppeln. Stefan sagte zu ihr, er bekam von Ärztin gesagt, daß er mich nicht schwängern kann. Ist ja nicht gelogen, war ja da schon schwanger. :-p

Warte mal ab was herauskommt. Vielleicht war es etwas aktuelles, irgendeine Entzündung oder so bei deinem Mann.

Liebe Grüße
kleinmausi25 + Schatz (17.SSW)

Beitrag von finnya 04.09.06 - 12:16 Uhr

Mal ´ ne blöde Frage dazu; ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby gesund sein wird denn genauso groß, als wenn die Spermien "normal" wären?
Muss ja einen Grund geben, warum sie nicht richtig "funktionieren" bzw schwimmen..?
Ich habe ein befreundetes Pärchen, bei denen es auch so ist (scheint wohl öfter vorzukommen), sie üben jetzt schon 4 Jahren nach der Diagnose weiter und erwägen jetzt eine künstliche Befruchtung -wenn die Spermien okay sind und gesunde Kinder daraus entstehen können..
Also falls jemand dazu was weiß...?
(Sorry für das Offtopic)

Beitrag von bjanna 04.09.06 - 12:21 Uhr

Hallo,
also unser Kind ist bis jetzt gesund. Der Arzt hat mir gegenüber noch nie Äußerungen gemacht, dass Behinderungen oder ähnliches damit im Zusammenhang stehen.
Von daher glaube ich dass nicht. Aber bin kein Arzt oder oder so.
Lg, Bjanna

Beitrag von lenisonne 04.09.06 - 12:32 Uhr

ich glaube auch nicht das die Gesundheit der Babys was mit der Beweglichkeit der Sammen zutun hat.

Habs auf jeden Falll noch nie gehört!

LG
Leni

Beitrag von dunki 04.09.06 - 14:42 Uhr

Hallo,
bevor man eine künstliche Befruchtung machen würde, bestimmt man den genetischen Code per Blutabnahme.
Dann weiss man das die Erbanlagen ok sind.
Bei einer natürlichen Schwangerschaft trotz des Befundes, geht man davon aus das die Gene ok sind, denn sonst hätte wohl keine Befruchtung statt gefunden.

Beitrag von lenisonne 04.09.06 - 12:28 Uhr

Hallo Dunki,

bei uns wars auch ähnlich. Nach dem wir über 1 Jahr geübt haben und nichts passierte gingen wir der Sache nach. Zuerst hatte sich herausgestellt das ich gar keinen Eisprung habe, mit entsprechenden Medikamenten hatte ich dann einen guten Eisprung, nachdem weitere 2 Monate nichts passierte sollten nun die Spermien von meinem Mann untersucht werden. Wir gingen nach den Verkehr zum Arzt und der sah überhaupt keine Sammen, nicht langsame oder tote, gar keine!!! Er sagte dann zu uns wir sollen einen Termin in der Klinik machen, und da sollen die Ärzte meinen Man gründlich untersuchen, den es ist ganz kommisch das da nichts zu sehen ist. So ganz neben bei sagte er dann wir sollten trotzdem am nächsten Tag verkehr haben, den der Eisprung ist jetzt wirklich gut, und manchmal reicht nur 1 Sammen um Schwanger zu werden.
Wir gingen nach Hause und haben beide geweint, für uns war's ein Schock.
Trotzdem hatten wir am nächsten Tag Verkehr,so wie der Arzt es empfohlen hat. Haben dann einen Termin in der Klinik geholt (auf den wir zwei Monate warten sollten).
Und dann bekamm ich plötzlich meine Regel nicht, habe 10 Tage abgewartet und einen Test gemacht, und der war positiv.#freu

Das war bis jetzt der glücklichste Tag in unserem leben (neben der Hochzeit).

Ich wünsche euch viel Glück und Kraft!!!
Und das es bald auch bei euch klappt!

Liebe Grüße

Leni + #baby 27.SSW

Beitrag von choco79 04.09.06 - 12:57 Uhr

Also, bei uns hieß es, ich hätte PCO und keinen Eisprung, die Samen von meinem Mann wären viel zu wenig und viel zu langsam, man riet uns nach nur 2 Monaten zu künstlicher Befruchtung ohne vorher eine reine Hormontherapie versucht zu haben.

Wir sagten "nein danke, dafür sind wir uns noch zu jung" und verbrachten eine wunderschöne Urlaubswoche in einem Wellnesshotel auf Mallorca .... Ich bin mittlerweile in der 14. Woche ....

Gebt die Hoffnung nicht zu früh auf, auch Spermiogramme und Hormonanalysen sind nur Momentaufnahmen und wir hatten das Gefühl, dass die KiWuPraxis uns abkassieren wollte.