Sex am Ende der SS - mein Mann ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von badmouse 04.09.06 - 18:16 Uhr

Hallöchen!

Ach wie soll ichs sagen, ... mir liegts seit ein paar Tagen am Herzen.

ich fühl mich momentan nur mehr dick, grausig usw.

und dazu kommt noch, dass wir keinen Sex mehr haben.

Mein Mann macht nicht mal die geringsten Anstalten und auf "Versuche" meinerseits steigt er überhaupt nicht ein.
Richtig rauszulocken ist auch nicht aus ihm was der Grund ist.
Er streichelt das Bäuchlein, zupft herum, spricht damit ... trägt mich genauso wie immer auf "Händen".

Ich glaube er hat einfach Angst ...


Wie ist es bei euch? Wie ist es euch am Ende der Schwangerschaft so ergangen?

Ist das normal? Ist das nicht normal?

ach ... vermutlich mach ich mir einfach nur zuviele gedanken ... trotzdem ...

Beitrag von pristilly 04.09.06 - 18:24 Uhr

Hi,

ich glaube Du mußt Dir wirklich keine Gedanken machen.
Er hat einfach nur Angst...
Mein Mann möchte auch keinen Sex mehr und das seitdem er weiß, dass ich schwanger bin...
Wir haben offen darüber geredet und er hat einfach nur Angst etwas "kaputt" machen zu können.
Ich finde man sollte ganz offen über das Thema reden und die Meinung des anderen respektieren.
Also nicht frustriert sein, es kommen auch wieder andere Zeiten.

Sei doch froh, dass er Dir anderweitig seine Zuneigung zeigt.
Das tun nicht viele Männer...

Lieben Gruß

Prisca + Phillip (28. Woche)

Beitrag von badmouse 04.09.06 - 18:34 Uhr

dass ich nicht froh bin hat doch keiner behauptet ... klar bin ich froh darüber dass er so ist.

aber das eine ist ja nicht wie das andere ... wißt ihr was ich meine?

ich fühle mich irgendwie eh schon "beschissen" (sorry der ausdruck) und dann ist diese indirekte zurückweisung auch nicht gerade aufbauend ...

es soll ja auch kein raunzen oder jammern von mir werden :-) sondern nur ne frage obs auch noch jemanden so geht.
da fühlt man sich meist nicht so alleine ... *g*

Beitrag von marry20 04.09.06 - 18:24 Uhr

Mein freund traut sich auch nicht!!!!

Aber ich glaub der hat eher angst zurückgewiesen zu werden!:-p

LG Maria mit Lina Marie 30.SSW

Beitrag von dunklerengel 04.09.06 - 18:29 Uhr

Huhu

also was isst denn bei dir gegen Ende ? Wie weit bist Du denn ? Ich bin jetzt 33SSW also wir haben zwar noch SEX allerdings ist der Bauch doch schon arg im weg ... geht halt alles im moment nicht so wirklich wie mans gerne haette *g*
Aber es gibt ne menge anderer möglichkeiten ... wegen dem kleinen, ist halt nur etwas unangenehm wenn er auf mir drauf liegt und der kleine fängt an zu treten *g* ist ein komisches gefühl


Lg Angel mit Niklas inside 33SSW

Beitrag von badmouse 04.09.06 - 18:31 Uhr

oh sorry, hab ich ganz vergessen zu schreiben.

bin jetzt in der 36. woche ...

Beitrag von dunklerengel 04.09.06 - 19:01 Uhr

Huhu

aaaaalso ich würde das Thema einfach mal ganz offen aansprechen. er hat sicherlich einfach nur angst dem Baby weh zu tun. was quatsch ist . Das wissen wir aber die Männer meistens nicht.

Ich habe meistens das prob das ich mich erst ziere weil ich mal wieder aussehe wie ein Elefant (zumindest ist das mein Empfinden) naja und von meinem Schatz kommt dann immer " Süsse mach nicht so ein Drama draus du bist schwanger und schön rund - ausserdem hast ddu unseren Sohn im bauch - Und wenn du dich danach immernoch zu dick fühlst dann mach ich mit dir sport)

naja also rede einfach mit Ihm dann ist es leichter ... vielleicht sind es wirklich nur die Hormone die dir einen streich spielen ?? Man weis es ja ned ...

LG Angel lass dich mal #liebdrück von mir und Niklas 33SSW

Beitrag von elfe1303 05.09.06 - 09:15 Uhr

Guten morgen,

habe mich mal wieder in dieses Forum "verirrt" :-) und gerade Deinen Beitrag gelesen.

Bei uns war es so, dass wir in der Frühschwangerschaft sehr enthaltsam gelebt haben, aus Angst, dass etwas passieren könnte :-(.
Nachdem die ersten drei Monate vorrüber waren und die Schwangerschaft ohne Komplikationen verlief, hat diese Angst nachgelassen und die Lust aufeinander zugenommen #freu, die wir dann auch ausgiebig ausgelebt haben.
Wir hatten sogar noch am Morgen des Tages für den geplanten KS #sex., #hicks #hicks #hicks
Geschadet hat es der Kleinen nicht, denn sie liegt gerade putzmunter in ihrem Bettchen.

Vielleicht machen diese Zeilen Deinem Mann und auch Dir Mut ... denn ich denke, man sollte die Zeit der Zweisamkeit noch ausgiebig geniessen ... und für mich persönlich war der #sex während der #schwangerschaft wunderschön, einfach weil alles mehr durchblutet war und daher viel empfindlicher als sonst.

Grüsse
elfe mit
#baby Celine Vivien (geb. 23.08.06)