GEZ - Gebührenbefreiung bei Alleinerziehender mit Minijob?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anna257 05.09.06 - 00:11 Uhr

Hallo,

hoffe hier kennt sich auch jemand mit der GEZ aus.......


Ich bin seit der Geburt meines Sohnes (4 Monate) alleinerziehend und lebe zur Zeit vom Erziehungsgeld, Kindesunterhalt, Kindergeld und Erspartem. Ab Dezember muss ich wieder etwas dazu verdienen und habe daher einen 400 €-Minijob angenommen. Meine Mutter passt dann abends und am WE auf den Kleinen auf.

Da trotzdem das Geld arg knapp sein wird, würde ich mich gerne - wenn Möglich- von den GEZ-Gebühren befreien lassen. Bei dem Online-Antrag zur Befreiung finde ich mich in meiner "Situation" aber nicht wieder........?????

Hartz IV möchte ich nicht beantragen müssen.

Für Eure Hilfe bedanke ich mich im voraus!!!!!! #danke

LG anna257

Beitrag von roterstern 05.09.06 - 07:18 Uhr

Hallo Anna257,

auf dieser Seite steht, wie man sich befreien lassen könnte.....

http://www.lilienkelch.de/alleinerziehendinfo109.html

Silke

Beitrag von malawia 05.09.06 - 08:44 Uhr

Deine Seite ist leider überaltet. Mittlerweile (seit Mai 2005)gibt es nicht mehr die Möglichkeit die Befreiung beim Bürgeramt oder so zu stellen. Man muss dies direkt bei der GEZ machen. Allerdings wird man nur noch befreit, wenn man ALG II bekommt, schwerbehindert mit entsprechendem Merkzeichen ist usw.
Aber das kann man hier nachlesen:
http://www.gez.de/door/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index.html

Im Fall der Threaderstellerin wird es keine Befreiung geben, da sie keinen der Befreiungsgründe erfüllt. Es sei denn sie bekommt zufällig ergänzend ALG II.

Beitrag von roterstern 05.09.06 - 09:30 Uhr

oh da habe ich wohl noch geschlafen....entschuldigung!

#tasse

Beitrag von picco_brujita 05.09.06 - 10:49 Uhr

hallo anna,

alleinerziehende sind seit 2 jahren raus genommen worden :-(
so lange du kein harz empfänger bist oder nicht dem auswahlkriterium des GEZ-Auswahlkataloges entsprichst, kannst du dir den antrag sparen. ich habe mir letztes jahr mit denen angelegt und mich auch darüber beschwert, dass die alleinerziehenden, die sich um arbeit bemühen um nicht zum amt zu müssen, nicht mehr befreit werden.

von der GEZ kam natürlich nur ein müdes lächeln... :-[

lg
brujita

Beitrag von junimond.1969 05.09.06 - 20:02 Uhr

Dafür kann aber die GEZ nichts, sondern eher die Politiker, die diese Kriterien beschlossen haben!

Beitrag von manavgat 05.09.06 - 14:52 Uhr

Was soll das heißen: will ich nicht beantragen müssen?????

Nimm das, was Euch zusteht und klau Deinem Kind nicht die Butter vom Brot.

Gruß

Manavgat