Antragskriese!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leni2807 04.09.06 - 17:56 Uhr

Also war bi zum 31.08 Azubi und habe meine Prüfung alles gemacht, nun muss ich mich 1 Monat arbeitslos melden und bekomme wahnsinn 217 €, wisst ihr was man Mutterschutzgeld bekommt?
Jetzt soll ich ALLG 2 beantragen meinten die von ALLG 1, kann mir jemand sagen ob ich das auch im Erziehungsjahr bekomme, kann mir nicht vorstellen mit 460€ zu leben, wem geht es genauso?
Werde wohl schnell wieder in die Pflege zurück und arbeiten, bekommt man eine Tagesmutti vom Amt?

Danke für eure Antworten
Verzweifelte Leni

Beitrag von trira051974 04.09.06 - 18:26 Uhr

Sorry,

kann Dir leider nicht weiterhelfen. Würde Dir aber raten mal bei Profamilia, Caritas oder ähnlichen Beratungsstellen einen Termin auszumachen und Dich gründlich beraten zu lassen.

LG Beatrix

Beitrag von krisi79 04.09.06 - 18:47 Uhr

Hallo Leni,

Der Tipp von der Caritas bzw. Pro Familia ist klasse. Dort werden dir Tipps gegeben, welche Mittel dir zustehen und du kannst dort einen Antrag auf Erstausstattung stellen.

Was das ALG II angeht, ao ist es wichtig, wie du lebst. Ob bei deinen Eltern oder mit deinem PArtner zusammen.

FAlls du ALG II bekommen solltest, stehen dir (falls das KInd 2006 zur Welt kommt) noch ca. 300 € Erziehungsgeld zu und natürlich Kindergeld 154 €. Und falls du mit deinem Partner nicht zusammen lebst, auch noch Unterhalt fürs KInd (kommt allerdings auf das Einkommen an).

Falls dein Partner selber noch in der Ausbildung ist oder aus anderen Gründen nicht zahlen kann, kannst du Unterhaltsvorschuss beantragen (bei uns in Nds. ca. 127 €). Das geht bis zum 6. Lebensjahr.

Soweit ich weiß, kannst du während der Erziehungszeit ALG II bekommen (meine Freundin muss es leider beziehen).

Ich bin keine FAchfrau, daher erkundige dich lieber genau, was dir zusteht.

Alles GUte

Beitrag von marion2 04.09.06 - 19:52 Uhr

Hallo,

ALG II soll deinen Lebensunterhalt sicher stellen. Das gilt auch und besonders im Erziehungsurlaub.

Du wirst zusätzlich zum Mutterschutzgeld - das nach Einkommen berechnet wird - ALG II beziehen können.

Also stell den Antrag auf ALG II und das am besten sofort. Die brauchen so unendlich lange fürs Bearbeiten.#gaehn

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Vordrucke/A07-Geldleistung/Publikation/V-Alg2-A1-Hauptantrag.pdf

Du musst unbedingt deinen Mutterpass vorlegen, wenn du den Antrag abgibst, da du dann Schwangerenmehrbedarf beantragen kannst.

LG Marion