Kleine Umfrage - findet Ihr das Mädchen braver sind als Jungs ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alextra 04.09.06 - 13:33 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte vor einiger Zeit eine kleine Diskussion mit einer Freundin, weil sie nur liebe und brave Mädchen um sich hat und Jungs als anstrengender empfindet.

Ich empfinde die Mädchen um mich rum aber ehrlich gesagt, nicht als wirklich einfacher (wir sind übrigens beide Jungs-Mamis).

Wie seht Ihr das denn ?? Hören Mädchen besser als Jungs ?? Machen Sie weniger Quatsch ?? Sind sie im großen und ganzen braver ??

Ich bin mal sehr gespannt auf Eure Antworten ...

Liebe Grüße
Alex & Lennart (28 Monate)

Beitrag von picco_brujita 04.09.06 - 13:37 Uhr

hallo alex,

kann ich nun wirklich nicht sagen, dass meine kleine maus "friedlicher" als ein junge ist... sie ist ein kleiner wirbelwind und kann mit ihren 16 monaten eine ganz schöne zicke sein... also kein Engel sondern eher ein Bengel :-)

also kann man das wirklich nicht so verallgemeinern - es gibt immer solche und solche ;-)

lg
brujita

Beitrag von nicky2308 04.09.06 - 13:37 Uhr

Hey Alex,

ich kann auch nur von mir und meiner Umgebung sprechen und was soll ich sagen:

Ich find Jaaaaaaaaaaaaaaaa#augen.

Das kann aber auch daran liegen, dass ich ein sehr quirliges Wesen zu Hause habe, dass sehr frech und aufmüpfig zu jedermann ist;-).

Die Mädels in seiner Kitagruppe sind echt alle lieb und in der bekanntschaft sind viele Mädchen sehr ruhig und anhänglich ihrer Mama gegenüber.

Aber ich bin auf die anderen Antworten auch sehr gespannt.

Liebe Grüsse Nicole und Terrorzwerg Jannik (23Monate).

Beitrag von espirino 04.09.06 - 13:38 Uhr

Hallo Alex,

ich denke das kann man nicht aufs Geschlecht beziehen.
Ich kenne Jungs, die sind unmöglich (manchmal) und ich kenne Mädchen, die sind unmöglich (manchmal). Das kommt wohl sehr auf den Charakter an.
Bei Streßsituationen verwenden Jungen und Mädchen aber unterschiedliche "Argumente". Wobei es bei kleineren Kinder eher noch nicht so deutlich hervorsticht. Eher später, wenn sie größer werden.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05
(die mal zwei kleine Engel sind #schein und dann reitet sie wieder der Wutteufel :-[ )

Beitrag von snoopfi 04.09.06 - 13:39 Uhr

Hi Alex,

ich bin auch eine Jungs Mama und 2 weitere Freundinnen ebenso. Nur eine Freundin von mir hat eine Tochter bekommen.

Ich kann sagen: tagsüber sind die Jungs definitiv anstrengender als die Kleine meiner Freundin. Dafür macht die Kleine meist die Nacht zum Tage. Da wiederrum sind unsere Jungs braver.

Ob Mädchen nun besser zuhören als Jungs, glaube ich nicht. Zumindest in dem Alter in dem sich unsere Kids befinden noch nicht. Die Kinder liegen alle zwischen 12 und 16 Monaten.

Jungs sind eben eher die kleinen Raufer und Räuber. Mädels werden dafür irgendwann zu kleine Prinzesschen und oder Zicken ;-)

Liebe Grüße
Snoopfi

Beitrag von fiorii 04.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo,

also dem kann ich zustimmen.

Mein Sohn ist der Teufel in Gestalt und meine Tochter ein kleiner Engel.

Meine Freundin hat 2 Mädels die ganz brav sind ,zwar manchmal zickig aber sonst echt brav.

Der Sohn meiner Schwester ist auch ein Rebell.
Mädchen sind im allgemeinen nicht so anstrengend wie Jungs.

Das kommt vielleicht in der Pupertät?!

Aber auch in diesem fall gilt:Außnahmen bestätigen die Regel.;-)

fiori#blume

Beitrag von lady_chainsaw 04.09.06 - 13:47 Uhr

Hallo Alex,

Luna ist da eine gepaltene Persönlichkeit ;-)

Zu Hause ist sie "Miss Hummeln im Hintern", kann auch gerne mal so einen richtigen Bock schieben #schwitz

Aber im Allgemeinen ist sie doch eher brav und hört (meistens) auf die Dinge, die man 2 - 3x sagt #freu An sich also doch eigentlich recht pflegeleicht, wenn halt auch unheimlich mobil.

Sie hat aber auch noch nie etwas "angestellt" - zu mindest nicht´s dramatisches wie z.B. Brot in den Videorekorder stecken *ggg*
In der Öffentlichkeit (also z.B. KiGa) gehört sie wohl zu den braven Mädchen #huepf - was also Nicole´s (nicky2308) Ansicht bestätigt. Unsere Kinder sind ja im selben KiGa.

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von bibabutzefrau 04.09.06 - 14:44 Uhr

nein: siehe hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=555627

LG Tina,Mädchenmama und voll im Stress weil ihre Motte ständig einen neuen Einfall hat wie man Mama in den Wahnsinn treiben kann!;-)

Beitrag von danni64 04.09.06 - 14:45 Uhr

Hallo Alex,

ich habe zwei Jungen und ein Mädchen !! Meine Kleine steckten die beiden Jungen in die Tasche.
Sie hat einen kleinen Dickkopf und meine beiden Jungen waren nicht so schlimm in der Trotzphase,wie meine Kleine.

Sie ist die typische Zicke und wenn sie nicht bekommt,was sie will,dann wird auch gebissen,gekratzt oder in den Haaren gezogen.

Zudem sind und waren meine beiden Jungen nicht so wild und quirlig,wie unsere kleine Maus.

Jungen sind leichter und besonders in der Pupertät. Ich habe eine Stieftochter und wenn ich an die Pupertät denke,dann stellen sich noch heute die Haare bei mir auf ;-).

Mein grosser Sohn ist das einfacher. Er hat zwar eine grosse Klappe bekommen und meint,er wäre ein Mann;-), aber trotzdem ist es einfacher.

Wenn ich dran denke,dass ich das in 10 Jahren noch mal alles vor mir habe,na dann herzlichen Glückwunsch #schock.

Zusammen gefasst möchte ich sagen,Jungen sind einfacher und ruhiger als Mädels.

LG Danni !!!!

Beitrag von zwillima 04.09.06 - 14:50 Uhr

Hallo,

ich denke, daß Jungs ab 2 Jahren mehr Unsinn anstellen als Mädchen. Weil sie anders spielen und andere Interessen haben.

Sie machen sich öfters schmutzig und achten nicht so auf ihre Kleidung, wie kleine Mädchen/Prinzessinen.
Es mag auch Ausnahmen geben, aber bei den Mädels in meinem Bekanntenkreis ist es auf jeden Fall so.
Während die Mädchen im sauberen Kleidchen brav den Puppenwagen von einer Ecke in die andere schieben, spielen meine Jungs Bauer oder Bauarbeiter und graben mit bloßen Händen metertiefe Löcher in den Lehmboden.

Daß nun ein Mädchen besser folgt als ein Junge, konnte ich bis jetzt noch nicht feststellen. Einzig und allein das unterschiedliche Spielverhalten, die Experimentierfreudigkeit und das daraus entsstehende Chaos finde ich auffällig.

Ach ja, irgendwie finde ich, daß Jungs viel verschmuster sind als Mädchen...aber vielleicht täusche ich mich da auch.

L.G.
zwillima

Beitrag von danni64 04.09.06 - 15:28 Uhr

stimmt,Jungen sind verschmuster als Mädchen.

Meine Jungen waren und sind Schmuser. Bei meiner Kleinen kann man froh sein,wenn man ein Küsschen bekommt.

Obwohl,bei Papa kuschelt und schmust sie gerne. Lernt halt schon das flirten ;-).

LG Danni !!!

Beitrag von ayshe 04.09.06 - 15:31 Uhr

ich mag den begriff "brav" ehrlich gar nicht, hört sich so an, als hätte man alles natürlich unterdrückt und das kind säße stumm dort, wo man es hinsetzt.


wenn du meinst,
lebhaft,
interessiert,
erfinderisch,
mutig,
abenteuerlustg...

dann sehr ich da keine unterschied zwischen jungen und mädchen.



lg
ayshe

Beitrag von mariquita 04.09.06 - 18:07 Uhr

Hallo Alex

Ich finde nicht, dass Mädchen besser hören als Jungs und ich finde auch nicht, dass sie "braver" sind. Meine Tochter (3) ist sogar wilder als manche Jungs, aber ich finde, Mädels sind zarter im Umgang mit Dingen. Jungs müssen immer irgendwie mit einem Stock um sich hauen und sind einfach grober. Mädchen sind in dieser Beziehung zarter. Das ist so das, was ich um mich herum erlebe!

Ganz liebe Grüsse

Claudia mit Vivien #blume

Beitrag von sinaundbenedikt 04.09.06 - 22:29 Uhr

Ich habe einen Jungen und ein Mädchen und ich muß sagen das meine Tochter um einiges Pflegeleichter ist/war als mein Sohn in dem alter gewesen ist und ist.Sie hört besser als er und bockt auch nicht so wie aber das hat einen Grund und zwar versteht sie auch schon viel mehr als er in dem alter verstanden hat weil mein Sohn Entwicklungsverzögert und es noch nicht vertshen konnte,jetzt wird es auch einfacher mit ihm weil er lernt und verstehen lernt und sich jetzt besder ausdrücken kann wie vorher....

Aber in großen und ganzen würde ich sagen das Mädchen einfacher sind...