Probleme mit der Ex meines Mannes

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sonnenscheinbarby1 04.09.06 - 14:59 Uhr

Muß meinem Ärger mal Luft machen.
Als mein Mann am vorletzten Kindwochenende seinen Sohn zur Ex brachte und zu ihr sagte, das sie den Koffer für den Urlaub im oktober packen soll, sagte sie ihm noch, er solle eine Liste machen , mit den Sachen die er noch braucht.
Gestern nun, wieder ein Kindwochenende, brachte mein Mann seinen Sohn nehmst diesen Brief zur Ex. In dem Brief stand die Kofferliste und Angaben zum Flug sowie Landung. Es standen weder Nittigkeiten noch irgendeine Gemeinheit drin, sondern nur Fakten. Den Brief hatte ich gecshrieben, weil mein Mann soetwas mir überläßt. eine halbe Stunde nach der Sohnabgabe rief die Ex an, wollte mich sprechen und beschimpfte mich am Telefon.
" Ob ich sie verarschen möchte! Schließlich hätte sie seit 10 Jahren ein Kind und wüßte, was in den Koffer muß. Auch hätte sie nie zu meinem Mann gesagt, daß sie eine Kofferliste wolle. Das das Schreiben eine Frechheit von mir ist, und immer wieder, ob ich sie verarschen will."
Der Brief war nur nett gemeint, damit sie alle Fakten kennt und nun wieder soetwas.
Wie würdet ihr weiter reagieren?
Ich platze bald bei dieser Frau und mache drei Kreutze und viele Luftsprünge, wenn der Sohn 18 Ist und wir nichts mehr mit der Alten zu tun haben. Ich kann bald echt nicht mehr. Der Hass für diese Frau wird immer stärker.
Und ich kann mich nicht abreagieren und Besserung ist bei der Frau nicht zu erwarten.
Nun habe ich alles gesagt.

Beitrag von curly_hasi 04.09.06 - 15:20 Uhr

Hallo!

Das hört sich für mich nach Missverständnis an. Und wahrscheinlich kommt sich die Exfrau auch blöd vor, wenn sie von dir eine Liste erhält statt von ihrem Exmann. Kann der das nicht selbst?! #kratz

Vor allem dein Satz "Ich platze bald bei dieser Frau und mache drei Kreutze und viele Luftsprünge, wenn der Sohn 18 Ist und wir nichts mehr mit der Alten zu tun haben." lässt darauf schließen, dass du eher mit dem Sohn als mit der Ex ein Problem zu haben scheinst.... Aber auch wenn er 18 ist, ist er immer noch da und immer noch der Sohn deines Mannes! Finde dich damit ab.

Ansonsten würd ich diesem Telefonat keine große Bedeutung beimessen. Vergiss es einfach. Du hast es ja nur gut gemeint.

Curly

Beitrag von _lasse 04.09.06 - 15:36 Uhr

Moin,
ich bin auch so eine böse Ex #schock
Also als erstes würde ich auch mal sagen, dass Du mit der ganzen Sache nix zu tun hast und wenn die Ex so reagiert ich nicht verstehe warum Du so eine Liste schreibst.
Du hast ein PC, da hätte man eine Liste per Computer erstellen können, dann wäre nicht ersichtlich wer es aufgesetzt hat.
Hört sich für mich ein wenig nach *Öl ins Feuer gießen* an.

Auch scheint es mir, dass Du eifersüchtig auf diese Frau bist, weil sie schon mit Deinem Mann verheiratet war, weil sie ein gemeinsames Kind haben, weil sie sich mal geliebt haben.....
Versuch mal Dich abzuregen... warum haßt Du diese Frau so?

Schon mal darüber nachgedacht, dass Dein Mann etwas falsch verstanden hat?
Ach und ob es Dir paßt oder nicht, die beiden werden immer Eltern bleiben, ob der Sohn 18 ist oder 30 oder 50 Jahre.
In diesem Sinne....

Karin #katze

Beitrag von hummelinchen 04.09.06 - 19:11 Uhr

wer hier wohl eifersüchtig ist... ;-)
Du hast Recht, es war mal Liebe,
du hast recht, es entstand ein Kind,
du hast recht sie werden auf lebenszeit Eltern bleiben
aber
unrecht hast du, wenn du sagst es geht sie nichts an.
Sie ist für das Kind eine feste Bezugsperson geworden ob es dir passt oder nicht.
Und noch was, Männer erstellen solche Listen nicht, das sollte euch Exen mal klar werden, sowas machen Frauen.
Arrangiere dich damit, das du Vergangenheit bist und die Zukunft Listen schreibt...
Frauen stehen immer in Konkurrenz, blöd aber wahr.
#blaBöser, böser Brief, fahr mal runter!!! #gaehn

Beitrag von _lasse 04.09.06 - 22:10 Uhr

Falsch.
Kommen keine bösen Listen oder böse Briefe von der Neuen ;-)
Was ist eine feste Bezugsperson, die die Kinder evtl. einmal im Jahr sehen #augen
Ich bin für mein Leben gerne Vergangenheit (wenn es mal so wäre, nach meinem Ex wäre ich immer noch Zukunft)
Nein ich komme nicht runter, weil solche angeblichen gut gemeinten Listen, einmischen usw. nur böses Blut geben.
Dies nix mehr mit dem Wohl der Kinder zu tun hat.... so etwas nenne ich Stutenbissigkeit (ob von Ex oder Nex ist eigentlich egal)
Ausserdem können normale Frauen auch ausserhalb der Konkurenz nebeneinander exestieren, sich respektieren und müssen nicht unbedingt ihren Hass noch schüren.

Ich habe noch nicht einmal aufgefahren ;-)

#bla #bla #bla versuch du erstmal auf meinen Zug aufzuspringen :-p

LG Karin #katze

Beitrag von hummelinchen 05.09.06 - 21:14 Uhr

Hallo Karin,

nee, auf einen fahrenden Zug aufspringen heißt, sich böse zu verletzen.
Ich fahr lieber Bummelbahn, gemütlich ist besser und stressfreier.. ;-)
Wie du in meiner VK lesen kannst, habe ich beide Seiten der Medaille. Einmal bin ich Ex, einmal Nex (witzig #freu) und beides ist manchmal echt schwer hat aber auch nette Seiten. Aber letztlich muss ein Weg gefunden werden um klar zu kommen.
Bei uns hat es etwas gedauert (beide Seiten) aber mittlerweile funktioniert es ganz gut.
Und ich bin eine feste Bezugsperson für meine Co-Tochter (Stiefmutter/ Stieftochter hört sich doch echt fies an #schein), da sie alle zwei Wochen für vier Tage bei uns ist und die Hälfte aller Ferien.
Viel schwieriger war es aus zwei, völligst verwöhnten Einzelkindern, sowas wie Geschwister zu machen - aber auch das hat geklappt.
Ich glaube es gibt immer zwei Seiten:
- Mütter, die die Kinder nicht loslassen können, wenn eine Nex da ist
- und ne Nex, die eifersüchtig ist bezgl. all dem was du beschrieben hast.
Selten, dass es funktioniert. Irgendeiner schießt immer... #augen
Aus so einem kurzen Bericht auch das richtige raus zu lesen ist sehr schwer. Sachlich bleiben ist da die beste Devise...

lg Tanja (die die Märchenmondbücher auch verschlungen hat...;-))

Beitrag von _lasse 06.09.06 - 09:29 Uhr

Moin Tanja,
ich habe auf das Posting in meinen Augen recht sachlich geantwortet (mußte meine Finger gaaaanz ruhig halten)
Ich finde es nicht schön wenn man die Ex oder Nex haßt und ich finde es auch nicht toll wenn man dann schreibt *bin froh wenn Kind 18 wird* #schmoll
Ich weiß das beide Seiten nicht einfach sind.
Wie gesagt, meine Kinder haben kaum Kontakt zum Vater und haben dessen LG evtl. zweimal gesehen.
Mein Mann springt bei den beiden Jungs als Vater ein und da werden bei uns alle Kinder gleich behandelt.
Ich bin ja auch der Meinung, wenn die Kinder beim WE-Elternteil sind, dass der Neue/die Neue genauso dazu gehört.... aber ich muß nicht unbedingt noch zusätzlichen Stress verursachen.
Klar gibt es auf beiden Seiten Leute die nie Ruhe geben (kannst meinen Exmann gerne geschenkt haben :-p ) aber je mehr ich mich darüber aufrege umso mehr freut es die Gegenseite und umsomehr leide ich, bzw. die Kinder darunter.

Also wenn Beschimpfungen usw. lege ich einfach den Telefonhörer auf. Ausserdem hat der liebe Gott mir zwei Ohren gegeben.... in einem rein, in dem anderen raus ;-)

LG Karin #katze

Beitrag von hummelinchen 08.09.06 - 18:56 Uhr

Hey,
neeeee, behalt deinen EX, habe selber so ne Blimse.. #augen ;-)
Mein Männe ist für meine Tochter auch mehr Vater als der eigene.
Ich glaube, die Aussage mit dem volljährig sein bezog sich mehr darauf, dass dann die Ex aus der Beziehung raus ist, weil das Kind volljährig ist und selber bestimmt. Das es damit zu tun hat, dass Kind nicht haben zu wollen?- so habe ich das nicht verstanden.
Aber mal ganz ehrlich, manchmal könnte ich die Ex von meinem Mann zum Mond TRAGEN, dann weiß ich wenigstens, dass sie da angekommen ist.. (Grins) #schein
Und sie würde mich wahrscheinlich genauso gerne dort abladen. :-p

Auf der anderen Seite, wenn es was ums Kind zu besprechen gibt, dann können wir das auch. Und ich bin schon bemüht, ihr nicht das Gefühl zu geben etwas besser zu wissen, denn das würde ich umgekehrterweise auch voll ätzend finden.
Feiern würde ich mit der nicht!!!! #schock Brrrrr....
Aber das liegt nicht daran, dass sie eine EX ist, sondern weil wir nicht dieselbe Wellenlänge haben.

Naja, genug geschwallert, wir meinen wohl doch dasselbe, nech? ;-)

oke, bis denne und alles liebe für euch Tanja

Beitrag von _lasse 09.09.06 - 09:20 Uhr

Moin Tanja,
ich habe mit der Next meines Exes nix zu tun #freu
Ich habe mit der Frau bisher einmal telefoniert.....
Mein Exmann zahlt z.B. keinen bis kaum KU, so wir haben nächstes Jahr Konfirmation. Erstens möchte unser Sohn seinen biologischen Vater nicht dabei haben, zweitens würde ich weder ihm noch seiner Freundin noch sonst jemandem aus seiner Familie ein Essen bezahlen ;-)
Ich denke schon, dass wir auf einer Wellenlänge sind ;-)
Ich bin halt auch der Meinung *leben und leben lassen* ich denk mir immer wenn ich evtl. diese Frau unter anderen Umständen kennen gelernt hätte wäre sie vielleicht eine gute Freundin geworden #augen weiß mans :-p
Ich denke beide Seiten sind nicht einfach... nur mit Hass und Streitereien macht man sich selbst nur das Leben schwer.

LG Karin #katze

Beitrag von donravello 06.09.06 - 22:45 Uhr

zitat:
"Und noch was, Männer erstellen solche Listen nicht,...."
wer hat denn dir diesen floh in das ohr gesetzt?#augen

grüßle
wolf

Beitrag von danni64 04.09.06 - 15:39 Uhr

Sorry,aber da hätte ich mich als Ex auch geärgert.
Auch wenn der Sohn 18 ist,bleiben die Beiden Mutter und Vater.

Vielleicht solltest du dich da raus halten. Die neue Frau meines Exmannes wollte mir auch immer erzählen,was mein Junge in den Ferien mitbringen muss und wie ich ihn zu erziehen habe.

Es ist mein Kind und ich kenne meine Kind. Sie hat drei Söhne,schon erwachsen und ihre Erziehungsmethoden finde ich daneben. Habe mir aber immer meinen Teil gedacht.

Naja,nun hat sie es ja geschafft,dass mein Ex sich nicht mehr um seinen Sohn kümmert und ist mich "Alte" auch mit los.

Schade,denn ich habe mich von diesem Mann getrennt und nicht mein Sohn,aber er muss mit drunter leiden,dass die neuen Frauen die "Alten" los werden wollen.

Ich kann nur sagen,es tut mir leid,dass wir vor euch mit diesem Mann zusammen und verheiratet waren und uns noch getraut haben,mit diesem Mann ein Kind zu bekommen.

Da wollen wir mal schwer hoffen, dass du nicht mal so eine "Alte Ex " wirst und man dann so über dich spricht.

Danni !!!!

Beitrag von irmi182 06.09.06 - 22:42 Uhr

Stimme dir voll zu#pro#pro#pro#pro

Beitrag von mareliru 04.09.06 - 16:12 Uhr

Überlege doch mal andersherum. Dein Kind geht in Urlaub und jemand erzählt Dir, was sie mitnehmen soll. Ehrlich, ich käme mir da auch vera..... vor. Was stand da drin, 6 Unterhosen, 6 T-Shirts ...? Ihre Reaktion war dennoch voll daneben. Beschimpfen lassen würde ich mich von niemandem!

Zu Deinem Bezug zur KM: wenn Du Dir das Leben selbst leichter machen willst, lenke die Beziehung zu ihr auf die Sachebene.

Ich für meinen Teil halte mich vor der KM in Bezug auf meine Stieftochter raus oder tue und biete an, was ich für das Beste halte. Wenn Angebote nicht angenommen werden, war ich anfangs oft enttäuscht und habe es nicht verstanden. Heute zucke ich nurnoch mit den Achseln. Ich habe angeboten, die letztendliche Entscheidung liegt bei ihr. Es geht nicht um die Konkurrenz zweier Frauen, es geht um das Kind und darum, dass mein Mann einen guten und regelmäßigen Bezug zu seiner Tochter haben kann.

LG Mare

Beitrag von carolynca 04.09.06 - 18:09 Uhr

Sorry, ich verstehe die Antworten der Vorschreiberinnen nicht.

Du hast die Urlaubsliste angefertigt. Ich habe die zwar nicht gesehen, aber wenn du sachlich und höflich alles formuliert hast, sehr ich kein Problem.

Nicht du, sondern die EX ist völlig über die Grenzen getreten.
Sie muss es akzeptieren, dass ihr Exman und du jetzt eine Einheit seid.
Das fällt bestimmt nicht leicht, und sie hat garantiert auch noch mit Eifersucht zu kämpfen, denn offensichtlich gefällt es dem gemeinsamen Kind auch bei Dir und du kümmerst dich gut.

Vielleicht wäre es besser, wenn einfach dein Mann, oder per PC, Vorschläge für eine Urlaubsliste kämen. Vermute aber, die Ex hätte sowieso etwas gefunden, um sich aufzuregen.

Es liegt nicht an Euch. Wünsche Euch trotz dem Stress einen schönen Urlaub.

Beitrag von hummelinchen 04.09.06 - 19:04 Uhr

Jaja, die Exfrauen...
Lass dich nicht ärgern, #liebdrueck
sie fühlte sich angegriffen, hatte vielleicht schon vergessen, dass sie die Liste angefordert hat und wenn nicht, wollte sie die garantiert NICHT von dir haben. ;-) Denn schließlich ist das ja IHR Sohn.. Verstehst du?!
Anstrengend aber so ist das nun einmal...
Bleib höflich, das ist das beste. Deinen Muff gegen dieses Frau lass bei deiner Freundin ab...
Mach ich auch so, denn Stress hat keinen Zweck!! #cool
Ceep cool! lg Tanja

Beitrag von sonnenscheinbarby1 04.09.06 - 19:25 Uhr

Die Ex wollte ja am Wochenende davor noch eine Liste, nur ist ihr das DUMMERWEISE diesmal entfallen. Habe die Liste auch extra am Rechner geschrieben und alles erklärt. Unter die Kofferliste, die keine Mengenangaben enthielt, hatte ich auch geschrieben,

" so wie du es selbst auch für eure Reise sonst einpacken würdest."

Das sie so austickt, damit haben weder mein Mann noch ich gerechnet. Die beiden sind jetzt 10 Jahre auseinander, und sie kommt immernoch nicht damit klar. Ich kenne meinen Mann auch seit zehn Jahren. Für die , die jetzt stänkern wollen.

Wird interessant, wenn sie erst mal erfährt, daß ich wieder schwanger bin, dann wird sie nämlich noch mehr Theater machen.

Habe oft genug Angebote zum Frieden gemacht, im Sinne des Kindes. Alle abgelehnt, von ihrer Seite.
Um so wohler sich der Sohn bei uns fühlt, um so mehr stänkert sie auch. Auf den Sohn bin ich nicht eifersüchtig, warum auch?
Die Ex macht das ganze schwer und nicht der Sohn.

Beitrag von tonkaldonna 04.09.06 - 20:28 Uhr

ich glaube nicht das du probleme mit dem jungen hast,sondern sie,wie die vorrednerinnen schon schreiben,sie mit dir.
mein mann und ich hatten fast das gleiche prob lem.seine exfreundin trennte sich von iohm,weil sie einen besseren gefunden hatte.wollte das mein mann sich täglich und jedes we um den lütten kümmert.was er auch für kurze zeit machte und dann einstellte,denn auch mein mann brauchte mal ruhe nur wollte sie es nicht akzeptieren.mittlerweile ist es so ausgeatet,daß mein mann den lütten garnicht mehr zu sehen bekommt und das nun seit 2 jahren.
höre nicht auf diese attacken dieser frau und lege beim nächsten mal auf,wenn sie dich so anfährt.
beate

Beitrag von nadine67 06.09.06 - 09:32 Uhr

hast du dich nicht vor kurzem (ca. 2 wochen) darüber beschwert, dass du mit dem sohn deines mannes ganz gut klar kommst wenn du mit ihm alleine bist und sobald dein mann dabei ist gibt es nur ärger?

versteh ich jetzt irgendwie nicht #kratz

hier schreibst du, er hätte ihn schon 2 jahre nicht mehr gesehen #kratz

Beitrag von _lasse 04.09.06 - 22:24 Uhr

Moin,
wenn Du die Liste per #pc geschrieben hast und nicht daraus hervorging dass sie von Dir ist kann ich dann leider nicht mehr nachvollziehen warum die Exfrau so reagiert hat.
Evtl. hat die Frau Verlustängste.
Ich kann so etwas immer schlecht nachvollziehen.
Nur solltest Du nicht so direkt zeigen wie sehr es Dich ärgert, bzw. solltest Du versuchen diese Frau nicht zu hassen.
Ich kenne Eure Geschichte nicht, aber versuch die emotionale Ebene ganz von Dir abprallen zu lassen.
Mach es so wie ich, wenn die Ex (bei mir ist es der EX) anruft und anfängt zu schreien oder ausfallend zu werden leg ich einfach den Höhrer auf ;-)

Das mit dem schwanger sein usw. kenn ich auch zur genüge, mein Exmann ist völlig ausgeflippt als er erfahren hat, dass ich #schwanger bin und als ich es dann auch noch gewagt habe wieder zu heiraten #augen tja bei der nächsten Schwangerschaft hat er mir dann wieder sämtliche Behörden usw. auf den Hals gejagt..... #schmoll

Nicht immer auf die Exen schimpfen ;-) man kann schneller ne Ex werden als einem lieb ist und; nicht alle Exfrauen sind böse :-)

LG Karin #katze

Beitrag von donravello 04.09.06 - 22:27 Uhr

sachen gibt es die gibt es wirklich nicht.#augen
du hast dich eingemischt als zweitfrau. wenn der KV nicht fähig ist, selbst eine liste zu schreiben, auf der elternbene mit der KM nicht klar kommt, sollte er einnmal darüber nachdeneken, weshalb es so ist.
was deine wenigjkeit betrifft, die exen sind meisten ja die bösen, sie wollen mehr geld, sie wollen keine einmischung usw.;-)

besserung von der frau? wie wäre es mit deiner besserung zur einstellung?

grüßle
wolf

Beitrag von sonnenscheinbarby1 05.09.06 - 14:46 Uhr

Ich habe meinen Mann geheiratet, und wir sind jetzt eine Familie. Also geht mich auch alles an, was ihn betrifft, weil sonst könnten wir uns ja gleich trennen.
Mein Mann macht den Behördenkram und ich bin für alles andere zuständig, wie Briefe schreiben, Listen für den Urlaub anzufertigen und den Überblick in unserer Familie zu erhalten.
Wir sind seit 10 Jahren zusammen und solange kenne ich auch mein Stiefkind, seinen Sohn. Wenn er bei uns ist, hat er auf mich genauso zu hören, wie auf seinen Vater.
Wenn er Sachen braucht bei uns, kaufe ich sie ein. Auch Geschenke zum Geburtstag und andere Feiertage besorge immer ich, und zwar für die Ganze Familie.

UND ICH SOLL MICH RAUSHALTEN?

Entweder ich bin komplett in die Familie integriert oder ich kann mich scheiden lassen. Sonst bin ich gut genug, aber bei soetwas soll ich mich raushalten?

Ich glaube nicht Wolf, daß du das Recht hast mich anzugreifen!!!

Die Familie sind mein Mann, ich und unsere Tochter und sein Sohn, aber seine Ex gehört nicht dazu, sondern sie ist lediglich die Mutter seines Sohnes. Meine Einstellung hat sich in den 10 Jahren geändert, denn alles laß ich mir nicht gefallen.

Beitrag von nala666 05.09.06 - 16:32 Uhr

Ich muss dir irgendwo mal recht geben... Dein Stiefsohn hat auf dich genauso zu hören wie auf seinen Vater. Und er hat dir respektvoll entgegenzutreten. Denn du bist jetzt die Frau seines Vaters und ein Teil auch seiner Familie.
Doch ich denke das viele hier meinen das du dich nicht aus dem Leben deines Mannes raushalten sollst oder aus der Beziehung zu seinen Sohn. Die mutter fühlte sich vielleicht angegriffen weil es nun mal Elternsache ist für ihre Kinder zu sorgen. Ihnen den Pulli einzupacken falls es kalt wird. Die regenjacke wenns vielleicht mal Regnet.. Was ich meine ist. Die Mutter möchte das sie oder ihr mann das erledigen, denn sie sind die Eltern und sie müssen sich Gedanken um ihre Kinder machen...

Ich an ihrer stelle hätte zwar nicht dich angemeckert, sondern eher den Vater bzw ich hätte glaub ich nicht gemeckert sondern mit ihm darüber geredet das ich dies und das nicht in Ordnung finden würde.


naja viel Glück noch

Beitrag von donravello 05.09.06 - 22:25 Uhr

was hat das hören mit der zettelwirtschaft zu tun?
meine kids hören auf auf meine partnerin wenn diese etwas sagt, das ist eigentlich das A & O in einer lebensgemeinschaft.

grüßle
wolf

Beitrag von nala666 07.09.06 - 18:05 Uhr

In Dem Beitrag auf dem ich geantwortet hatte stand etwas davo das die Kinder ihres Mannes auch auf sie zu hören haben...

Beitrag von donravello 05.09.06 - 17:18 Uhr

nun werde mal nicht gleich hysterisch janet,

wenn du das als angriff siehst, hat du ein gewaltiges problem mit dir selbst.

daß die KM nicht zu deiner familie gehört ist all zu verständlich, doch sie ist indirekt ein teil der familie durch den sohn deines mannes.

denke jeder trägt so seinen teil zu den reibereien bei.

grüßle
wolf