Wieso will jeder ein Mädl

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von uggl 04.09.06 - 13:07 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin grade am verzweifeln.
Ich hab meiner Mutter, und ein paar sehr guten Freunden gesagt dass ich schwanger bin, meinen Freund natürlich auch ;-)
Nun geht irgendwie jeder davon aus dass es ein Mädl wird #heul
ich würde mir auch ein mädl wünschen, aber im prinzip ist es mir egal, hauptsache der kleine zwerg ist gesund und munter :-)
aber dieser druck nervt, weil jeder immer davon redet wie ich SIE denn nennen will und blabla. Es geht echt jeder davon aus dass ich ein Mädl bekommen werde. Ich hab jetzt total angst dass ich selber enttäuscht sein werde wenn es doch ein Junge wird. Obwohl es mir doch eigentlich egal ist was es wird #schmoll

sorry musste ich einfach loswerden

Beitrag von maxi0906 04.09.06 - 13:10 Uhr

Ist schon merkwürdig, gel?
Früher waren Stammhalter gefragt...und nun sind`s die Mädels.
Ich bekomme einen Jungen, doch uns war es sowas von egal, daher wollten wir eigentlich nicht wissen, was es wird.
Leider hat die Vertretung meines FA versehentlich offenbart.
Tsssss
Hauptsache gesund:-)

Beitrag von dragonfire13 04.09.06 - 13:11 Uhr

Also hier will keiner ein Mädchen.

Hier wollen alle nur ein gesundes Kind.

Könnte ich es mir aussuchen,dann hätte ich gerne wieder einen Jungen.

Beitrag von stefanie176 04.09.06 - 13:12 Uhr

Hallo uggl,

habt Ihr denn bereits einen Sohn, daß jeder nun ein Mädchen erwartet? Oder kommt diese Erwartungshaltung einfach so?

Beitrag von tschekkara 04.09.06 - 13:12 Uhr

Das kann ich voll verstehen...
Wir kriegen einen Jungen und Schwiegermama hat sich auch so geäußert, dass sie gerne ein Mädchen gehabt hätte...
Ich hatte wochenlang Schuldgefühle, weil ich kein Mädchen "zustandegebracht" habe.. Total bescheuert
Ich brauchte erst die totale Bestätigung von meinem Mann, dass er sich sehr über einen Jungen freut - obwohl er auch gerne ein Mädchen gehabt hätte..
In meinem Freundeskreis gibt es auch viele Mädchen, irgendwie ist es schon merkwürdig, meine Schwester ist auch schwanger und will jetzt lieber in Mädchen, damit unsere Kinder nicht so verglichen werden..
Ätzende Diskussion, hauptsache gesund!
Und inzwischen - 31. Woche - freue ich mich schon sehr auf unseren kleinen Jungen, mein Vater und meine Mutter auch, weil wir drei Mädels sind...

Also Kopf hoch und wehr dich!
Sonst geht es dir wie mir!

Liebe Grüße,
Elena

Beitrag von elocinkoch 04.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo Elena, wieso hast du dir denn Schuldgefühle gemacht, dass du kein Mädchen hinbekommst.
Du konntest gar nichts daran machen. Wenn dann ist es dein Mann schuld, da seine Spermien darüber entscheiden. Sowas könntest du deiner Schwiegermutter auch sagen.

Aber das Wichtigste ist: hauptsache gesund, obwohl ich wenn ich es mir aussuchen würde lieber noch ein Mädchen möchte, da es dann weniger Probleme mit dem Zimmer gibt.

viele Grüße Nicole

Beitrag von 400 04.09.06 - 13:12 Uhr

Hi,

wir nehmen inzwischen Wetten an. Es steht 20: 3, daß es ein Junge wird. Und laut Schwiegermama DÜRFEN wir gar kein Mädel bekommen. WEHE, wenn doch #schock#schock#schock Ich darf gar nicht dran denken...;-)

Laß den anderen doch die Raterei, macht doch Spaß. Und wenn eben jeder davon ausgeht, daß es ein Mädel wird, na und?

Hinterher wird sich sowieso jeder freuen und dir sagen: "Ich habs ja gleich gesagt..."

Lohnt sich einfach nicht, sich über so was aufzuregen, gell? Das wird, glaube ich, jeder Schwangeren so gehen. Es gibt ganz andere Sachen, über die man sich (zu recht) aufregen kann.

LG, Suzy + Rumpel (30. SSW)

Beitrag von sandisch80 04.09.06 - 13:12 Uhr

Na mach dir mal nich so ne Platte... Klar, man hat immer so seine Wünsche, aber wie du schon sagst.. im Endeffekt ist es doch egal ob Mumu oder Piephahn.. Hauptsache gesund! Und laß dich bloß nich unter Druck setzen.. nich gut! ;-)

Ich wünsch mir übrigens einen Junge.. #baby

LG Sandy + #ei 6. SSW

Beitrag von schmetterling7 04.09.06 - 13:13 Uhr

hi

mir gings ähnlich
meine Firmpatin hat sogar schon Kleider gekauft weil
sie davon ausging dass es ein Mädchen wird
vor gut ner Woche hab ich erfahren dass
es ein Junge wird....

viel Glück
und rede mit deinen Eltern>!

Beitrag von uggl 04.09.06 - 13:16 Uhr

Danke :-)

mir isses ja eigentlich auch sowas von egal, hauptsache eben gesund. wobei ich mir ein kleines bisschen mehr ein mädchen wünsche. aber über einen jungen freue ich mich genauso, man kann schließlich eh nichts daran ändern #freu

nein wir haben noch keinen jungen, ist unser erstes kind

Beitrag von nigoda 04.09.06 - 13:18 Uhr

hey :)


ach i glaub nit das enttäuscht sein wirst wenn du weißt was es wird, weil wenn dir der arzt sagt was es wird wirst auf jeden fall happy sein, egal was es wird. einfach das ma nicht mehr "ES" sagen muss is so a schöner gedanke das ma sich über alles freut. bei mir wars eigentlich von anfang an so das alle gsag ham des wird sicha a bua und jetzt kriag ma einen, hätten uns aba üba a mädl genauso gfreut :)

lg nina + luca daniel ET-16

Beitrag von land_in_sicht 04.09.06 - 13:23 Uhr

Huhu,

also ich würde mir ein Mädchen wünschen, aber nur weil wir schon einen Jungen haben. Aber wenns dann wieder ein Junge wird ist's auch egal, hauptsache eben gesund wie hier schon alle erwähnt haben. Außerdem sollen Mädchen ja Zicken sein und mein Sohn ist echt sowas von pflegeleicht im Großen und Ganzen! Von daher.... noch so ein Exemplar und ich bin total zufrieden! :-p

Ich persönlich finde (das ist aber meine ganz persönliche Meinung, das möchte ich hier mal unterstreichen), dass es für Mädchen einfach schönere Anziehsachen gibt.

Über meinen Vater habe ich mich am Meisten geärgert. Der meinte nämlich - als er seinen Enkel zum ersten Mal gesehen hat - : "Ich habe 2 Töchter, meine jetzige Frau hat 2 Töchter mit in die Ehe gebracht und meine andere Tochter hat mir ja auch ein Enkelchen geschenkt, das ist wohl der Grund, warum ich Jungs nicht ausstehen kann!" :-[ Das muss man sich echt mal reinziehen! Wenn es jetzt wieder ein Junge wird, werde ich wohl zu meinem Vater sagen: "Ein Glück ist es kein Mädchen geworden, jetzt hast Du wenigstens noch einen Jungen in der Familie, den Du nicht ausstehen kannst!" :-[
Und leider tragen meine Kinder und ich auch noch den Nachnamen meines Vaters da mein Freund nicht heiraten will! #heul

Na ja, soviel zu dieser Mädchen-Erwartungshaltung!!!!

LG
Julia (16. SSW) und die sich überraschen lassen will vom Geschlecht!

Beitrag von rockabella 04.09.06 - 13:27 Uhr

Bei uns hat sich eigentlich jeder gefreut, dass es ein Junge wird! Aber das hat auch eigentlich von Anfang an jeder angenommen... warum auch immer :-)

Mein Freund war völlig aus dem Häusschen, als er sah dass es ein Junge wird #freu Auch der Pate von dem Kleinen hat sich wahnsinnig gefreut (ferne mein Vater, mein Bruder.. eigentlich so gut wie alle männlichen Familienmitglieder und Freunde :-D)
Ich hätte auch sehr gerne ein Mädchen gehabt #schein, aber jetzt wo ich es weiß, kann ich es kaum erwarten!! Ein Junge hat ja doch genauso tolle Seiten wie ein Mädchen!! Hauptsache gesund, so sieht das glaube ich, jeder hier ;-)

Aber wenn ich mir jetzt die ganzen tollen Jungssachen anschau, die wir schon haben, bin ich schon froh, dass es ein Junge wird!! #freu#freu#freu#freu#freu

Verena + Bub (19+3)

Beitrag von sunnyt 04.09.06 - 13:39 Uhr

Hallo uggl!

Bei unserem ersten Kind wollten alle lieber einen Jungen - es war genau umgekehrt... Das hat mich auch total genervt zumal meine FA auch noch gesagt hat es gibt einen und das war dann Fakt für alle - aber für mich nicht, denn die haben sich doch schon oft geirrt die lieben Ärzte... Verstehen konnte ich das ganze Getue nie, denn für mich war nur wichtig, dass der Zwerg gesund ist!

Beim zweiten dachte ich OK ein Pärchen wäre schön, aber auch zwei Jungs... Also mir ist es wieder egal... Der Rest meint es gibt ein Mädchen - das nervt schon - aber was will man machen!

LG sunnyT

Beitrag von curlysue1 04.09.06 - 15:17 Uhr

Hallo,

beim ersten Kind hab ich mir immer einen Jungen gewünscht und er ist jetzt 21 Monate alt#freu

Beim zweiten ein Mädchen naja wie es aussieht wird es eins#freu

Ich finde auch für Mädchen gibt es einfach viiiiiiiiel schönere Anziehsachen.

LG

Curly 19.ssw#ei

Beitrag von knuddelhase01 05.09.06 - 00:17 Uhr

Keiner hat was zu wollen ;-)............haha hauptsache gesund das ist das wichtigste!!!!!!!!

Also mir ist es nach zwei Fehlgeburten egal Hauptsache es kommt gesund auf die Welt, oder?! :-) #kratz

Liebe Grüße Corina (SSW 10+4)