Brustwarzen trocken und schuppig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juliannovemb06 04.09.06 - 12:03 Uhr

Hallo!

Ich bin jetzt in der 30. Woche, und habe seit Beginn der Schwangerschaft ganz trockene und schuppige Haut an den Brustwarzen. #gruebel

Traue mich aber auch nicht ein Peeling oder ähnliches zu machen,außerdem habe ich gelesen das man die Brustwarzen wenn man später stillen möchte auch nicht mehr eincremen soll!?
Ist da was dran?

Hat vielleicht jemand nen guten Tipp-oder geht es jemandem genauso?

Vielen dank für Eure Antworten!!:-)

Juliannovemb06

Beitrag von cj2005 04.09.06 - 12:08 Uhr

Hallo Juliannovemb06,

bin zwar erst in der 11. SSW habe aber das gleiche Problem wie du. Habe bis jetzt meine Brustwarzen eingecremt, habe aber auch gehört, dass es nicht so toll sein soll. Bin gespannt, ob uns jemand was raten kann.

LG
Petra

Beitrag von deida 04.09.06 - 12:15 Uhr

Ich bin jetzt in der 26 Woche und habe genau die gleichen Probleme. Meine sind auch trocken und schuppig und manchmal ziemlich empfindlich. Wenn man später stillen möchte, sollte man sie auch nicht eincremen. Gut soll zur Abhärtung wohl sein, wenn man sich mal oben ohne in die Sonne und an die Luft setzt (natürlich nicht zu lange) oder auch Stilleinlagen aus Wolle in den BH legt. Sonst kannst du aber nichts machen. Auf keinen Fall solltest du zur Abhärtung Peelings auftragen oder mit irgendwelchen Rubbelcremes oder so an die Brustwarzen gehen (das kann zu Entzündungen führen).

Liebe Grüße, deida

Beitrag von juliannovemb06 04.09.06 - 12:26 Uhr

Hi!

Danke für deine Tipps... Werde das mal ausprobieren...
Laccy hatte mir eben geschrieben das man die Brustwarzen auch mit der austretenden Vormilch einreiben kann-das teste ich auch mal...
Ist mir lieber als künstliche Cremes oder so....

Dankeschön!


Lg Juliannovemb06

Beitrag von deida 04.09.06 - 13:18 Uhr

Stimmt! Das habe ich auch schon gehört. Leider habe ich keine Vormilch, so dass es für mich wohl wegfällt. Mein Busen hat auch immer noch Körpchengröße B! Aber eigentlich bin ich froh drum, dann stört er nicht so sehr.

Liebe Grüße, deida

Beitrag von laccy 04.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo Ihr Zwei !
Hatte das gleich problem wie Ihr.Ich habe seit einiger Zeit,daß wenn ich leichten Druck auf die Brust ausübe,daß dann da ne Flüßigkeit rauskommt.Damit habe ich mein Brustwarzen eingrieben und es hat geholfen.Mein Doc meinte,währe besser als Creme.Creme nur verwenden wenn sie keine Farb-und Duftstoffe enthält.Ich hoffe ich konnte Euch helfen.
Liebe Grüße von Laccy und Krümmel(28SSW)

Beitrag von juliannovemb06 04.09.06 - 12:23 Uhr

Hi Laccy!

Danke für deinen Tipp, werde das mal ausprobieren! Ist mir lieber als da jetzt mit irgendwelchen Cremes herumzuexperimentieren....

Vielen Dank!


Lg Juliannovembo6

Beitrag von laccy 04.09.06 - 12:35 Uhr

Bitte,bitte!#liebdrueck
Mir hat es auf alle fälle geholfen.Ich wünsche Dir auch viel eErfolg.
Liebe Grüße von laccy