Welchen Elektro-Rasenmäher kaufen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von liebelain 05.09.06 - 09:27 Uhr

Hallo, liebe Experten,

wir haben (yippiiiieeh!) unseren Garten endlich soweit fertig, dass wir schon bald das erste Mal den nagelneuen Rasen mähen können. #huepf

Unser alter Mäher ist aber ziemlich marode und so wollen wir uns nun einen neuen anschaffen. Frage ist nur: welchen? Da der neue Rasen beim ersten Mal ziemlich hoch geschnitten werden soll (Tipp vom Gärtner: optimal wären 10cm), brauche ich einen mit einer großzügigen Höheneinstellung. Die Fläche ist "nur" etwa 100qm, also ist die Schnittbreite nur bedingt wichtig. Was wir definitiv brauchen, ist ein Auffangkorb, damit das abgemetzelte Gras nachher nicht liegen bleibt.

Der Wunschpreis liegt bei etwa 100 Euro - darunter wäre auch kein Problem.

Kann mir jemand ein Maschinchen empfehlen, das in etwa unsere Kriterien erfüllt?

#danke für Euren Rat schon jetzt.

Lieben Gruß,
liebelain

Beitrag von bert 05.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo,

bei OBI gibts die "Wolf" Produkte. Von denen haben wir auch unseren Elektro Rasenmäher. Damit sind wir recht zufrieden.
Gibts in verschiedenen Größen, meistens auch mit einem Zusatzprodukt beim Kauf des Rasenmähers versehen. So haben wir zu unserem Rasenmäher noch gratis eine Elektro Rasenschere bekommen.

Sollte der Boden noch recht "weich" sein, so empfiehlt es sich den Rasenschnitt liegen zu lassen.

Alles Gute

Beitrag von liebelain 05.09.06 - 13:59 Uhr

#danke

Da werd ich doch demnächst mal zu OBI zwitschern.
Der Boden (Humus) ist frisch eingebracht und bei der Rasensaat gewalzt worden. Soll ich da den Abschnitt wirklich liegen lassen? Besteht da nicht die Gefahr von Fäule oder Pilzbildung am/im Rasen?

LG, liebelain

Beitrag von bert 05.09.06 - 14:10 Uhr

Also den Rasenschnitt nur liegen lassen wen man beim begehen der Fläche noch "einsinkt". In diesem Fall zusehen das der Rasenschnitt einigermaßen gleichmäßig liegt, also keine "Haufen" bilden".

Ansonsten kann du den Rasenschnitt auch mit dem Mäher aufnehmen.

Desweiteren wird spätestens im Frühjahr "Rasenmähen" zum Hobby. Wenn der erstmal richtig wächst ist man immer am mähen, das kann dann ganz schönauf die Nerven gehen.
Deswegen halte ich die Rasenflächen eher gering, dann muss man auch nicht soviel nutzlose Zeit mit Mähen verbringen.

Alle Gute

Ach ja, es gibt auch "Handrasenmäher. So einen hatten wir mal. Von Gardena. Das ist zwar etwas anstrengender als mit dem Elektromäher, aber wer vielleicht Wert auf einen schön geschnittenen Rasen legt, sollte mal den Rasen mit einem Handmäher bearbeiten, das sind ganz anders aus.

Beitrag von liebelain 05.09.06 - 14:19 Uhr

Ob ich einsinke, muss ich erst noch feststellen, wenn ich denn dereinst das erste Mal mähe. Denn das wird auch das erste Mal sein, dass ich unsere neue, derzeit noch "jungfräuliche" Rasenfläche betrete.

Wenn Du mit Handrasenmäher diese hübschen kleinen Spindelmäher meinst, kann ich Dir sagen, dass ich mir den Kauf eines solchen auch schon überlegt habe. Aber ich glaube, da ist das mit der Höhenverstellung nicht gegeben, oder? Mir hat die Mahd mit so einem Teil früher viel Spaß gemacht, weil eben überhaupt kein Lärm entsteht, keine Energie verbraucht wird (außer der meinen) und das klein geschnittene Gras so wahnsinnig intensiv und gut duftet.

#danke nochmals.

Beitrag von netthex 05.09.06 - 10:48 Uhr

Hallo !!

Glückwunsch zum Garten !
wir haben auch einen Wolf , welcher mehr als gut ist !
nur leider ist unser Schätzchen soalt , daß er noch den Fangkorb seitlich hat und das ist mehr als hinderlich #hicks
deshalb haben wir uns entschieden einen Brill zukaufen !
allerdings den Kleinen wir haben auch nur 160 qm zumähen und haben viele Rundungen , Terrassenkanten , Spielburg , Hügelbeet ...da ist man mit einem kleineren Rasenmäher besser bedient !
der Brill ist auch nicht so teuer kostet bei H*rnbach 139.-€ !
sind wirklich sehr zufrieden !
Informier dich doch mal !

Gruss
Beate

Beitrag von liebelain 05.09.06 - 14:03 Uhr

#danke
für den Rat und für die Wünsche. Wir sind mehr als glücklich, dass wir in absehbarer Zeit eine wunderschöne Spielwiese für unser Stinkerchen haben.
Da in zwei Antworten zwei Mal 'Wolf' genannt wurde, werde ich mal ein Auge werfen auf die Produkte dieses Herstellers. 'Brill' hab ich heute bei der Recherche im Internet auch schon irgendwo gelesen.

Schönen Spätsommer, danke für den Tipp und lG,
liebelain