Legt ihr eure baby mittags alle hin?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katze_kathilein 04.09.06 - 23:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
bin jetzt echt mal gespannt auf eure antworten.
ich lese und höre immer wieder, dass die babys schon in sehr frühem alter mittags zum schlafen hingelegt werden, d. h. für mich, sie schlafen auch im bett, bzw. werden umgezogen???

Bin immer wieder erstaunt, da ich mir gar nicht vorstellen kann, dass so ein kleines baby auf kommando mittags schläft.

mein sohn schläft meist zweimal am tag auf seiner krabbeldecke oder dem spielteppich ein, oder je nachdem wo er gerade liegt. :-D Jetzt wo es wieder kühler wird, decke ich ihn dann mit seiner Kuscheldecke zu. Er schläft dann solange, wie er möchte. aber dazu könnte ich euch keine genauen uhrzeiten oder länge der schlafzeit sagen. er schläft mal morgens und nachmittags, mal nur mittags, auch mal gar nicht tagsüber, je nachdem wie er drauf ist. auch die länge variiert von 10 minuten bis 1 1/2 stunden.
den zeitpunkt wo er müde wird, den kann ich so schnell gar nicht abpassen. ich könnte ihn so schnell gar nicht ins bett stecken (ist für mich auch quatsch, er schläft auch mitten im wohnzimmer gut), denn es geht manchmal innerhalb einer minute, dass er schläft.
zumal ich mich frage, was ich davon hab, wenn ich ihn jeden tag um die mittagszeit ins bett lege. er soll doch lieber schlafen, wenn er müde ist und nicht, wenn ich das möchte.

abends geht er um 21 uhr (+/- halbe stunde) ins bett, da merke ich dann einfach, dass er kaputt ist. obwohl er da dann noch ein paar minuten turnt und meist auch schnell einschläft.

schreibt mir doch mal eure meinungen dazu! legt ihr eure krümel alle mittags schlafen? und vor allem: zieht ihr sie um? meint ihr, es ist gewöhnungssache, so wie abends auch? oder mehr entlastung für die mütter, damit sie mal ruhe haben?

liebe grüße von der #katze kathilein & benedikt, der schon seit 21.15 uhr in seinem bettchen schlummert...

Beitrag von kiki260476 05.09.06 - 00:09 Uhr

aaaalso:

bei Kati ist es so:
(im moment - das ändert sich vieleicht wieder #kratz)

wir stehen zwischen 7 und 8 Uhr auf
dann Fläschchen dann spielen
dann kriegt sie ein Gläschen dann ist sie müde - sie reibt die Augen und quengelt- ich wiege sie ein bischen und dann schläft sie zwischen ner halben Stunde und zwei Stunden !#freu - ich lege sie dazu ins Bett.
es ist auch schon vorgekommen das sie direkt nach dem Baden im Handtuch eingewickelt eingeschlafen ist- dann liegt sie auf ihrer Decke und spielt oder hört Musik und schläft ein- dann liegt sie eben dort ! Ich ziehe sie auf keinen Fall um ! Es sei denn wir haben Besuch und ich merke sie stört das beim schlafen!

also bei uns würde es nie und nimmer klappen mit der Entlastung und einfach hinlegen So Kind, - jetzt schlaf aber fein ;-);-) weißt du was sie dann macht: :-p:-p:-p#heul#heul#heul#schmoll#schmoll#schmoll #schrei#schrei#schrei ... und das wars mit der Entlastung !

Liebe Grüße
Tanja und Kati (die seit 9 Uhr heia beia macht und vor morgen um acht auf gar keinen Fall aufwacht ;-);-);-)

Beitrag von sam239 05.09.06 - 07:49 Uhr

Hallo,

bei uns war es die ersten 8 Monate auch so, dass unser Kleiner einfach im Laufstall eingeschlafen ist, wenn er müde war. Abends ging er ganz unterschiedlich ins Bett.

Seit er allerdings 8 Monate alt ist, hat er sich angewöhnt, nach dem Stillen, seinen Mittagsschlaf zu machen, meistens so zwischen 11 und 13 Uhr. Abends geht er um 20 Uhr ins Bett und schläft dann bis ca. 8 Uhr (natürlich nicht durch ;-))

Mach Dir keinen Kopf, Dein Kleiner ist ja erst 5 Monate, er findet auch noch seinen geregelten TAgesablauf.

LG SAM (die heut leider schon um halb 7 geweckt wurde #gaehn)

Beitrag von sam239 05.09.06 - 07:51 Uhr

... sorry, hab noch vergessen ...

zum Mittagsschlaf lege ich ihn zwar in sein Bettchen, aber umgezogen wird er deshalb nicht. Schläft ja beim Stillen ein.

LG SAM

Beitrag von chrysalaki 05.09.06 - 09:46 Uhr

Hi,
ich glaube das geht nur gut weil Du ein Kind hast.
Bei uns zum Beispiel waere so etwas garnicht vorstellbar. Meine 2 aeltere Soehne sind nicht zu "ueberhoeren:-p" und dem entsprechend kann Viktor garnicht einschlummern.
Wenn er muede ist reibt er sich die Augen, zieht an seinen Haaren (bald bekommt er sicher kahle Stellen) und moechte in seinem Bettchen wo er dann unterschiedlich lange schlaeft. Von 15 Min. bis zu 3 Std ist alles drin.
Er schlaeft meistens dreimal am Tag sonst ist er unausstehlich#schrei!
Aber jedes Baby ist anders!
lg
Chrysalaki mit Ihren 3 #sonneJungs

Beitrag von ronja_one 05.09.06 - 11:20 Uhr

Hallo,

bei uns hat sich das alles von alleine so entwickelt:

Am Anfang ist er halt eingeschlafen, wenn er müde war - egal wo.

So im zweiten Monat hat sich durch seinen verlängerten Nachtschlaf auch tagsüber alles geändert. Wir haben erkannt, dass er nach zwei Stunden Wachphase müde wurde und haben ihn dann in sein Bett gelegt (nicht umziehen!), dort hat er dann ca. 45 Min. geschlafen.

Seit er zur Tagesmutter geht, hat sich sein Rhytmus wieder verändert. Er schläft nachts schon seit dem 3. Monat von sieben bis sieben und nun tagsüber bei der TM ca. 1 1/2 h vormittags und wenn ich ihn dann um zwei Uhr abhole, lege ich ihn direkt wieder hin, so dass er nochmal ungefähr eine Stunde schläft. Dann wird er gegen halb sieben umgezogen, gefüttert und dann ist Nachtschlaf angesagt.

Aber das hat sich alles von alleine entwickelt. Devon hat den Rhytmus selber vorgegeben - wir haben einfach nur seine Signale beobachtet und gemerkt, dass er im Bett besser schläft.

Hör auf Dein Kind!

Alles Gute,

Ronja