starke hellrote blutungen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von puhschrein 04.09.06 - 13:31 Uhr

Hallo

habe vor gut 6 wochen meinen sohn zur welt gebracht. der wochenfluss war normal, also erst stark, dann bisschen schwächer, von hellrot zu dunkelrot, bis bräunlich und dann eben weg. wie er halt ist. gut dann hatte ich ungefähr 4 tage keine blutungen und aufeinmal begannen sehr starke hellrote blutungen. mit krampfartigen unterleibsschmerzen. dachte mir zuerst dass das die normale regel ist. aber langsam macht mir das angst. die blutungen werden immer stärker, und sind immer noch hellrot. mir ist schwindlig und ich bin ziemlich blass. ich weiß ja nicht ob das normal ist nach der geburt. und zum arzt wollte ich eigentlich noch nich weil ich den arzt damit nicht nerven kann ja auch ganz normal sein, deswegen wollte ich hier erst mal nachfragen.

danke schon mal für eure hilfe


lg

lisa

Beitrag von daviecooper 04.09.06 - 14:29 Uhr

Hallo Lisa!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das normal sein soll. Hellrotes Blut scheint ja immer von einer frischen Wunde zu kommen, da würde ich auf jeden Fall mit zum Arzt. Vor allem wenn du Schmerzen hast.

Liebe Grüße

daviecooper + Charlotte (*7.7.2006)

Beitrag von saskja30 04.09.06 - 15:19 Uhr

Hallo Lisa,

könnte gut sein, dass es deine Regel ist. War bei mir auch ziemlich heftig, auch hellrot und mit Schmerzen. Allerdings scheint mir der Zeitpunkt schon recht nahe zur Geburt.

Also bitte schnellstmöglich ab zum Arzt!

lg
Saskja

Beitrag von nina265 04.09.06 - 16:17 Uhr

Hallo Lisa,

ich würde Dir raten ganz schnell zum Arzt zu gehen! Keine falschen Hemmungen ihn zu nerven, lieber einmal zu viel hin gegangen als das nachher was ist, und Deine Beschreibung der Blutung klingt schon recht bedenklich....

Beitrag von bine3002 04.09.06 - 19:15 Uhr

Ich habe gerade genau das gleiche Problem mit einigen Abweichungen:
1. Die Geburt ist bei mir 7 Wochen her
2. Ich habe keine Schmerzen
2. Mir ist nicht schwindelig

Ich empfehle dir dringend sofort zum Arzt zu gehen. Schwindel ist nicht gut.

Ich nehme aber an, dass es bei mir die Regel ist.

Beitrag von puhschrein 04.09.06 - 20:32 Uhr

hallo

habe heute dann noch bei meinem arzt angerufen ob ich vorbeikommen soll. am telefon wurde mir dann gesagt es sei ganz normal. was ich jetzt aber nicht glaube. was soll ich denn jetzt machen???

Beitrag von bine3002 04.09.06 - 22:00 Uhr

Ich habe heute auch angerufen. Habe die Nachuntersuchung eigentlich erst am Freitag. Nun soll ich morgen schon kommen. Mir wurde gesagt, es könnte die Regel sein, es könnte ein Rest vom Wochenfluss sein, sozusagen das große Finale, es könnte aber auch ein Plazentarest sein und das wäre ganz dumm...