Meine neue türkische Familie! ;-)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von laura84 05.09.06 - 00:02 Uhr

Halllo Ihr Lieben!

Hatte weiter unten gepostet :Nach 2 Jahren lerne ich seine Familie kennen!

So,sie wollten mich ja heute besuchen kommen,ich habe also die wohnung auf vordermann gebracht,und bin um 4 mit meinem sohn zum kinderarzt zur u3.Als ich wiederkam,kam mein freund mir schon entgegen und meinte seine mama wäre schon bei mir!Hatte ich garnicht gelaubt...
aber ich kam hoch und habe sie schon weinen hören,sie hatte cem auf dem arm...seine beiden brüder waren auch schon da.seine mama fragte mich dann was das soll,was passiert wäre....und ich wär am lieben weggelaufen! :-)
Sie kann ganz schlecht deutsch,sie hatte cem die ganze zeit auf dem arm,und nach ein paar minuten hat sie angefangen zu lachen,was total happy...seine brüder haben uns gefragt warum wir es nicht gesagt haben(mein schatz hatte angst um seine mutter da sie epilepsie hat)!
Seine mama war wohl direkt begeistert von mir,und meinte ich wäre eine ganz liebe!
Sie fragte ob ich rauche oder trinke,was ich beides verneinte.
Sie fragen was ich verdiene und ob ich mich finanziell um cem kümmern könne...Sie sind sehr reich und hatten angst das ich meinen freund nur wegen dem geld genommen habe...
sie hatten wirklich eine schlechte meinung von deutschen frauen.Sie hat aber gesehen das ich meinen freund wirklich liebe,und fragte auch...
Die mama war aber total lieb zu mir,fragte mich wegen meinen eltern die beide verstorben sind...und sagte mir dann,das sie meine mama sein will,das sie sich immer eine tochter gewünscht habe!Ich war soooooo glücklich!
Sie erklärte mir dann auch,das ich nur konvertieren soll,wenn ich es selber möchte...alles andere wäre eine sünde.
cem mag seine oma wohl auch sehr gerne...er war richtig still und hat oma zugehört,was sie ihm alles so interessantes erzählt.Sie hat sich auch super um ihn gekümmert.
Sein Bruder hat mir dann erstmal seine handynummer und die festnetznummer von ihnen aufgeschrieben und meinte,wenn irgendetwas sein sollte,sollte ich direkt anrufen,egal ob mir nur was zu essen im kühlschrank fehlt oder cem krank ist,sie wollen sich um mich kümmern.und er fragte noch aus spass,ob ich wüsste worauf ich mich einlasse,da sie eine rießen familie haben...insgesamt wohl über 100 verwante...seine mama will jetzt jeden tag kommen...und am wochenende kann cem ab und zu bei seinen großeltern schlafen und ich kann entlich einmal ausschlafen!habe hier niemanden gehabt der sich um cem mal kümmern konnte.

man ich bin total froh....hätte nie gedacht das sie mich akzeptieren,da sie wirklich total streng sind und gläubig(seine mama trägt kopftuch und betet 5 mal am tag) sind und eigendlich niemals eine deutsche akzeptiert hätten.

so jetzt kann ich in ruhe schlafen,und allen denen es ähnlich geht,nur mut...! :-)

Lg Laura

Beitrag von wie das?? 05.09.06 - 01:40 Uhr

"aber ich kam hoch und habe sie schon weinen hören,sie hatte cem auf dem arm..."
Ich denke, du kamst gerade von der U3?? Wie kann deine Schwiegermutter dann deinen Sohn auf dem Arm halten?
So langsam habe ich den Eindruck, dass du uns hier verscheißern willst.
Freundin verheimlicht, Schwangerschaft dann schon sowieso verheimlicht, du durftest seine Freune nicht kennenlernen, musstest immer im Auto sitzen bleiben, damit dich ja keiner sieht.
Und auf einmal bist du diewohlhabende Erbin, dazu noch ein Einkommen von 2500 Euro.
Ich glaub dir kein Wort!

Beitrag von laura84 05.09.06 - 04:02 Uhr

Du...eigendlich ist mir das total wurscht ob du mir glaubst oder nicht,aber ich habe es nicht notig hier rumzulügen und ja wohl was bessers zu tun als hier irgendeine fakegeschichte zur schreiben!
Mein freund kam mir entgegen und hat mir cem abgenommen und ich habe dem kinderwagen nach oben getragen!!!er war schneller oben und somit hatte seine mama cem auf dem arm als ich ins wohnzimmer kam!Zufrieden?
Achja,und es stimmt wirklich das ich die schwangerschaft verheimlichen musste,kaum freunde von ihm kennenlernte und er sich mit mir nie auf der strasse blicken lassen hat,aus lauter angst es könnte jemand seinen eltern erzählen.Wir snd beide wahnsinnig froh das es entlich raus ist und er cem entlich jeden zeigen kann,er ist auch direkt mit ihm alleine abend spatzieren gegangen.
ja,und die "wohlhabende" erbin bin ich auch wirklich....mein vater starb als ich 11 war an einem herzinfakt,meine mutter als ich 19 war wegen leberzirose!Sie haben mir ihr 5- familienhaus vererbt,zur zeit sind 4 wohnungen vermietet,mit einem gesamteinkommen 2350 euro,und ich bekomme 150 euro kindergeld!manche leute erben halt was,das soll schon mal vorgekommen sein und heißt nicht direkt fakealarm!

Ich finde es sehr schade,das man jedesmal beim beitrag auch dumme komentare bekommt...aber in diesem forum leider normal.

schönen abend noch, ;-)

laura

Beitrag von vaterunser 05.09.06 - 10:01 Uhr

Hi Laura,
na lange hast ja nicht geschlafen, höchstens 4 Stunden, um genau zu sein. Aber Hauptsache, du hast GUT geschlafen. *lol*
Ich glaube, deine Beziehung geht in die Hose.
Willst du, dass "Gilo Elias Cem" im islamischen Glauben erzogen wird? Der Name deutet darauf hin. Ein deutscher Name für ein deutsches Kind wäre angebrachter gewesen!
Wie kann Frau nur so blauäugig sein.
Ach ja, und besuch mal einen Deutschkurs, und nimm deine türkische Familie gleich mit. Dir bleibt auch noch die Ausreise in die Türkei.
Alle Gute!

Beitrag von engelchen_ac 05.09.06 - 11:00 Uhr

ich finde deinen beitrag unpassend


<<na lange hast ja nicht geschlafen, höchstens 4 Stunden, um genau zu sein. Aber Hauptsache, du hast GUT geschlafen. *lol*>>
sie hat einen kleinkind, da kann es sein, dass sie nicht viel geschlafen hat. und was ist daran falsch, wenn sie GUT geschlafen hat? schläfst du nicht gut?


<<Ich glaube, deine Beziehung geht in die Hose.>>
du musst es ja wissen ...


<<Willst du, dass "Gilo Elias Cem" im islamischen Glauben erzogen wird? Der Name deutet darauf hin. Ein deutscher Name für ein deutsches Kind wäre angebrachter gewesen!
Wie kann Frau nur so blauäugig sein.>>
wieso muss frau blauäugig sein, wenn sie ihrem sohn einen türkischen namen gibt? immerhin ist der vater türke und seine familie. und es ist doch ihre entscheidung, ob sie ihren sohn islamisch oder christlich oder ohne glauben erzieht. hauptsache er hat eine familie, die ihn liebt. und die mutter hat ihr doch freigestellt, ob sie auch zum islam konvertiert oder nicht.


<<Ach ja, und besuch mal einen Deutschkurs, und nimm deine türkische Familie gleich mit.>>
dazu bleibt mir nur zu sagen: um 4 uhr früh wär ich auch noch nicht in der lage auf die rechtschreibung zu achten.


<<Dir bleibt auch noch die Ausreise in die Türkei.>>
neidisch? ist doch schön, wenn sie mit ihrer familie in die türkei ziehen kann. sie hat wenigstens dort andere familienmitglieder, die ihr helfen könnten.


vielleicht solltest du mal etwas toleranter gegenüber anderen werden! aber das liegt wohl an deinem alter!




zu dir laura!

ich wünsch dir alles gute für deine kleine bzw eher neue große familie. und lass dir hier nichts negatives über türken einreden. die deutschen, die am lautesten schreien sollten sich mal selbst an die nase packen. die sind nämlich nicht besser!

alles gute!

Beitrag von dina131283 05.09.06 - 11:28 Uhr

Du scheinst wohl nicht gut zu schlafen Liebelein.

Meine Tochter hat einen arabischen Namen und du wirst es nicht glauben wir sind beide deutsche!

Hui und sie wird katholisch erzogen.. Wahnsinn was??

Beitrag von kunstfrau 05.09.06 - 12:22 Uhr

Hmm,

ich dachte der Papa ist Türke, dann ist das kind ja gar nicht so richtig Deutsch oder?

Ich finde einem Kind gehört der Name den die Eltern sich wünschen, wurscht wo der her kommt.

Cem finde ich übrigens sehr schön.

Leider gibt es das Land vorurteil und Intoleranz noch nicht in das wir Dich schicken können!

Grüsse
Kunstfrau + Lenny (ups ist auch nicht deutsch, aber ders ja auch bisschen dunkler da darf das oder? Oder auch nicht?) + #ei (wird auch dunkler und trotzdem deutsch sein tsts)

Beitrag von julia.e 05.09.06 - 11:49 Uhr

Hi liebe Laura!

Das freut mich sehr, dass seine Familie dich so gut aufgenommen hat! #pro :-D

Leider war das bei mir nicht so. Und auch nach unserer Hchzeit sind seine Eltern immer noch sehr abweisend zu mir, wir verstehen uns nicht gut und sehen uns kaum....


Alles Liebe und Gute, dass das alles bei dir so bleibt, liebe Grüße, Julia 27. SSW

Beitrag von laura84 05.09.06 - 13:41 Uhr

Hallo Julia,

das tut mir leid für dich,wie alt seid ihr denn wenn ich fragen darf?
Ich bin 22 und mein Freund ist 20.
Ich selber hätte auch nie gedacht das sie mich akzeptieren,das sie wirklich sehr streng sind und die Mutter sich für ihre Söhne eine Türkische Frau die Jungfrau ist gewünscht hat,das sie erst heiraten und dann Kinder bekommen.
Wir hatten beide Angst vor der Reaktion,aber die Mama scheint wirklich lieb zu sein,hat gestern dem kleinen die ganze zeit gesagt,das sie seine Babanney(oma) wäre,total süß!Seinen Papa hab ich allerdings noch nicht kennengelernt,er ist wohl noch stinkig auf seinen Sohn...Wir fahren aber heute zu ihnen und seine Oma setzt Cem dann einfach bei Opa auf den Schoß und dann wird er sicherlich nicht mehr sauer sein! :-)

Was ich auch noch super finde ist,das mein kleiner jetzt auch richtig türkisch lernen wird...wir wollten beide von Anfang an,das er zweisprachig aufwächst.Ich rede nur deutsch mit ihm...und mein Freund so gut es geht Türkisch(was er allerdings nicht mehr so perfekt beherscht.Aber bei seiner Oma wird er es schon lernen! :-)

Ich weiss zwar nicht was die Zunkunft bringt,aber ich hoffe es bleibt alles so positiv wie es jetzt ist!

Lg Laura

Beitrag von wirdvater 05.09.06 - 14:17 Uhr

hallo laura,
das hört sich doch schon ganz anders an, als es erst den anschein hatte und das schönste für euch ist doch, dass ihr zu euerm kind und eurer beziehung in der öffentlichkeit stehen könnt.

im letzte treat wurde der ehevertrag schon angesprochen. das solltest du auf jeden fall zur sprache bringen und durchziehen!

das kann ich nur4 jedem raten der so wie du, ein gutes vermögen mit in eine familie einbringt. eagl ob deutsch, türkisch oder chinese.

eine familie die erst mit der schwiegertochter einverstanden ist, wenn diese geld oder vermögen besitzt würde mich noch mehr dazu drängen.

gruß carsten

Beitrag von julia.e 05.09.06 - 15:00 Uhr

Hi Laura,

wir sind 22 und 25.

Berichte mal, wie es war, wenn Cem seinen Opa kennenlernt! :-D

Schön, dass es so positiv aussieht bei euch.
Ich wurde nie richtig von den Eltern (von allen anderen aber schon!) akzeptiert) und als ich schwanger wurde, war das eine Katastrophe. Sie wollten, nein forderten, die Abtreibung von mir, das ging hin bis zur Bestechung...
Es waren schreckliche Zeiten.

Also, ich freu mich auf deinen Bericht, liebe Grüße, Julia :-D

Beitrag von leoniemariesmama 05.09.06 - 14:30 Uhr

"sie hatten wirklich eine schlechte meinung von deutschen frauen."

und wenn man als deutsche eine schlechte meinung von türken hat, dann ist man ein nazi!!! #augen#augen#augen

was jetzt nicht heißen soll, das ich eine schlechte meinung von jedem ausländer habe.... #augen

Beitrag von beimlein 05.09.06 - 14:46 Uhr

na das ist ja schön.#gaehn

Beitrag von leoniemariesmama 05.09.06 - 15:11 Uhr

dein posting ebenfalls :-)

Beitrag von schlucke 05.09.06 - 14:51 Uhr

da haste recht!!!!!! #pro

Beitrag von manavgat 05.09.06 - 14:35 Uhr

Laura,

Du bist leider völlig blind!

Das wirklich ärgerliche daran ist, dass Du überhaupt keinen Eigenwert zu haben scheinst.

Leute, die von "deutschen Frauen" (sofern es "die Deutsche Frau" überhaupt git) sowieso nichts halten, sind das Letzte. Am besten nimmst Du diese ganze Bagage und gehst mit ihnen dahin, wo sie hergekommen sind.

Wir haben ein freies Land und jeder, der demokratisch denkt ist hier willkommen, aber die! braucht kein Mensch.

Hoffentlich zahlst Du Deine Bläuäugigkeit nicht irgendwann mit dem Leben, wie Hatice Sürücü!

Gruß und auch der letzte.

Manavgat

Beitrag von hanna 05.09.06 - 14:41 Uhr

hallo,

bist du eigentlich türkin?
sorry, willl dir nicht zu nahe treten, ich frage nur aus interesse.
gruss

Beitrag von manavgat 05.09.06 - 15:29 Uhr

Nein, aber ich habe viele türkische Freunde und kenne die Türkei auch ganz gut. Mein Türkisch ist leider auch nicht besonders...

Gruß

Manavgat

Beitrag von andrea_right_back 05.09.06 - 17:49 Uhr

BAO.... was für eine verbohrte einstellung!!!

:-[

ich kann das echt nimmer mit ansehen, wie manche meinen alle menschen einer mentalität in einen topf schmeissen zu müssen!!!

nur weil du vielleicht nur solche kennst, muss sie doch nicht auch einfahren!!

und das wort BAGAGE will ich mal nicht gelesen haben :-[

fällt mir grad echt schwer, nicht noch mehr wütend zu werden bei deinen worten, aber das bringt wohl bei leuten wie dir nichts mehr, da ändert sich sowieso nichts...

a.

Beitrag von laura84 05.09.06 - 15:16 Uhr

Manavgat,bist du Türkin?

Wenn ja dann kennst du dich wohl mit eurer Mentalität aus...

Es gibt so viele Familien die sich ausschließlich eine Türkin als Schwiegertochter wünschen...Übrigens kommt das schlechte Bild das sie von Deutschen Frauen haben davon,das der Cousin von meinem Freund,ebenfalls ein Kind mit einer Deutschen hat,sie ist das allerletzte...sie schlägt ihn,kratzt und beißt ihn wenn er mal rausgehen will...ist mehrfach fremdgegangen und so weiter...

Ich finde es beachtlich von meiner Schwíegermama in Spe das sie alle ihre Vorsätze und ihre Einstellung über den Haufen geworfen hat und mich direkt am ersten Tag als Schwiegertochter akzeptiert hat.
Sie will sogar das ich ihr richtig Deutsch beibringe...das soll schon was heißen!

Manche Deutsche sollten sich mal lieber selber an die Nase fassen...was ihre Anpassung in fremden Ländern angeht....
Mallorca ist da ja das beste Beispiel....

Beitrag von ich 07.09.06 - 12:27 Uhr

also, jetzt muss ich auch mal hier meinen senf dazu geben...

"Übrigens kommt das schlechte Bild das sie von Deutschen Frauen haben davon,das der Cousin von meinem Freund,ebenfalls ein Kind mit einer Deutschen hat..."

schönes schubladen-denken. eine tussi iss hohl, dass sind es gleich alle! prima...aber weißt du was? leider sind die eltern deines freundes nicht die einzigen, die so denken. da frage ich mich nur, warum sie dann weiter hier leben, wenn die deutschen doch sooo schlimm sind? warum dann nicht in ihr gelobtes land zurück in denen doch alles besser ist?

sorry...aber nicht nur wenn deutsche gegen ausländer brüllen ist das rassismus. das was du da beschrieben hast und das was man jeden tag mithört von türken, marokkanern oder anderen ist ebenfalls RASSISMUS! sie will eine türkin als schwiegertochter? dann geh in die türkei! hier in deutschland bleibt es nun mal nicht aus, dass er eine deutsche freundin hat. wir deutschen sind gleich nazis wenn wir so reden (nenn mich wie du willst, ich weiß es besser), aber wenn türken so reden iss es egal? nee, voll nicht....langsam reicht es. man könnte glatt glauben, die deutschen werden entrechtet und ihrer kultur beraubt wenn man solche sachen hört/liest...