Vorstand..??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von land_in_sicht 04.09.06 - 22:41 Uhr

Puh, war heute auf dem Info-Abend vom KiGa. Der Vorstand wird für 2 Jahre neu gewählt und der Schriftführer-Posten soll neu besetzt werden. Wir waren 4 Interessentinnen. Eine hat sich direkt für den 2. Vorstand "angemeldet", sie hat sowas auch schon mal gemacht. Die Andere für den Schriftführer-Posten und ich wollte mich ja eigentlich auch dafür melden. Die Andere hat leider keine Zeit, da sie bald wieder Vollzeit arbeiten geht. Also blieb übrig: ICH! #schock
Ich bekomme Ende Februar mein 2. Kind und bleibe wohl auch erstmal wieder 2-3 Jahre zu Hause. Zeit hätte ich also schon für den Posten, ich weiß aber nicht, ob ich mir das zutraue!? Bin eigentlich nicht so der Typ für großartige Reden schwingen und schon gar nicht vor vielen Leuten, laufe dann immer puter-rot an! Aber alle sind ganz wild darauf, dass ich das machen soll! #augen Mich schreckt auch nicht die ganze Arbeit ab die das so mit sich bringt, ich mache mir eher Sorgen, ob ich der Sache so vom Typ her eben gewachsen bin. Ich meine man wächst mit seinen Aufgaben, aber....#kratz

Mein Freund sagt, er wird mich unterstützen wo er kann (wenn wir dann mal 2 Kinder haben), aber die Entscheidung ob ich das machen möchte würde bei mir liegen! Er würde sich dann zwar um die Kinder kümmern, den Rest mit dem KiGa und so müsste ich dann aber machen!

Ist hier auch jemand der Vorstandsarbeit leistet?
Meint ihr auch, dass man mit seinen Aufgaben wächst?

LG
Julia

Beitrag von lekkaspaetzchen 05.09.06 - 10:52 Uhr

hallo julia,

natürlich wächst man mit seinen aufgaben! und wenn du dir sicher bist diese aufgabe für zwei jahre zu übernehmen: na dann los! aber ich kann dir sagen: es ist viel arbeit! unser kiga wird erst gebaut, termin ist 1.1.07 für die eröffnung! aber was unser vorstand jetzt leisten muss...hut ab! vom erstellen des konzeptes, gelder ranholen, erzieher einstellen,... millionen kleinigkeiten! und ich muss ehrlich sagen dass ich da nicht die lust zu hätte! ich bewundere unseren vorstand sehr, aber ich bin eher eine ausführende kraft im hintergrund ;)
aber es ist schon eine tolle sache noch aktiver als ein förderndes mitglieg an der gestaltung eines kiga teilzunehmen. mach es doch einfach wenn du bock drauf hast...

lieben gruss und viel erfolg

lekka mit luka und noa

Beitrag von lina889 06.09.06 - 11:25 Uhr

Hallo Julia,

ich bin in Paula´s Kiga Schriftführerin des Fördervereins, allerdins erst seit fünf Monaten. Vorher hatte ich noch nie etwas mit einem Verein zu tun, nicht mal als Mitglied #hicks

Ich hatte auch Bammel ob ich das hinbekomm, nicht nur dieses "Amtsdeutsch" machte mir Sorgen, auch die Vorstellung mich auf einer Mitgliederversammlung hinzustellen und meine Protokolle zu verlesen, machte mir etwas Angst #schwitz (Vorallem weil ich aus Bayern komm und hier in Norddeutschland lebe, und deswegen immer etwas scheu beim reden bin #schwitz #bla #schwitz)

Aber es läuft sehr gut, ich hab mir Bücher gekauft als Hilfe zur Protokollführung und alle sagen mein Dialekt klingt ganz "niedlich" ???#freu???

Nun zu dir, ich denke du schaffst das schon!!!!
Wenn du keine scheu vor der Arbeit, der Verantwortung und dem Zeitaufwand hast, bist du genau die Richtige #pro

Unser erster Vorstand eröffnet die Sitzung, gibt das Motto der Sitzung an und beteiligt sich nicht mehr als alle anderen an den Diskussionen. Reden muss eh viel der Schriftführer, der dann ausserhalb der Vorstandssitzung (also bei der Mitgliederversammlung) seine Protokoller verliest und dir diese Sache also damit abnimmt.
Trau es dir zu, natürlich schaffst du das, und es muss ja Leute geben die diese Aufgaben übernehmen und diese Verantwortung tragen.

Alles Liebe für dich und natürlich auch für Februar #liebdrueck!!!!

LG Tanja