Kind nicht zu beruhigen :o( Sorry, bissel länger

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von espirino 04.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo zusammen,

bin ganz schön durch den Wind. Mein Flo hat sich vorhin so dermaßen aufgeregt, daß ich ihn durch nichts beruhigen konnte. #schock
Er hat zwei Bananenchips von mir bekommen, vor dem Mittag. Dann habe ich die Tüte außer Sichtweite gelegt, doch er wollte mehr und ist wie ein Kaputter immer wieder am Küchenschrank langgelaufen und hat nach oben gezeigt und gebrüllt. Das ging ca. 20 Minuten so. Ich hab versucht ihn abzulenken, Nucki, Tee, anderes Spielzeug. Aber kaum daß ich ihn zum trösten hochnehmen wollte hat er sich dauernd nach hinten geworfen, noch lauter gebrüllt #schrei . Ich konnte ihn kaum festhalten.
Dann hab ich schnell Mittag gemacht, weil ich dachte, es könnte großer Hunger sein, und um seinen Bruder muß ich mich ja auch noch nebenbei kümmern, der mehr als irritiert war. Kaum saß Flo im Hochstuhl, hat er weiter so sehr getobt und geweint und im Stuhl gezappelt, daß ich ihn gar nicht füttern konnte. Um Jonas zu versorgen mußte ich ihn wieder rausnehmen und ins Laufgitter tun, weil er sonst rausgefallen wäre. Da hat er auch weiter geweint und geschluchzt. Hab Jonas dann schnell ins Bett, um mich um Flo zu kümmern, aber da war nichts zu machen. Er hat sogar das Mittag verweigert. Weil ich mir nicht mehr zu helfen wußte, habe ich ihn schließlich auch ins Bett gebracht, dort hat er weiter gemacht. Hab schon richtig Angst bekommen, daß er irgendwie doch keine Wut hat, sondern was anderes. Aber als ich das Zimmer verlassen hatte, wurde er auf einmal ruhiger und ist in null komma nix eingeschlafen.
Kann es sein, daß er wirklich so wütend auf mich war, daß er mich nicht mehr sehen wollte? #schmoll Wegen ein paar Bananenchips? #schmoll Kommen Kleinkinder tatsächlich so schwer aus ihrer Wut heraus, daß das so ausartet? Er tat mir so leid, aber er wollte sich nicht beruhigen lassen, bzw. habe ich es nicht geschafft.
Mir ist eh aufgefallen, daß sie seit ein paar Tagen wieder um einiges anhänglicher sind, eher quengeln... #heul Ist das wieder eine Phase? Wachstumsschub? Zähne sind auch unterwegs.
Habt ihr auch schon ähnliches erlebt?

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von dawn79 04.09.06 - 13:13 Uhr

Hallo,
also wenn Jonah länger als 5 Minuten tobt dann spielt immer was anderes mit rein. Sei es, dass er ohnehin grad schlecht drauf ist wegen Zähne oder Schub. Oder er hat Hunger oder ist müde. Ein normaler Wutanfall dauert bei ihm aber in der Regel keine 5 Minuten. Ich würde sagen, ähnlich war es bei Euch auch. Vielleicht war Dein Kleiner schon müde, aber er war sicher auch sauer wegen den Bananenchips. Ein Kind in dem Alter denkt sich eben (zum Glück) noch nicht, dass es seine Emotionen im Griff haben muss, er ist eben wütend solange er wütend ist. Wenn es ganz schlimm ist hilft es bei uns auch wenn ich ihn kurz alleine toben lasse und ihn danach in den Arm nehme und dann is wieder gut. ;-)

Beitrag von shads 04.09.06 - 13:14 Uhr

Hallo Jana!

Mir kommt das sehr bekannt vor.
Laura zickt und bockt immer so rum wenn sie schon total übermüdet ist.
Dann macht sie aus einer Mücke einen Elfefanten und dann können auch ein paar Bananenchips der auslöser sein.
Da hilft bei uns nur noch ins Bett stecken und warten bis sie einschläft. Danach ist sie wie ausgewechselt.
Sie schreit und tritt dann auch sehr wild wenn ich sie ins Bett lege. Licht aus, Tür zu... 5 Minuten gemecker und dann ist ruhe.

Vielleicht war Florian auch einfach dermaßen übermüdet, dass er sich das so reingesteigert hat?!

Großen Resepkt! Ich glaueb bei Laura mal zwei wäre ich schon durchgebrannt ;-)

Alles Gute und wirst sehen gleich ist Florian so wie immer :-)

Viele liebe Grüße,

Daniela und Laura auch am 10.06.2005 geboren!

Beitrag von theaterkatja 05.09.06 - 11:48 Uhr

Clara, 17 Monate, hat momentan auch so eine Phase. Besonders, wenn es um Sachen geht, die süß sind oder sie zum 5. oder 6. mal Zahncreme auf ihre Zahnbürste haben möchte und ich dann nein sagen muss. Dann kann sie richtig extrem wütend werden und ist, wenn sie eh schon müde ist, auch nicht mehr zu beruhigen. Ich habe jetzt für mich herausgefunden, daß es besser ist, sie dann in Ruhe zu lassen. Auf den Arm will sie dann nicht und mit etwas anderem kann ich sie auch nicht locken. Sie bockt dann eine Weile oder auch mal eine längere Weile und dann beruhig sie sich aber auch von selber wieder. Die Dauer des Wutanfalles hat sich seitdem sogar schon reduziert.

Dann kommt sie von selber wieder an und läßt sich wieder auf den Arm nehmen oder möchte mit mir spielen.