4 Stundenrythmus?!?! wie machen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von papaniels 04.09.06 - 21:55 Uhr

Hallo und guten Abend allerseits,

Nach nun ersten Versuchen unsere Kleine Hannah ( auch laut Hebamme) nach BEdarf zufüttern kam sie immer wieder unregelmäßig, manchmal schon wieder nach einer halben Stunde und wollte wieder Milch haben. Sie hatte aber vorher schon 130 getrunken und wollte dann wieder 30 bis 70 nachschlag haben. Dies war aber dann viel zuviel und sie bekam dann Bauchschmerzen was ihr es natürlich auch nicht leichter machte.
Wir versuchen sie jetzt auf einen 4 Stundenrythmus umzustellen. JEdoch schreit sie sich manchmal zwischendurch weg. wie können wir sie in dieser Zeit ruhig bekommen. Sobald sie wach wird will sie trinken, nuckt wild am Finger oder ganzen Hand. Wach= trinken ist ihr Motto!!
Wie kann man Ihr jetzt Vorsichtig, ohne das sie sich quälen muss diesen neuen Rythmuss beibringen?
wieviel darf sie ( sie ist jetzt 5 Wochen alt ) pro Mahlzeit trinken?

Vielen Dank für Eure Antworten!!

Gruß Niels

Beitrag von silberknopf 04.09.06 - 21:59 Uhr

Versuchs mal mit einem Nuckel. Die Kleinen wollen gar nicht immer trinken, sondern einfach nur suagen. Ich wüsste nicht, was ich ohne den Nuckel machen würde!

Beitrag von sikas 05.09.06 - 02:52 Uhr

sehe ich auch so

Beitrag von sandra7.12.75 04.09.06 - 22:01 Uhr

Hallo

Völlig blöd diese Sache.Es kann sein das euer Baby gerade in einem Schub steckt und mehr braucht.Und das ist völlig normal.Mein Sohn ist heute vier Monate und wenn er einmal 6 Stunden in der Nacht geschlafen hat wars das auch.Sie ist doch noch so klein.

lg

Beitrag von winnie_windelchen 04.09.06 - 22:01 Uhr

Hi Niels.
Also ich würde erstmal mit 3 Std. anfangen da euer Engelchen ja noch soooo klein ist. Meine ist mittlerweile schon fast 5 Monate und kommt aller 4 Std. und trinkt dann auch meist ihre 225ml.
Um die Zeit zu überbrücken würde ich Tee empfehlen, zB. Fencheltee. Es wird schon etwas dauern aber nach ein paar tagen hat sie´s drin.
Ich glaub bei 5 Wochen sind 150ml pro Flasche und aller 2-3 Stunden ok. Weiß ich net mehr so genau, ist schon laaaaaang her.
LG Winnie

Beitrag von bine3002 04.09.06 - 22:02 Uhr

Soweit ich weiß, kann man Pre-Nahrung doch nach Bedarf füttern. Das steht sogar auf der Packung. Habt Ihr Pre gefüttert? Und seid Ihr sicher, dass sie von dem Nachschlag Bauchweh bekommt?

Beitrag von samria01 04.09.06 - 22:04 Uhr

Was fütterst du den deiner Kleinen? Pre-Nahrung? Dann klappt das auf gar keinen Fall. Damit wird nach Bedarf gefüttert. Wenn sie Hunger hat.

Wenn du die 1er fütterst, regelt sich das eigentlich automatisch durch die Menge die sie trinkt. Bei einem 5 Wochen alten Säugling verändert sich sowie so immer noch der Rhythmus.

Mein Jerry ist jetzt 6 Wochen alt und hat mal ein paar Tage einen 4-Stunden-Rhythmus und dann gibt es Tage da ist gar kein Rhythmus erkennbar. Und ich geb ihm die 1er.
Da ich Humana 1er fütter, kann ich dir auch leider nicht sagen wieviel sie trinken soll. Lt Packung sollte Jerry ca 90ml 6x am Tag trinken. Das reicht ihm aber nicht, er brauch 120ml 6x am Tag. Da ist jedes Kind unterschiedlich.

Du solltest nur überlegen zu wechseln, wenn du Pre fütterst und sie regelmässig (also über eine Woche und länger) mehr als 1000ml trinkt. Dann wird sie nicht satt und der Körper kann die Trinkmengen nicht verarbeiten (die Nieren)

Ich hoffe es hat dir etwas geholfen. Ansonsten frag wieder deine Hebi um Rat.

LG
Katja

Beitrag von anita_kids 04.09.06 - 22:12 Uhr

hallo,

also ganz ehrlich, einem 5wochen alten baby einen rythmus beibringen zu wollen, finde ich total daneben...klar, ihr könnt versuchen die zeit mit tee zu überbrücken, vielleicht klappt das auch, aber wo ist euer problem?? sophie ist 25tage alt und hat auch tagsüber alle 2-3 std hunger und trinkt da auch gut und gerne 150-160ml (nachts gehts dann auch mal 4-6std) und durch kleine schlafpausen (essen ist eben mega anstrengend) kommt auch mal eine kurze unterbrechung von ner halben std vor. ich habe bei noch keinem meiner kids auf die uhr geschaut, sondern immer nach bedarf gefüttert und hatte damit nie probleme. wenn wir raus gehen, EGAL (!!) wohin, wir haben immer eine flasche mit, so sind wir für den notfall gewappnet.
nehmt es mir nicht übel, aber an zeiten gewöhnen kann man die kleinen später immernoch, aber in dem alter finde ich das total überflüssig.

lg anita mit darline, jasmin, laura und sophie

Beitrag von fine2000 04.09.06 - 22:20 Uhr

Vier Stunden sind echt lang! Mein Kleiner wurde vollgestillt. Mehr als 3 Stunden waren nicht drin. Keine Chance. Er hat sich dafür aber recht schnell auf 3 Stunden eingepegelt. Ich fand das o.k.

Lg,
fine

Beitrag von hope_elmo 04.09.06 - 23:28 Uhr

Hallo Niels,

wir haben das so gemacht, dass sie - wenn sie zwischendurch wieder etwas wollte - Wasser bekommen hat. Nach ein paar Tagen war der Rythmus auf 4 Stunden eingependelt (hat uns übrigens auch die Hebamme so empfohlen). War prima so.

Liebe Grüsse
Sabine mit #stern Janis Céline