habe etwas angst

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von leaw 04.09.06 - 12:21 Uhr

hallo zusammen,


mein freund und ich wollen unbedingt ein baby!!
ich bin seit dem 01.08.06 arbeitslos und habe jetzt evtl die chance auf eine neue stelle!!
habe aber angst, wenn ich doch schneller als geplant schwanger werde, dass mein chef totalen palaver macht!!
es kann nämlcih auch sein das ich nicht mehr arbeiten darf!!

bitte um viele antworten!!
p.s. bin zahnarzthelferin

bin etwas sensibel deswegen habe ich solche angst wüsste genau das ich total anfangen würde zu heulen!!

Beitrag von diamant78 04.09.06 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich bin bereits Mama von einem Kind und ich würde dir auf jeden Fall raten: Gehe weiter arbeiten. Du kannst später noch genug Zeit zu Hause verbringen, wenn du ein Kind hast.

.. und wenn du schneller als geplant schwanger wirst, dann ist es eben so, du musst an dich denken und deine Zukunft, denn es ist dein Leben. Mein Chef war auch nicht gerade begeistert, daß auch ich ihm erzählt habe, daß ich schwanger bin, denn zu dem Zeitpunkt waren gerade zwei Kolleginnen in Mutterschutz gegangen. Na und, so ist es nun mal eben, da nehme ich doch keine Rücksicht auf meinen Arbeitgeber. Wenn es hart auf hart kommt, dann nimmt auch keiner Rücksicht auf dich und schupp die schupp hast du die Kündigung.

Von diesen Gedanken musst du etwas Abstand nehmen, denn du bist ja nur Angestellte und gehörst nicht zum Inventar deiner Firma. Klar ist es vielleicht etwas doof, wenn man gerade irgendwo neu anfängt und dann gleich schwanger wird, aber deshalb auf einen neuen Job zu verzichten: Nein, daß würde ich auf gar keinen Fall. ;-)

LG
Julia

Beitrag von niner 04.09.06 - 12:41 Uhr

ich weiß jetzt nicht mehr wo,
aber ich habe gelesen, dass man dem chef z.b. beim bewerbungsgespräch nicht sagen muss, ob man schwanger ist, oder kinder geplant sind. man darf sogar lügen.
und sobald man schwanger ist, schützt einen das gesetz.
mit sicherheit weiß hier jemand besser darüber bescheid.
beim zahnarzt arbeitet man direkt mit dem chef zusammen, meist gehört ihm sogar die praxis selbst, deswegen kann es sein, dass er mit dir einen "verlust" macht, wenn du ausfällst und er dich nicht kündigen kann, weil du im mutterschutz bist.
vielleicht versteht er dich auch und hat selbst kinder.
ich arbeite in einem labor, der chefarzt selbst hat 4 jungen und freut sich immer wenn eine angestellte schwanger ist, sagt ihr, sie kann jederzeit zurück kommen...
wenn du angst hast, zu weinen, und versuchst zu unterdrücken, wird´s meist schlimmer. jeder mensch reagiert anders.
als zahnarzt hat er bestimmt schon viele ängstliche menschen kennengelernt.
wahrscheinlich kann ich dir hiermit nicht viel helfen, aber wenn du einen job hast, dann ist das super. mach dir nicht schon im vorfeld mit deinen gedanken alles kaputt;-)

Beitrag von tina_wagner 04.09.06 - 13:00 Uhr

Hallo leaw,

ich kann dich schon verstehen, aber ich bin ganz der Meinung meiner Vorrednerinnen.

Auf dich nimmt auch keiner Rücksicht und du bist nicht Verpflichtet deinem Chef auf die Nase zu binden, dass du mitten in der Familienplanung oder Schwanger bist. Das steht glaub sogar im Arbeitnehmerrecht. Ganz genau wissen tue ich es von meinem Spatzl, der Selbstständig ist.

Wenn ihr euch ein Kind wünscht, dann übt schön fleißig. Solltest du jetzt ein Jobangebot bekommen, so nimm dies an. Würde deshalb aber nicht die Familienplanung hinten anstellen.

Wünsch dir viel Glück und alles Gute!!

LG Tina