Essen wirklich alle Eure (älteren) Babys Familienkost????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bw1975 04.09.06 - 20:24 Uhr

Hallo,

heute habe ich dann auch mal wieder eine Frage!

Mein Sohn ist nun fast 1Jahr und bei uns ist an Familienkost überhaupt nicht zu denken. Er würgt wenn er Stückchen im Brei hat und mag eigentlich (fast) gar nichts was wir auch essen.

Er liebt Brot/Brötchen ohne alles, ganz selten mal mit etwas Butter. Alles andere mag er nicht, auch kein Obst. Auch keine Banane, manchmal 2-3 Heidelbeeren#augen

Geht es noch jemandem so? Wie lange hat es bei Euch gedauert?

Gruß bw und Vincent *06.09.2005

Beitrag von debuggingsklavin 04.09.06 - 22:26 Uhr

Hi bw!

Ja, Johanna isst schon mit.
Sie hat allerdings nie Brei gegessen und direkt mit Fingerfood angefangen.
Ich denke mal, dass da der Unterschied liegt. Sie kennt stückiges Essen.

Lass Vincent einfach noch ein bisschen Zeit, um sich an das feste Essen zu gewöhnen.
Irgendwann wird er keine Lust mehr auf Brei haben, wenn er sieht, dass Mama und Papa ewig was anderes essen. So war's zumindest bei Johanna. Die hat die Krise bekommen, wenn sie was anderes auf dem Teller hatte, als wir. *g*

Das wird schon!

LG :-)

Beitrag von bw1975 05.09.06 - 08:04 Uhr

Hallo,

ich hoffe auch darauf dass es irgendwann mal klappen wird. Die zusätzliche Kocherei nervt mich wirklich langsam, gerade weil er Unmengen verschlingt!#augen Jedenfalls im Moment!

#danke gruß bw

Beitrag von hermiene 05.09.06 - 00:41 Uhr

Huhu!

Henrik hat bereits mit 8/9 Monaten keinen GOB mehr gewollt und dadurch gibts bei uns schon lange "richtiges" Müsli und auch Brot zum knabbern. Deshalb war Familienkost kein Problem (auch wenn die Zähne erst seit einem Monat da sind).

Nur Obst gibts noch in "Babyform"-also Gläschen. Allerdings wählt er sehr eigensinnig aus was er gerne möchte. Vorhin hat er die Hackfleisch-Lauch-Käsesuppe auch nicht löffeln wollen sondern nur den Lauch mit den Fingern raus gefischt, außerdem sind zur Zeit Pommes wieder out und Zitronen in #kratz.

Stell ihm einfach zu Eurem Essen auch ein Tellerchen hin. Was ihm schmeckt wird er essen und irgendwann klappts auch bei Euch.

Kleiner Trost - Henrik ißt zwar vom Tisch - muß aber auch noch gestillt werden #augen

LG,
Hermiene

Beitrag von bw1975 05.09.06 - 08:05 Uhr

Hallo Hermiene,

ich werde es immer wieder versuchen, vielleicht machte es irgendwann mal klick#aha

ich hoffe es!

Lieben gruß und#danke

Beitrag von ayshe 05.09.06 - 09:25 Uhr

also meine tochter hat bis weit über ein jahre absolut keine stücke gegessen, nur komplettbrei.

eines tages von heute auf morgen wollte sie nichts püriertes mehr, nur noch normal festes vom tisch.


lg
ayseh

Beitrag von bw1975 05.09.06 - 11:08 Uhr

Hallo Ayshe,

dann kann ich also noch Hoffnung haben#freu, das freut mich.

Ich muss jeden Tag 1000g Gemüsebrei kochen, das nervt#augen#augen#hicks

Gruß bw:-)