wehen immer beidseitig...?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schlumpi 04.09.06 - 19:33 Uhr

hallo,

ich dachte, wehen wären immer beidseitig. in der nacht hatte ich aber so starke einseitige rückenschmerzen und vorne aber beidseitig unterleib, dass ich mich jetzt das frage.
erst dachte ich, ich hätte mich nur verlegen.
aber im laufe des tages ist es noch zweimal so stark aufgetreten. habe richtig schweißausbruch bekommen und stechende/ ziehende schmerzen.
was meint ihr?

schlumpi + #babyboy 39+0

Beitrag von lala77 04.09.06 - 19:41 Uhr

Laut meinen FA betreffen Kontraktionen immer die komplette Gebärmutter. Meine einseitigen Kontraktionen, die ich definitiv habe, schieben alle auf Kindsbewegungen #gruebel.

LG, Caro + Lene 27. SSW

Beitrag von marion2 04.09.06 - 19:45 Uhr

Hallo,

das könnten durchaus auch Wehen sein.#kratz

Gibt keine festen Regeln für die Wehen und wenns welche gäbe, würden sie sich wahrscheinlich nicht dran halten.;-)

Ich meine, du solltest jetzt ins Bett gehen und versuchen zu schlafen. #schein

LG Marion

Beitrag von ninniya 04.09.06 - 21:05 Uhr

Ich meine, die Hebamme in meinem GVK hat gesagt, dass Geburtswehen immer am höchsten Stand der Gebärmutter beginnend nach unten ziehen. Das spricht wohl eher gegen die Schmerzen im Unterleib. In meiner Erinnerung gekramt, waren die Wehen bei mir wirklich wie Regelschmerzen nur stärker und auf die gesamte Gebärmutter "verteilt".

LG NinniYa (37.SSW)