Medis und vllt. schwanger!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von flornett 05.09.06 - 07:52 Uhr

Guten Morgen Mädels!!

Erst mal ne Runde #tasse und lekker #mampf hingestellt!!

So nun zum eigentlichen. Mir gehts schon seit 2 Tage total mies, als ob ich ne Gleidergrippe hätte. Ich halt es kaum noch aus, und habe mich die ganze Zeit von Medis ferngehalten.
Nun tun mir aber die Knochen so dermassen weh:-[ das ich echt am überlegen bin ob ich was nehmen kann. Fieber hab ich zum #klee keines aber Husten und halt die Knochen tun mir weh. Kann ich eigentlich Paracetamol 500 nehmen??#kratz

Hier auch meine Kurve http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=112634&user_id=655459

Sieht nämlich zum ersten mal so gut aus, und das will ich nicht gefärden.

#danke

Beitrag von silkesommer 05.09.06 - 07:58 Uhr

jeder zeit kannst du, ich bin ss und leide wahnsinnig unter rückenschmerzen, ich kann para ohne bedenken nehmen.

lg

silke

Beitrag von emilyengel 05.09.06 - 08:03 Uhr

Oh, das wußte ich nicht!! Hatte mal meine Weißheitszähne gezogen bekommen und dann Tomap Schmerztabletten bekommen...dann stellte ich einen Monat später fest, daß ich schwanger war und ich hatte eine höllische Angst. Mein Frauenarzt hat dann in die "Rote Liste" geschaut und mir wurde über, was da alles passieren konnte!!! Unter anderem stand da was von Gaumenspalte und die hat mein Sohn dann auch gehabt!!!!! Harmlos, da "nur" im Gaumensegen, aber OP mit allem drum und dran...ich habe mir fürchterliche Vorwürfe gemacht, obwohl ich es da noch nicht wissen konnte, daß ich schwanger war!!!

Beitrag von silkesommer 05.09.06 - 08:06 Uhr

Ich hatte gerade deshalb gefragt und auch nach einer SS zum beispiel während der Stillzeit wird eher mal para gegeben, als andere schmerzhemmer, zum beispiel asperin, welches blut verdünnt und wohl nicht das wahre ist....

solange bei para keine dauermedikation entsteht und man ab und ( ein zweimal die Woche) nimmt, sagt sie, sieht sie darin kein problem.....

lg

silke

Beitrag von emilyengel 05.09.06 - 07:59 Uhr

Da ruf doch lieber Deinen Artzt an. Man sagt zwar, daß nix passieren kann, solange man nicht selbst weiß, ob man schwanger ist, oder nicht...ich persönlich würde nichts riskieren.

LG

Emily

Beitrag von murkelchen72 05.09.06 - 08:01 Uhr

Guten Morgen,

also, ich hab mal gelesen, dass der Körper in der Anfangszeit einer Schwangerschaft gar nicht merkt das er schwanger ist, d.h. es gilt das Alles oder Nichts-Prinzip. Ich mein wieviele erfahren erst später das sie ss sind und haben geraucht, getrunken und MEdis genommen. Ist wohl so eingerichtet von der Natur her.

Also, da würd ich jetzt lieber mal was nehmen?

Kurze Gegenfrage: Hast ud immer so kurze Zyklen? Meine Kurve sieht nämlich ähnlich aus (früher ES) und ich kann es gar nicht glauben...

Grute Besserung und viel Glück!

lg murkelchen72:-)

Beitrag von flornett 05.09.06 - 08:15 Uhr

Hallo Murkelchen!!

#danke ersteinmal!!

Ja meine Zyklen sind immer so kurz kuez, bin ich auch echt froh drüber.

So nun nehm ich mal schnell was gegen die Schmerzen,

Beitrag von sunflower.1976 05.09.06 - 08:09 Uhr

Hallo!

Die ersten Tage nach der Einnistung ist das Ei noch nicht mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden.
Paracetamol kann man sowohl in der Schwangerschaft als auch in der Stillzeit nehmen.

LG Silvia