Einnässen/ Geburt Geschwisterkind

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maxi7 04.09.06 - 22:34 Uhr

Hallo,

hatte neulich wg. diesem Thema schonmal Rat gesucht:

seit der Geburt unserer Tochter vor 4 Monaten nässt unser Großer (5 Jahre) öfter am Tag und auch wieder nachts ein (vom Wäscheberg will ich hier nicht reden :-[ ). Hat jemand diesbezüglich auch schon Erfahrungen gemacht und kann mir sagen, wie ich mich am Besten verhalte? Anfangs habe ich es ignoriert und nicht drüber gesprochen od. kurz gefragt, warum das passiert ist (er hat es nicht bemerkt - sagt er). Mittlerweile bin ich schon ziemlich genervt.

Hilfe!

LG

Beitrag von julemoritz 05.09.06 - 09:49 Uhr

Ach mensch... ich kann das Theater auch und vorallem die Antwort : Ich habs gar nicht gemerkt.
Bekomme langsam die Kriese. Unser Großer ist 4 und er pieselt fast jede Nacht wieder ins Bett.
Unsere Kleine ist 9 Monate alt. Haben versucht Ihm eine "Belohnung" anzubieten. Wenn er nicht einpieselt, darf er ein Wochenende bei der Oma verbringen. Schließlich dürfen ja nur große Kinder zur Oma allein. Hat ja auch funktioniert, aber jetzt seit 3 Wochen wieder das gleiche. Hab allein heut schon 2 Maschienen gewaschen und ich hab echt keine Lust mehr.
Am Samstag heiraten wir und ich möchte echt nicht vorher noch stundenlang Wäsche waschen.

Ich drück uns die Daumen

#liebdrueck

lg Julia

Beitrag von maxi7 05.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Julia,

das beruhigt, das es nicht nur mir so geht!

Ganz viel Glück für Eure Hochzeit, schönes Wetter und eine tolle Feier wünscht

Yvonne

Beitrag von gaku 05.09.06 - 15:55 Uhr

Hallo,
wir kennen das nur zu gut. Unser Sohn pieselt auch tagsüber öfter in die Hose. Die Wäscheberge sind noch zu verkraften, warte erstmal den Winter ab, wenn die Kiddis mehr anhaben.
Ich hab mich jetzt an eine Homöophatin gewandt. Wir haben abklären lassen, daß es nicht physisch ist. Irgendwo ist in dem Kindchen eine Blockade/ein Problem, das er nur durch Einpieseln ausdrücken kann. Könnte er darüber reden und wüßte er, wo sein Schmerz ist, würde er es tun.
Die Homöophatie kann der sehr gut helfen, sie geben dem Kind einen Schubs mit den Problemen fertig zu werden.
Vielleicht kannst es mal versuchen.

Gruß Mary