Brauch mal eure Meinungen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zauberfee2206 04.09.06 - 21:04 Uhr

Hallo

also, ich möchte gerne wissen, wann man den Babys die Nachtflasche vorm schlafen gehen abgewöhnen sollte, also so das sie ohne Flasche einschlafen.

Jolina ist jetzt 7 Monate alt. Sollte sie schon ohne Flasche einschlafen.

Gruß Zauberfee

Beitrag von nuckelspucker 04.09.06 - 21:05 Uhr

hey,

schläft sie mit der flasche im mund ein oder trinkt sie nur vor dem schlafen gehen?

claudia

Beitrag von zauberfee2206 04.09.06 - 21:15 Uhr

Meistens schläft sie mit flasche im mund ein aber nicht immer, gestern hab ich zum schluß den brei gegeben und sie dann zum schlafen gelegt, Hat auch geklappt, nur das sie zu müde war für den brei und dabei immer geschrien hat

Gruß zauberfee

Beitrag von steffix77 04.09.06 - 21:09 Uhr

Hi,
mein Sohn ist 11 Monate alt und bekommt trotz Abendessen (Brot)
vor dem Schlafengehen eine Flasche. Dann gucken wir noch ein Buch an, putzen die Zähne und ich leg ihn hin. Dadurch liegen zwischen Flasche und Schlafen ca. 20 Minuten.
Mit der Flasche im Mund würde ich sie aber nicht einschlafen lassen.

LG Steffi

Beitrag von katze_kathilein 04.09.06 - 21:11 Uhr

gib ihr doch einfach abends einen brei. dann hat sich das thema doch erledigt.
meinem sohn ist es sowas von egal, ob er ne flasche oder einen brei bekommt. er ist 6 monate und bekommt schon ca. 4 wochen abends einen brei. das klappt ohne probleme.
allerdings haben die flasche nicht direkt vor dem schlafen gehen gegeben. sondern immer etwas eher, damit er uns sozusagen "nicht an der flasche einschläft".

lg von der katze_kathilein & benedikt, der seinen brei schon um 8 uhr hatte und jetzt erst grade ins bett gegangen ist

Beitrag von schadinski 04.09.06 - 21:13 Uhr

Hallo,
mein Sohn wollte irgendwann keine Flasche mehr, er hat einfach kaum noch was getrunken. Da war er ca.14 Mon. alt.
Meine Tochter hat bis 7 Mon. ander Brust getrunken zum einschlafen. Dann war ich erstmal heilfroh als sie endlich die Flasche genommen hat.
Bis sie 13 mon. war hat sie auch die Flasche bekommen zum einschlafen. Jetzt hat mich aber mein Kinderarzt "Geimpft", dass es später üble Zähne gibt wenn sie trinkt und dann keine Zähne mehr geputzt bekommt. Also hab ich beschlossen, dass sie gerne ihre Flasche haben kann, danach aber noch die Zähne geputz werden.
Findet sie nicht sehr witzig, weil ich jetzt auch nicht mehr mit ihr auf dem Arm hinsitz und ihr die Flasche geb, sondern sie muss sie alleine trinken. Selbst halten etc. ist kein Problem, aber seither trinkt sie auch kaum noch was daraus.
ich find, wenn du danach Zähne putzt, wenn sie welche hat, dann ist das ok.

Ich selbst hab lange die Flasche bekommen und auch meine Schwiegermam meint, eher lange die Flasche geben. Dann sind sie sicher satt, meint sie.

naja, alles Ansichtssache...

Liebe Grüsse

Kathi mit Bastian(6.7.04) und Tabea(12.6.05)

Beitrag von nickilouis 04.09.06 - 21:31 Uhr

Um ihr die Flasche nicht radikal zu entwöhnen (- ich persönlich halte nichts von solchen Brachial-Methoden und schon gar nicht wenn ein bestimmtes Ritual lange gepflegt wurde) würde ich ihr einfach eine Flasche mit Wasser und ungesüßtem Tee geben. Vielleicht verliert sie dann automatisch das Interesse an dieser Einschlafmethode.
Obwohl Deine Maus erst 7 Monate alt ist: Sie ist ein SÄUGLING und damit hat sie ein saugbedürfnis - gerade zum einschlafen. Sei nicht zu radikal mit der Entwöhnung, es sei denn, sie kann sowas ab!
Viel Glück!