Kinderbett. Habe einfach keine Ahnung. Das ist soo blöd!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ginger_girl 04.09.06 - 12:02 Uhr

Hi Leute,

ich weiß echt langsam nicht weiter. Ich kapier das alles nicht mit den Kinderbetten, etc. Das ist soo ein Scheiß.
ich habe jetzt so ein kleines Bettchen für das erste halbe Jahr ziemlich günstig erstanden. Aber was mache ich denn mit der Matratze und dem Bezug?
Ich meine muss ich da noch irgendwelche extra Unterlagen drauflegen, wenn meine kleine da mal ausversehen drauf macht. Oder habt ihr nur ein ganz normales Laken? Und dass soll doch so gefährlich sein, wenn ich da vielleicht noch ein Tuch oder sowas drunter lege. Aber ich würde halt gerne nochwas zwischen Matratze, Laken und Baby legen.
Wie gefährlich ist das alles eigentlich wirklich. Ich meine, ich möchte nichts exta ins Bett legen. Aber eben vielleicht ein Tuch oder sowas als Unterlage, aber ich trau mich ja nicht, da es ja immer alles so gefährlich sein soll. Dabei können die doch am Anfang gar nicht von selbst im Bett rumkrabbeln und was heraus oder herumziehen.
Also, sorry, mein Gequatsche, aber wäre wirklich froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Gruß Ginger

Beitrag von marion2 04.09.06 - 12:07 Uhr

Hallo,

du kannst Moltonauflagen verwenden. Da spannst du das Laken ganz normal drüber. Wenn mal was aufs Laken geht, dann wäscht du fix Laken und Auflage aus und gut. Verrutschen kann auch nichts.

LG Marion

Beitrag von little_k 04.09.06 - 12:11 Uhr

Hallo,

eine wasserdichte Unterlage sollte schon sein, denn die Kleinen sind insbesondere am Anfang ja nicht ganz dicht… Neugeborene sollen ohnehin auf dem Rücken schlafen bzw. auf dem Bauch nur tagsüber unter Aufsicht. Deshalb kann dein Baby in Rückenlage nicht ersticken, weil z.B. ein wasserdichtes Laken im Bett liegt. Oder du legst dieses Laken nur über die untere Hälfte. Ich habe Matratze, wasserdichte Unterlage, Moltontuch, Frotteebettlaken und Spucktuch am Kopfende. Das Bettlaken ist ein Spannbettlaken, das kann kein Neugeborenes der Welt um sich wickeln. Geh doch mal in einen Babymarkt und lass dir zeigen, was man üblicherweise so mit der Matratze macht.

Das kleine k 38. SSW

Beitrag von soleil_275 04.09.06 - 12:13 Uhr

Hallo Ginger,
wir haben solche wasserundurchlässigen, aber atmungsfähigen Spannlaken gekauft. Die macht man unter das eigentliche Spannbettlaken. So kann der Matratze nichts passieren.

Habe was ähnliches hier gesehen: http://www.baby-walz.com/neu/SyEngine.php?Act=50275&Do=50062&_SSL=0&pArtikel=209461&pPosition=4

Schöne weitere Kugelzeit,
Sonja und Alexandre 32+0

Beitrag von juliannovemb06 04.09.06 - 12:18 Uhr

Hallo Ginger!

Kann deine Sorgen voll nachvollziehen-bekomme auch gerade mein erstes Kind und habe teilweise auch voll auf dem Schlauch gestanden.#gruebel

Ich kann dir ja jetzt mal sagen wie ich das Problem mit dem Bettchen gelöst habe.

Also für das erste halbe Jahr habe ich einen Stubenwagen gekauft-meine Hebamme hat mir empfohlen da dann als Kissen eine einfache Stoffwindel ganz flach hineinzulegen fall das Baby nachts mal spuckt. Fall die Windel nachts mal ausläuft etc. habe ich auf das Spannbettlaken eine kleine Matte aus Molton gelegt-die sind extra dafür und gibt es überall zu kaufen.Wenn du das nicht machen würdest wäre ja jedes mal das Laken und sogar die Matratze versaut:-(
Diese Unterlagen gibt es in gross zu kaufen und du kannst sie Dir dann zuschneiden wie du es brauchst.

Gefährlich ist das sicher nicht, weil Dein Baby doch gar nicht daran kommt um es sich über das Gesicht etc. zu ziehen.

Wichtig ist nur das Du am Anfang darauf achtest keine dicken Bettdecken oder Kissen ins Bettchen zu legen-das könnte nämlich sicherlich gefährlich werden.


Hoffe ich konnte Dir ein bischen helfen:-D


#herzlichLg Juliannovemb06 #schwanger 30. ssw