Erziehungsfrage !!!! Nackte Eltern vor dem Kind....

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von tasha_26 05.09.06 - 08:53 Uhr

Guten Morgen an euch alle #tasse,

ich wende mich mal mit meiner Frage an euch und ich würde gern viele Meinungen hören.

Also, ich mache mir in der letzten Zeit Gedanken darüber, wie ich es in Zunkunft handhaben soll mit meinem Sohn.

Wir wohnen in einer Dachgeschlosswohnung und dementsprechend ist es im Sommer sehr warm und man #schwitz schnell. Von einer Klimaanlage halten wir nichts, da diese unserer Meinung nach ungesund ist.

So zum Thema: Weil es bei uns halt sehr oft warm ist, rennen mein Mann und ich bei bulliger Hitze mal in Unterwäsche oder nur im Schlüppi rum. Noch denke ich ist es ok, weil Emanuel noch klein ist...

Ebenfalls sind bei uns zu Hause auch immer die Türen offen, auch wenn man mal auf dem WC ist #hicks. Wir haben kein Problem damit und führen eine offene Beziehung ohne irgendwelche Scham.... #freu

So, nun mache ich mir aber Gedanken, ob das alles so ok ist vor dem Kind ( wenn es größer wird und dementsprechend auch mehr realisiert ).

Ich selber bin auch so groß geworden, das bei uns immer die Türen offen waren ( also auch WC ) und das ich meine Eltern auch mal nackt gesehn habe, wenn die mal schnell durch die Wohnung geflitzt sind. Das war immer normal für mich ;-).

Wie ihr ja alle wisst, muss man jedoch heutzutage sehr aufpassen, das es nicht falsch interpretiert wird #schmoll. Ich habe halt einwenig Angst, das Emanuel vielleicht mal in der KiTa sagt.... ich kenne meine Eltern nackt.... und dies zu falschen Vorurteilen führen könnte und auch großen Ärger bereiten kann #heul#heul#heul #schmoll#schmoll#schmoll.

Wie macht ihr das oder was meint ihr dazu #augen?

Ich danke euch im Voraus.... #blume#blume

Lieben Gruß

#cool Tasha + #baby Emanuel

Beitrag von littleknirps 05.09.06 - 09:03 Uhr

Huhu,

meine Kids sind 1 und fast 4 Jahre. Bisher haben sie keine Probleme damit und ich auch nicht.

Ich denke mal, irgentwann machen die Kinder von sich aus deutlich, dass es nicht mehr ok ist und sich zurükziehe, dann werd ich das auch respektieren.

Aber noch is das ok und im Kindergarten, keine Ahnung was da alles so geredet wird unter den Kindern, aber noch is nichts peinliches passiert;-)

Beitrag von tasha_26 05.09.06 - 09:15 Uhr

Danke für deine Antwort.

Ja davon gehe ich auch aus, das dann die Kids sagen... kannst du dir was anziehen!

Ich wollte nur gern wissen, wie ihr das handhabt.

Du machst es anscheinend auch so....

Beitrag von catshiller 05.09.06 - 09:21 Uhr

Hallo Tasha!
Ich kenne das Problem DGWohnung:-)
Aber auch vorher habe ich mich schon (nicht provokant) vor meinem Sohn ausgezogen und da wir auch nur ein Bad haben wird hier nicht abgeschlossen wenn einer von uns baden oder duschen geht denn den Kids kann man nicht sagen warte mal bis ich fertig bin!Im übrigen hat mein Grosser dadurch gelernt aufs Klo zu gehen.
Wenn deinem Sohn das irgendwann mal unangenehm wird wirst du es schon merken von meinem kommen dann so Kommentare wie:Mama du hast ja Titis iiiihhhhhhh:-p
Er selbst fängt jetzt damit an das er sich streckenweise schämt wenn er sich umzieht dann kommt immer:NICHT HINGUCKEN!Ok das akzeptiere ich und wenn ich merke das es ihm unangenehm ist wenn ich nur in Slip und BH durch die Wohnung laufe ziehe ich mir halt n Shirt drüber!
Maurice wird bald 8 und es gab bisher noch nie Gerede darüber für ihn ist es halt normal.Ach ja die Badezimmertür wirst du irgendwann freiwillig zumachen weil du wenigstens auf dem WC deine Ruhe haben willst,meine haben kein Problem damit sich ,wärend ich auf dem Klo bin,auf den Wannenrand zu setzen und ein Schwätzchen zuhalten,was ich aber als sehr störend empfinde!!!!
Mach dir nicht soviele Gedanken über das was andere sagen könnten,schliesslich sagst du ja selbst du bist auch so gross geworden und es hat dir nicht geschadet!!!
Liebe Grüsse Katja

Beitrag von tasha_26 05.09.06 - 09:38 Uhr

Danke Katja, ich sehe es genauso wie du!

Da es mein erstes Kind ist, bin ich vielleicht einwenig zu panisch und denke viel zu viel nach über....was ist wenn... #augen.

Beitrag von katzeleonie 05.09.06 - 09:35 Uhr

Hallo Tasha,

auch wir wohnen in de wunderschönen und heißen DG-Wohnung. Haben im Sommer oft um die 30 Grad hier oben. Wir laufen alle nackig voreinander rum. Also Uhose halt, mein Mann nur die, und ich mit einem dünnen Pareo, Maus auch mit Pareo. Klotüren stehen bei uns auch meist offen, zumindest beim Pipimachen.#hicks

Wir kennen das von daheim nur so, und haben auch kein Probkem damit. Erstens kann ich mir nicht vorstellen daß unsere Tochter das je erzählt hat, weils ja für uns normal ist und sie es nicht als was unnormales sieht, und wenn wäre es uns auch egal, denn das ist unsere Sache. Und hätte mich darauf jemand angesprochen, weil er es falsch verstanden hätte, hätte ich ihm schon das passende erzählt.#cool

Nimms doch einfach wie es ist, unkompliziert und schön.

lg
leonie#freu

Beitrag von tasha_26 05.09.06 - 09:40 Uhr

Ich finde es ja auch unkompliziert und schön.

Ich hatte nur Angst, das ich evtl. eine Ausnahme bin mit dem nackig rumlaufen bei Bullenhitze #hicks.

Beitrag von hexe_44 05.09.06 - 10:03 Uhr

Hallo Tasha,

Deine Bedenken kann ich gut nachempfinden, obwohl ich sie sehr bedauere.
In meiner Familie ist Offenheit auch ganz normal, jeder läuft, oder lief (meine Kinder sind jetzt schon gross und wohnen nicht mehr bei uns) immer nackt und es gab keinerlei Bedenken. Beim Pipi machen war man selten allein...
Auch in meiner Arbeit im Kindergarten waren wir sehr offen, gebadet wurde im Sommer nackt und die Kinder haben sich auch gegeseitig nackt bemalt u.s.w.
War alles normal und natürlich.

Dann sind wir aber in ein sehr katholisches Bundesland gezogen und hier weht eindeutig ein anderer Wind.
Gut, was wir zu Hause tun ist im Prinzip unsere Sache, aber in meiner Arbeit gibt es ganz gravierende Unterschiede.
Es ist wirklich so, dass ich jetzt alles überdenke, denn hier ist es nicht mehr so normal, wenn sich Kinder ungehemmt bewegen (rede von Kindern im älteren Kindergartenalter).
Ich kenne auch einige Probleme, oder Nachfragen vom Jugendamt, die über meinen Horizont hinausgehen.

Inzwischen ist es so, dass ich schon überlege, wie und in welchen Positionen ich meinen Enkel (2) fotografiere. #kratz
Finde ich sehr schade, ist aber so.

Es ist also kein einfaches Thema, aber zu Hause ist es mir dann trotzdem noch egal.

Lieben Gruß

Beitrag von tasha_26 05.09.06 - 10:09 Uhr

Danke für deine ehrliche Antwort #blume !

Beitrag von nala666 05.09.06 - 10:40 Uhr

Hallo Tasha

Ich finde das gar nicht schlimm . meine beiden Kids sin jetzt 3 jahre und 10 Monate alt...
Mein grosser läuft für sein Leben gerne nackig herum. Nach dem Kindergarten zeiht er sich meist selber aus. Wir ennen jetzt nicht viel nackt herum(alsi mein Freund und ich) aber es kommt mal vor, so nach dem Duschen gehen...

Ich denke es geht jetzt darum das du angst hast das es in eine sexuelle richtung falsch verstanden könnte...

Aber da musst du dir keine Gedanken machen. Ich finde das ganz normal... Ich bade auch regelmäßig mit meinen Kindern genau wie mein Menne..

Unser großer will auch immer mit baden gehen.. Wäre auch mal froh wenn ich alleine baden könnte um eion Buch zu lesen....

Ausserdem .. Es gibt ja auch FKK(Familien).. Ich hatte dfa mal so bekannte die dauernt Im garten nackt rumgelaufen sind und auch im Urlaub am Fkk Stzrand lagen.... Ich würde das zwar nicht machen weil es mir unangenehm wäre, aber ich denke, das Kinder da nichts sehen was irgendwie pervers wäre... Ist ja ganz natürlich... Würde da jemand mit ner La**e rumlaufen fänd ichd as jetzt auch nicht gut....

Wenn du das ok findest nackt in der wohnung rumzulaufen dann mach das.. und ich denke das die erzieherinnen im Kindergarten auch genau wissen das jedes Kind schon mal seine Eltern nackt gesehen hat

Beitrag von fiorii 05.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo,

also mach dir mal dazu nicht zuviele Gedanken.

Ich mach es nicht anders.Wir wohnen auch in einer DG-Whg.Im Sommer ist es sehr heiß hier.
Ich renne zwar nicht nackig rum ( würde ich mich nicht wohlfühlen) aber beim duschen,umziehen,oder Toilettengang sehen mich meine Kinder auch nackt.
Ich finde daran nichts schlimmes.


fiori#blume

Beitrag von lekkaspaetzchen 05.09.06 - 14:12 Uhr

hi tasha,

ich finds auch nicht schlimm vor dem kleinen nackig zu laufen! meine jungs sind 4 und 2 und bei uns ist auch immer alles offen. morgens nach dem duschen laufe ich auch nackt ins schlafzimmer und wenn der kleine halt die windel vollk... wird die erst gewechselt und dann ziehe ich mich an! das gehört zu einer familie dazu. und wenn die kinder älter werden ziehen sie sich von ganz alleine zurück. und das muss man dann akzeptieren.

mein grosser hat seine erzieherin mal gefragt ob sie denn auch eine scheide hätte wie seine mama. die gute frau war total geschockt!!! und ich musst ab ins büro...wie früher in der schule! dann musste ich ihr erklären dass ich nicht den ganzen tag entblösst vor meinen kindern rumlaufe, ich aber der meinung bin dass sie auch schon von klein auf den unterschied kennen sollten! und mama sieht nun mal unten rum anders aus als papa!

mach dir keinen kopf! ihr seid eine familie und sicher badet ihr auch (vielleicht nicht alle drei ausser ihr habt ne riesenwanne) zusammen.

viel spass wünschen euch lekka mit luka und noa

Beitrag von manavgat 05.09.06 - 14:15 Uhr

Bei uns wird das genauso gehandhabt. Einmal hat sich eine Erzieherin im Kiga erlaubt sich dazu zu äußern. Allerdings nur 1 x bevor! ich ihr die Meinung gegeigt habe.

Was kümmert es mich, was verklemmte Leute denken?!. Wenn die Kinder in die Pubertät kommen, dann schließen sie die Badezimmer- und die Kinderzimmmertüre, weil sich ihr Schamgefühl entwickelt. Dann drängt man sich nicht auf und gut ist.

Gruß

Manavgat

Beitrag von tasha_26 05.09.06 - 15:17 Uhr

Vielen Dank an Euch alle!

So habe ich nun doch kein schlechtes Gefühl mehr und hoffe, das mir mein Sohn Bescheid gibt, wenn er ein Problem damit hat.

Ihr habt vollkommen Recht, das ein 100 % Vertrauen in der Familie das A und O ist.

Ich finde es auch schade, wenn man verklemmt ist und sich nicht frei bewegen darf wegen irgentwelcher Ideale in der Gesellschaft.

#blume

Beitrag von daira 06.09.06 - 10:25 Uhr

ich bin auch in so einer freien atmosphäre groß geworden und hatte da nie ein problem damit. wir wollen bei unseren kleinen jetzt auch nicht so verklemmt sein ich denk das ist schlechter für die positive entwicklung als wenn das kind die eltern in schlüpfer sieht oder beim baden.
gruß daira;-)

Beitrag von zaubertroll1972 06.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo,

ich denke auch bei großer Hitze kann der Vater mit freiem Oberkörper und Shorts rumlaufen und die Mutter im kurzen Kleid oder Top und Shorts. Soviel tut sich da nicht.
Wenn man sich jetzt vor den Kindern umzieht oder sowas...okay...aber ich setzte mich z.B. nicht in Wäsche an den Mittagstisch oder stelle mich so nicht an den Herd.
Naja...und auf dem Klo....gut mein Sohn kommt auch rein wenn ich da sitze. Er ist 3 Jahre alt. Aber mal ehrlich, wenn ich mir den Hintern abwische oder einen OB benutze, ich weiß nicht ob Kinder das ansehen müssen.
Ich schicke meinen dann auf jeden Fall raus.
Find`s auch nicht so dolle wenn wir z.B. beim Essen sitzen und dann höre ich die Geräusche die man schon mal auf dem Klo verurasacht, bzw. es riecht ja auch schon mal nicht so gut.
Alles Geschmackssache also...LG Z.

Beitrag von soistdasnunmal 06.09.06 - 12:33 Uhr

hi
wenn du deinem kind seinen intimbereich läßt, das heißt, wenn er lieber etwas anziehn möchte oder beim duschen abschließen möchte später, dann ist es doch okay. dann wenn es mal soweit ist, würde ich aber auch aus respekt vor meinem kind nicht mehr ganz so nackig rumlaufen, da es dann dem kind peinlich sein kann. doch, das alter gibt es, trotz freier erziehung. solange er so klein ist, würd ich das so machen wie es euch gur damit geht. ich dusche auch ohne abschließen und zieh mich nach dem duschen vor meinem sohn...über 2 jahre....an.
L.G.

Beitrag von winterfee 06.09.06 - 19:05 Uhr

Mein Sohn ist inzwischen 17...für ihn ist es völlig normal, dass seine Mama nackt vor ihm rumläuft. Er ist so groß geworden, es interessiert ihn überhaupt nicht. Er kennt mich so von Anfang an...das ist was völlig unsexuelles...er schaut mich nackt genauso an, als wenn ich angezogen wäre.

Irgendwann hat er angefangen sich im Bad einzuschließen. Ist völlig ok...im Bad will ich auch meine Ruhe haben...

Als mein Freund in unsere kleine Familie kam hat ihn das am Anfang völlig verunsichert. Er hatte seine Eltern nie nackt gesehen, auch seine zwei Söhne haben ihren Vater nie nackt gesehen...das find ich so schlimm...weil es schränkt doch sehr ein...immer muss man auf der Hut sein, dass niemand schaut, niemand reinkommt.

Da bin ich heilfroh, dass ich selber so frei erzogen worden bin und auch so frei mit meinem Sohn umgehe. Inzwischen hat mein Freund sich schon soweit geändert, dass er mal im Slip in der Wohnung rumläuft...DAS ist für ihn schon ein enormer Fortschritt..#pro

Beitrag von mariquita 07.09.06 - 11:50 Uhr

Hallo Tasha

Also solche Gedanken habe ich mir noch gar nie gemacht. Wir laufen auch nach dem Duschen nackt durch die Wohnung, ich schwinge schon mal nackt den Staubsauger ;-)! Wo ist das Problem? Wir sind eine Familie und da kann jeder jeden nackt sehen. Ich selber und auch mein Mann haben unsere Eltern nie nackt gesehen (ausser mal beim baden in der Badewanne). Wir sind da wesentlich unkomplizierter (zum Glück) ;-)!

Liebe Grüsse

Claudia mit Vivien (am Sonntag 3) #blume

Beitrag von knutschkulla 10.09.06 - 13:55 Uhr

Ich renne vor Yannick (16 Monate) auch nackt rum ;-) ziehe mich auch um vor ihm, er sieht zu wie ich dusche etc pp ...

Wenn dein Kind mal zu jemanden sagt, dass er euch nackt sieht, ist das´doch auch kein Problem. Andere geht das doch nix an, ob ihr alle nackig rum lauft ;-)

Beitrag von mizzy 12.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo Tasha,

für mich ist das gar keine Frage. Auch ich bin in einer Familie aufgewachsen, in der der eine Duschen ging und der andere nebenbei auf Toilette saß. Das war halt ganz normal. Der Vater meiner Tochter wiederum ist genau anders aufgewachsen und findet das "pervers". Ich für meinen Teil denke, dass es wichtig ist ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln und es nicht zu tabuisieren. Das könnte später vielleicht eher dazu führen, dass sich das Kind entweder in seiner Sexualität total gehemmt fühlt oder aber das Gegenteil entwickelt und nun beginnt alle Tabus zu brechen. Deshalb finde ich es enorm wichtig, dass meine Tochter so normal wie möglich und allzu viele Einschränkungen erzogen werden soll. Eine eigene Scham entwickelt sie noch früh genug. Und die wird entsprechend respektiert.

Ich habe zum Beispiel erlebt, dass die Familie des Vaters meiner Tochter (sie sind Türken) in dieser Hinsicht sehr verkniffen sind. Allerdings erfahre ich auch, dass sie (zumindest der eine oder der andere) wiederum die Intimsphäre des anderen nicht respektieren. Wie zum Beispiel seine Schwester, die immer, wenn sie mich sieht, meine Brüste anfassen und "gen Himmel schleudern" muss. Das ist mir wahnsinnig unangenehm und ich verbitte es mir jedes Mal. Aber alle finden das echt witzig... Na ja, soviel dazu. Ich hab ja bereits gesagt, wofür ich stehe. Lasst euch nicht von anderen beeinflussen und lebt so, wie ihr es für richtig haltet. Wer lässt sich schon gern von anderen sagen, wie man zu sein hat? ;-)

Gruß, Antje