Koffein-Kaffee in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hamona 05.09.06 - 09:16 Uhr

Hallo!

Hab da mal ne Frage.

Seit ich #schwanger bin, habe ich meinen Kaffeekonsum stark eingeschränkt. Bei der Arbeit trinke ich aber ca. 3-4 Mal in der Woche jeweils einen Pott (nicht zu stark gekochten) Koffeinkaffeee zur Hälfte Kaffee zur Hälfte normale Milch, keine Dosenmilch.

Habe jetzt des öfteren gelesen, dass man lieber keinen Kaffee bzw. wenn dann koffeinfreien trinken sollte. "Meine Männer" im Büro bestehen aber auf Koffeinkaffee und wegen meinem halben Pott sehe ich´s eigentlich nicht ein, mir nen extra Kaffee zu kochen.

Was meint Ihr dazu, ist ein Pott "Milchkaffee" so ca 3-4 Mal die Woche (wovon ich übrigens manchmal auch noch was stehen lasse, weil er kalt geworden ist) so schlimm?

Viele Grüße

*hamona*

Beitrag von fraukef 05.09.06 - 09:23 Uhr

Hallo Hamona,

soweit ich gehört hab, ist Koffein in Maßen (bis zu 3 Tassen Kaffee) nicht schädlich

und ganz ehrlich - wenn ich meinen morgendlichen Pott Kaffee nicht hätte (übrigens ohne Milch) - ich glaube ich würde gar nicht mehr wach werden...

Allerdings habe ich abgesehen von dem allmorgendlichen Pott meinen Kaffeekonsum eingestellt. Da ich davon ausgehe, dass mit 3 Tassen wirklich 3 Tassen und nicht 3 Pötte gemeint sind, hab ich die 3 Tassen mit dem einen Pott so ziemlich weg... Aber mach Dich wegen dem halben Pott nicht verrückt.

Gruss
Frauke

Beitrag von tschekkara 05.09.06 - 09:26 Uhr

3 Mal Koffein am Tag, also entweder Kaffee oder Tee oder Cola - das ist in Ordnung.
Ich habe das nicht so streng genommen, wenn ich an einem Tag mal Lust auf Cola hatte, habe ich halt getrunken - und dann am nächsten Tag gar kein Koffein zu mir genommen...
Locker bleiben!
Ich hatte Phasen, da hat mir Kaffee gar nicht geschmeckt und mir ist schon beim Geruch schlecht geworden...

Alles Gute,
Elena

Beitrag von melli_80 05.09.06 - 09:24 Uhr

Also mach Dich nicht so sehr verrückt. Ich trinke jeden Morgen eine Tasse Kaffee und das kannst Du ruhig auch weiterhin tun.
Mein FA hat auch gesagt, dass eine Tasse am Tag auch überhaupt kein Problem sei.

LG Melli + #baby-girl (24+6)

Beitrag von schwalbenvogel 05.09.06 - 09:24 Uhr

Hallo hamona,


lass Dir deinen Kaffee schmecken. Eine Tasse am Tag macht überhaupt nichts. #tasse

Wenn der hb Wert ( Eisen) zu niedrig ist sollte man auf Koffein verzichten da er den Körper das nötige Eisen entzieht. Aber ansonsten...spricht nix dagegen.

Wünsche Dir noch eine schöne Ss
LG Tanja 35 +1 = 36ssw#baby

Beitrag von stoepsy 05.09.06 - 09:26 Uhr

hallo hamona,

ich hab auch mal gelesen, daß man kein koffein trinken soll in der schwangerschaft. aber anscheindend sind eine tasse pro tag (also so eine kleine) wohl nicht so schlimm?

ich weiß es leider selber nicht so genau, ich mag keinen kaffee, deshalb kann ich leicht auf koffein verzichten.
hast du schon mal so einen löslichen koffeinfreien probiert? dann brauchst du ja quasi nur heißes wasser und deine kollegen haben ihren kaffee trotzdem.

sorry, wenn ich nicht wirklich helfen konnte.

lg
stoepsy

Beitrag von icegirl 05.09.06 - 09:34 Uhr

huhu

also in maßen ist alles okay! darfst auch jeden tag kaffee trinken! und nur mal so am rande wir sind auch alle irgendwie gesund zur welt gekommen und bei unseren müttern hat den kaffeekonsum noch keiner eingeschränkt!

LG alex

Beitrag von lindi77 05.09.06 - 09:59 Uhr

Hallo hamona,

kann mich den Kaffetrinkerinnen nur anschließen.
1-2 Tassen am Tag sind völlig in Ordnung. Habe während meiner ersten Schwangerschaft auch Kaffee getrunken und hatte eine völlig problemlose Schwangerschaft und Flo ist kerngesund.

Und jetzt ginge es ohne Kaffe gar nicht, weil Flo ein Frühaufsteher ist...ich käme gar nicht in die Gänge.

Wenn Du unsicher bist, vergewissere Dich nochmal bei Deinem FA/Hebamme.

Wenn es der Mama gut geht, geht es den Zwergen auch gut ;-)

LG Britta (22. SSW) und Flo (11.02.2005)

Beitrag von plda0011 05.09.06 - 10:47 Uhr

Ich hab auch nur gelesen - in Maßen, sprich nicht mehr als 2 Tassen am Tag.

Daran halte ich mich und der Bauch wächst und gedeiht (zappelt ;-)).

Ich denke deine Milchkaffees sind voll ok!

Gruß
Dagmar (39. SSW)