Aufgepasst mit dem Geschenktisch im Festsaal!!!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von gwenny_hh 04.09.06 - 17:05 Uhr

Hallo Ihr lieben!

Ich möcht euch heute mal von einer kleinen Panne erzählen die uns auf der Hochzeit passiert ist, welche allerdings jetzt erst so nach und nach rausgekommen ist...
Wir haben in unserem Festsaal, direkt neben dem Brauttisch unseren Geschenketisch aufgebaut. Unsere Trauzeugen haben dann dort die Geschenke hingestellt die uns geschenkt wurden, und den Abend über konnte jeder der wollte schauen was die Leute sich so schönes haben einfallen lassen.
Alles schön und gut... Der Tisch füllte sich auch ziemlich schnell und wir feierten und hatten ne Menge spass...
Am nächsten Morgen schauten wir nach den Geschenken und uns ist eigentlich nichts aufgefallen... Wir bekamen besuch von unserer Nachbarin, die erzählte dann das die einen Nachbarn sich geweigert hätten sich an dem Geschenk der Nachbarn zu beteiligen. Und weil diese Nachbarn sowieso immer ein wenig "komisch" waren, hab ich dann genauer geschaut und keine karte von denen gefunden... Klasse! Essen und trinken auf unsere Kosten, aber nichtmal ne Karte sind wir denen wert.. naja, egal... man will ja nicht knausrig sein... Ein Geschenk, zwei komische Wichtel" Konnten wir allerdings niemandem zuordnen, so haben wir dann festgestellt das es von den "komischen" Nachbarn kam... Naja, nicht schön, aber immerhin etwas. Auch wenn wir nicht mit solchen "Trollen" zu ner Hochzeit kommen würden, aber egal...
Am Wochenende hat mein Mann dann die Fotos von den Einwegkameras abgeholt, die wir auf den Tischen verteilt hatten, und da war dann auch das Geschenk von denen zu sehen... Aber was war das??? In dem geschenk (in Folie verpackt) War eine Karte zu sehen!!! Die Karte ist weg... Wir haben dann die nachbarn gefragt, und denen die ganze Geschichte erzählt... Die hatten eine Karte mit reingesteckt in denen 50€ drin waren. dann wollte ich es ja genauer wissen. Bin zur anderen Nachbarin. Die hatten alle zusammengeschmissen, und einen Geldbaum geschenkt. Ich war ja schlau und hab mir gemerkt wieviel Geld dran hing.. hab die Nachbarin gefragt wieviel sie drangemacht hatten, nachdem ich ihr die Geschichte erzählt hatte, und siehe da: Es fehlten 125€#schock
Dann hab ich weiter überlegt... Welche Geschenke waren noch auf dem Tisch wo was geklaut sein könnte... Meine Beste Freundin und Trauzeugin... ich hab sie eben angerufen. Uns siehe da... auch da fehlten 25€!!!:-[
Zum Glück hatte mein Mann die Kuverts mit dem anderen Geld alle in seiner Jacke. Aber da denkt man man lädt nur Freunde ein und Bekannte, und dann sowas!
Die einzige Gelegenheit wo es passiert sein könnte war dann auch der Ehrentanz. Sonst war immer einer in der Nähe des Tisches...

Also passt bloss auf, das euch das nicht auch passiert!!!

Beitrag von 7of10 04.09.06 - 20:39 Uhr

Hallo,

das ist natürlich ganz #schmoll, dass Euch das passiert ist......aber ich muss ganz ehrlich sagen: man lässt auch nicht den Geschenktisch bis zum nächsten Tag völlig unbeobachtet #kratz.... Klar, es ist eine riesige Sauerei und man denkt nicht, dass es Menschen gibt, die sich daran vergreifen, aber Tatsache ist: es passiert immer wieder und auch hier wurde das leider schon öfter berichtet....

Wir haben unsere Eltern damals gebeten, wenigstens die Geldscheine (hatten uns nur Geld gewünscht) für uns zu verwahren und da konnten wir auch sicher sein, dass nichts abhanden kommt. Wir hatten auch Bäume mit Scheinen dran usw., die wurden von lieben Freunden noch morgens um 4 Uhr ins Auto geschlossen.

Ich kann mir nur vorstellen, dass es bei Euch jemand vom Personal war, Freunde und Familie tun doch so etwas sicher nicht.

LG
Katja

Beitrag von gwenny_hh 05.09.06 - 11:00 Uhr

Personal hatten wir nicht...
Der Saal gehört guten Bekannten von uns uns wir haben den gemietet und alles in Eigenregie gemacht. Geschwister und Trauzeugen haben gut mitgeholfen, und alles lief super...
Wir haben die ganzen Sachen natürlich auch nicht über Nacht allein im Saal stehen lassen... Meine Eltern waren bis zum Schluss da und haben dann alles natürlich mit nach Haus genommen.
Die einzigen Augenblicke die der Tisch unbeaufsichtigt war, waren beim Ehrentanz und als der Beste Freund meines Mannes draußen ein kleines Feuerwerk organisiert hatte... Ansonsten war immer jemand aus der engeren Familie da, der immer ein Auge auf den Tisch hatte...

Beitrag von angel_28 04.09.06 - 22:01 Uhr

Oh weh, da wär ich auch super stinkig und enttäuscht
Aber meine Vorrednerin hat Recht, man sollte so einen Tisch auch nicht so stehen lassen
Das ist nicht das erste mal das ich sowas gehört habe. Traurig, aber bei Geld hört Freundschaft scheinbar echt auf
Wir haben deshalb solange alles auf den Tisch gestellt bis alle Gäste da waren und dann hat mein Schwiegerpapa das Auto vorgefahren und alles eingesammelt und nach Hause gebracht

Beitrag von 123kathy 05.09.06 - 00:09 Uhr

...und auch da muß man aufpassen - es gibt Diebe, die es auf Häuser von Brautpaaren abgesehen haben...
Kathy

Beitrag von gwenny_hh 05.09.06 - 11:03 Uhr

Genau aus dem Grund haben wir auch keine Anzeige in die Zeitung gesetzt wie wir es erst wollten... ;-)

Beitrag von angel_28 05.09.06 - 11:44 Uhr

Schon, aber es stand nichts in der Zeitung und es war jemand daheim

Beitrag von gwenny_hh 05.09.06 - 11:02 Uhr

Ja, meine Eltern haben es ja auch nach der Feier mit zu sich nach Haus genommen. Und der Tisch war nur zum Ehrentanz und zum Feuerwerk unbeaufsichtigt... Naja.. ändern kann man es jetzt eh nicht mehr...

Beitrag von yamie 05.09.06 - 10:13 Uhr

das da die enttäuschung groß war, kann ich mir gut vorstellen.
und grad WEIL ich oft gelesen hab, daß sowas bei einigen vorkam, hab ich das unseren eltern erzählt...

was denkst wie meine mutter bei unserer hochzeit auf die geldgeschenke aufgepasst hatte #pro wie ein kleiner geier! kaum nahm ich einen (geld)-umschlag entgegen landete dieser auch schon in einem extra beutel, fest in der hand meiner mutter. #freu die geldbäumchen standen ebenfalls extra. *gg*

und noch vor kaffee und kuchen wurden beutel samt bäumchen in unserem zimmer verschlossen.

und ehrlich? ich würds immer wieder so machen, auch wenn das hotel meinte, wir können ruhig ALLE geschenke auf dem tisch (über nacht) liegen lassen...



ich hoffe gwenny, daß sich das bei euch noch klärt.
liebe grüße,
yamie





#huepf Traumhochzeit - 24.06.06 #huepf

Beitrag von gwenny_hh 05.09.06 - 11:04 Uhr

Das hoffe ich auch... Ich hab meiner trauzeugin auch direkt bescheid gesagt. Die heiratet anfang oktober und da werd ich höchstpersönlich zusammen mit ihren Eltern und dem andern Trauzeugen dafür sorgen das die Geschenke sobald alle da sind auf deren Hotelzimmer verschwinden...;-)

Beitrag von jazzanova05 05.09.06 - 10:28 Uhr

Uns ist das Gott sei Dank nicht passiert. Der Tisch war die ganze Zeit gut bewacht und nachts haben wir dann die Geschenke mit auf unser Zimmer genommen.... Ich würd nix irgendwo stehen lassen und schon garnicht in einer Gaststätte oder Hotel...

Tut mir leid das dir sowas negatives passiert ist...

LG Jazza

Beitrag von zaubertroll1972 05.09.06 - 12:25 Uhr

Hallo,

also Geldgeschenke haben wir gleich zur Seite gelegt , zumindest die, wo man das Geld gleich so herausnehmen konnte.
Umschläge haben wir sofort weggesteckt.
Am Abend , bzw. in der Nacht haben wir noch alle Geschenke in`s Auto gepackt und sofort mitgenommen.
Es muß ja nicht mal ein Gast sein aber es kann auch die Bedienung sein, die sich da was weg nimmt.
Uns war es zu riskant. Man möchte niemanden verdächtigen und traut es auch keinem seiner Gäste zu aber im Endeffekt kann man nur allen vor den Kopf schauen und man sieht ja, daß es immer wieder solche Vorfälle gibt.
Traurig aber wahr.....LG Z.

Beitrag von blondie_baerchen 05.09.06 - 16:28 Uhr

Hallo gwenny!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit, wenn auch mit einem so negativen Beigeschmack - wie ärgerlich. Bei Bekannten meiner Eltern ist auf der Silberhochzeit das gleiche passiert. Später, als das Video angeschaut wurde - war doch tatsächlich - durch absoluten Zufall - drauf, wie sich einer der Geste an dem Tisch zu schaffen gemacht hat und Geld eingesteckt hat!!! Und nur, weil die Kamera nicht ausgeschaltet war, sondern zufällig weiterlief. Ihr habt nicht zufällig auch ein Video vom Ehrentanz, wo vielleicht im Hintergrund etwas zu erkennen ist???

Trotzdem alles Gute!

Liebe Grüße
blondie_baerchen

Beitrag von blondie_baerchen 05.09.06 - 16:29 Uhr

...upps... einer der Gäste natürlich, nicht der Geste... #augen