Hilfe!!Kleines Problemchen.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anna81 04.09.06 - 15:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hab ein kleines Problemchen mit meiner Zyklusberechnung:
und zwar hab ich eig. einen netten 28 Tagerythmus,nur:letzten Monat waren es 34 Tage#schmoll
Was muß ich denn nun im neuen Monat zugrundelegen:die 34 oder 28 Tage?


Vielen Dank

Anna

Beitrag von chrisf 04.09.06 - 15:33 Uhr

hallo!
ich habe auch unregelmäßigen zyklus. ich rechne immer vom letzten zyklus und das kommt dann auch hin.
lg
christiane
habe auch mal gelesen, daß man den durchschnitt rechnen soll, aber das hab ich bisher nicht getan.
lg
christiane

Beitrag von anna81 04.09.06 - 15:37 Uhr

Hi,danke für deine Antwort.Dann heißt das also,das sich mein Zyklus nicht mehr zurückpendelt?#schock
Der is seit Jahren derselbe und das kann sich wirklich einfach so von einem Monat zum anderen so ändern??

Beitrag von chrisf 04.09.06 - 15:55 Uhr

es kann schon vorkommen,daß unter verschiedenen einflüssen (stress, urlaub etc.), kiwu (?) der zyklus sich etwas verlängert.
ich habe auch jahrelang einen regelmäßigen zyklus gehabt und dann wurde er länger. jetzt pendelt er zwischen 30-35 tage hin-und-her.
ich habe clomi über 3 mon. bekommen+ das verursacht auch teilweise einen längeren zyklus.
ob sich dein zyklus zurückpendelt, kann ich dir nicht sagen. ich würde es mal an deiner stelle beobachten und ggf. mal mit deinem fa darüber reden.
hast du denn nach deinen kiddies wieder verhütet (pille etc.)+jetzt vielleicht grad erst damit aufgehört?
könnte auch ein faktor sein.
du bekommst bestimmt noch weitere zuschriften hier im forum.
maybe hat jemand eine andere erklärung dafür.
lg und alles gute
chris:-)


Beitrag von anna81 04.09.06 - 16:04 Uhr

Ja,ich hatte jetzt 1 Jahr lang die Spirale,Zyklus verschob sich 1 Monat vor Ziehung ebensolcher.Na,ich werd einfach beobachten,bin jetzt halt nur so hibbelig,obs geklappt hat u. die Warterei,da irgendwie kein eindeutiger NMT,nervt;-)

Beitrag von chrisf 04.09.06 - 17:18 Uhr

hi noch mal.
wenn es ne hormonspirale ist, kann es gut möglich sein, daß sich dein zyklus verschiebt.
zudem, wenn persona (kenn mich damit nicht aus) dir am 1.9. den es anzeigt, rechne so ca. 14-16 tage drauf und dann wäre das ca. dein nmt.
lg
christiane

Beitrag von anna81 04.09.06 - 17:26 Uhr

Hi nochmal zurück,
nö,war ne Kupferspirale.Mein Gyn meinte,könnte sofort schwanger werden.Also ca. 12 bis 16.9......
#schmoll noch sooooooooo lang?!

Beitrag von chrisf 04.09.06 - 17:35 Uhr

ich denke schon. #gruebel
die 2.zyklushälfte entspricht normalerweise, oder sollte 14-16 tage lang sein.
versuch die zeit irgendwie durchzustehen.
ich muß auch noch bis nmt warten und glaub nicht, daß es "gefruchtet" hat. #schmoll
lg
christiane

Beitrag von anna81 04.09.06 - 17:44 Uhr

Dito,glaub es auch nicht.#schmoll#heul

Beitrag von halbschuh 04.09.06 - 15:53 Uhr

Hallo,
hatte diesen Monat das gleiche Problem.Mein Zyklus dauerte immer 28 Tage der letzte war auch 34.Habe dir meine Zyklusblatt mitgeschickt,da steht drauf das dieses mal nur 26 Tage dauern soll.Bin mal gespannt.Probiers mit den Ovulationstest.So wußte ich auch,wann ich herzeln sollte.
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=111472&user_id=639507
Liebe Grüße Halbschuh

Beitrag von anna81 04.09.06 - 15:59 Uhr

Ööhm,da durch die ZB`s steig ich nicht durch,führe auch keinen#hicks
Habe nen Personacomp. und der zeigte mir am 1.9 den ES an.
Nun weiß ich halt nicht genau,wann die Mens nun kommen müßte#schmoll
Wie kommst du denn auf die 26 Tage?
Kann das echt sein,das der Zyklus mal so,mal so ist?
Vor allem nach jahrelangem 28 Tage-Rythmus?