Depressionen???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von addes 04.09.06 - 16:32 Uhr

Hallo!

Mein Mann leidet unter Depressionen will es sich aber nicht eingestehen, hat jemand einen Tip für mich wie ich Ihm
dazu bringen kann zum Arzt zu gehen???

(Schlaflosigkeit, starke Stimmungsschwankungen, alles schwarz sehen und und und!!!!!!!)

Vielleicht geht es jemand ähnlich und hat Lust mit mir darüber zu plaudern?

Liebe Grüße
addes

Beitrag von judith81 04.09.06 - 19:50 Uhr

Hallo,
vorab, ich arbeite in der Psychiatrie als Krankenschwester. Ich würde ihm klipp und klar sagen, dass es so nicht weitergehen kann und dass er jetzt mal zum Arzt soll. ABer nicht im Befehlston, eher, dass du merkst, dass es ihm nicht so gut geht, dass du dir Sorgen, Gedanken machst.....viel Glück!
Lg
Judith

Beitrag von katzeleonie 04.09.06 - 20:18 Uhr

So ähnlich gehts bei uns auch. Ich habe welche, habe sie aber seit Jahren mit Medis im Griff, hat lange gedauert, aber ich bin dann gerne zum Arzt.

Mein Mann hat keine starken aber meineserachtens trotzdem welche. Wenn ich ihm sage er soll mal zum Doc gehen, nee um Gottes Willen nicht, sooo arg ist das doch gar nicht bla,bla usw.

So lange er nicht von sich aus drauf kommt, kannst Du da nicht viel machen. Wenns ihm erstmal richtig schlecht geht, wenn sich die Depression weiter steigert, wird er irgendwann gerne gehen, so wie ich damals.

Alles Liebe
leonie

Beitrag von addes 05.09.06 - 16:56 Uhr

Hallo Leonie!

Vielen Dank für dein liebes Mail!

Leider befürchte ich wenn sich die Dep. weiter steigert das er irgend wann mal was schlimmes macht und sich das Leben nimmt!

Ich werde Ihn unterstützen so lange es geht und ich hoffe
er lässt sich irgendwann helfen!

LG
Addes

Beitrag von katzeleonie 06.09.06 - 10:28 Uhr

Wünsche Dir daß er bald danach geht und alles gut wird.

lg
leonie#klee

Beitrag von lenser 04.09.06 - 22:20 Uhr

oh, ja
hir ist auch ne frau die darunter leidet!ich frag mich oft,wem es schlächter geht!
ich kann mein mann auch nicht dazu bringen sich behandeln zu lassen.
manchmal spiel ich sogar den doc.ich versuch auf ihn einzugehen,und wenn er mir sein herz öffnet,versuch ich es zu streicheln

aber wie mein vorrednerin schon geschrieben hat,sie müssen es einsehen,das sie hilfe brauchen!einsicht ist das beste weg zur besserung!

wenn du möchtest,können wir darüber reden!du kannst mir ja über meinem vk schreiben!!

es ist ganz arg wichtig,meiner sicht,das man sich nicht anstecken,mitziehn lässt!!

gruß lenser