möhrenkuchen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von cindi1971 04.09.06 - 21:23 Uhr

hallo zusammen,
meine tochter wird am freitag 1 jahr alt,
wer hat für mich ein tolles möhrenkuchenrezept?
für zahlreiche rezeptvorschläge bin ich dankbar und bedanke mich hiermit schon mal.
gruss moni

Beitrag von bettenau 05.09.06 - 08:45 Uhr

Hallo Moni

Hier das "Rüeblicake" Rezept von Betty Bossi #torte(DIE Kochbuchkette der Schweiz)

200gr Butter in einer Pfanne schmelzen, auskühlen

350gr Mehl
1 Päckchen Backpulver beides in eine Schüssel sieben

250gr Rohrzucker
1 Prise Salz
3/4 TL Kardamonpuler
(nach Belieben)
2 Messerspitzen Nelkenpulver
2 TL Zimt alles darunter mischen

250gr Karotten, fein gerieben
250gr gemahlene Mandeln
1 unbehandelte Zitrone
(abger. Schale und Saft) alles darunter mischen

4 Eier mit der ausgekühlten Butter mischen
und unter die Masse mischen

in die Cakeform (30cm lang) füllen

65min in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen.
Verzieren: nach ca. 50min Backzeit ca. 15 Marzipankarotten in den Teig stecken und den Cake fertigbacken. Herausnehmen, leicht auskühlen, aus der Form nehmen, auf ein Gitter legen. Ca. 100g Aprikosenkonfitüre mit 1 Esslöffel Wasser warm werden lassen, duch ein Sieb streichen. Cake-Oberfläche damit bestreichen (=apricotieren)

Haltbarkeit: im Kühlschrank, ca. 1 Wo
(meine Grossmutter sagt, dass der Cake 1-2 Tag nach dem Backen noch besser schmeckt!)

Viel Spass und Happy Birthday#paket! Nelly

Beitrag von cindi1971 06.09.06 - 16:36 Uhr

hallo nelly, danke für rezept und die glückwünsche,
werde aber dieses rezept noch nicht ausprobieren, nehme ein anderes aber demnächst kommt deines auch dran,
gruss moni

Beitrag von nata01 05.09.06 - 17:49 Uhr

Mach immer den, ist auch noch nach 1-2 TAgen total saftig!

Rübli Kuchen

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten
Backzeit: 40-50 Minuten bei 180° C

Zutaten:
(Für 4 Personen)

Für den Teig:

200 g Mehl
200 g Möhren
3 Eier
200 g Zucker
1/8 l Sonnenblumenöl
100 g gehackte oder gemahlene Haselnüsse
1 TL. Backpulver
1/2 TL Salz

Für den Guss:

100 g Puderzucker
2-4 EL Zitronensaft

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Für den Teig die Möhren schälen und fein raspeln. Eier und Zucker schaumig schlagen, Sonnenblumenöl und die Möhren unterrühren. Das Mehl mit Haselnüssen, Backpulver und Salz vermischen und unterrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen, glatt streichen.
Im Ofen (Mitte) 40-50 Minuten backen. Den Kuchen aus der Form stürzen, Papier abziehen und den Kuchen erkalten lassen.
Für den Guss den Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Den Kuchen dick mit dem Guss überziehen und diesen trocknen lassen.

Mach es immer ohne Gus, das schmeckt uns allen nicht!

Beitrag von cindi1971 06.09.06 - 16:37 Uhr

hallo nata,
vielen dank für dein rezept, werde das heut abend ausprobieren.
gruss moni