Und schon ist der große Tag vorbei..... und er war so schön!!!!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von julie80 05.09.06 - 09:30 Uhr

Hallo Ihr lieben Bräute,


nun binich leider eine Ex-Braut :-(. Und ich möchte Euch meinen Hochzeitstagsbericht nicht vorenthalten:

Es war der letzte Samstag, der 2.Sept.2006. Ich bin schon früh um 5 aufgestanden da ich eindeutig nicht mehr schlafen konnte. Und mein erster Blick galt dem aus dem Fenster, und siehe da es regnete nicht#freu. Ich wußte das es ein anstrengender Tag werden wird, und wollte mich schon mit einem Kaffee drauf einstimmen. Auch weil ich wußte das meine beiden Mädels auch bald wach werden. Doch genau an diesem Tag haben beide bis halb acht geschlafen, mein Mann genauso. Ihn habe ich dann nur kurz geweckt um seinen Ring abgenommen und es auf das Ringkissen gebunden, weil ich es meinem Cousan geben wollte. Und plötzlich kam die Sonne raus#schein#freu.

Dann bin ich schnell zum Blumenladen und habe meinen wundervollen Herzrosenstrauß#schein, Wurfstrauß und Anstecker abgeholt. Die anderen Blumensachen für die Kirche brachte der Blumenladen im Laufe des Vormittags hin.

Danach bin ich schnell mit meiner Mama in die Kirche um die Kirchenhefte und die Taschentücher mitsamt Taschentuchtaschen zu verteilen. Das war allein schon Gänsehautfeeling, meine Mutter schon kurz vorm Schlucken;-).

Naja dann habe ich schnell mama nach Hause gefahren, damit sie meine Blumensträuße ins Wasser stellt.

Anschließend bin ich auf dem schnellsten Wege zum Friseur, es war mittlerweile schon 9 Uhr. Bei ihm war ich dann bis halb elf beschäftigt, dachte es würde länger dauern, und mir graute es davor nun zu meinen Eltern zu fahren, und mich dort zu langweilen. Denn ich durfte ja nix mithelfen :-p.

Um zwölf hat mich meine Mama (Kosmetikerin) geschminkt und hübsch gemacht, und 12.45 Uhr hat mir meine Tante ins Kleid geholfen. Erst war ich nicht beeindruckt davon oder habe mich besonders gefühlt, alles war ganz normal#kratz. Aber als ich ins Wohnzimmer ging, wo meine halbe Familie saß und mein Papa mich so sah, wurde es mir doch ganz anders#schock.

Halb zwei ist die Familie aufgebrochen, und ich bin mit meinem Papa und meiner großen Tochter 13.45 Uhr im Cabrio zu Kirche gefahren. Es war mittlerweile sehr warm, und mir wurde heiß und eng im Kleid#schwitz, war ein Corsagenkleid.

Als wir vor der Kirche ankamen warteten schon alle, mein Mann war natürlich schon drin, und auch die anderen gingen schnell rein. Nur die Fotografen der Familie und mein Schwiegerpapa filmten und fotografierten mich was das Zeug hielt. Mein Schwiegerpapa half mir ganz galant aus dem Cabrio und hatte Tränen in den Augen. Ich konnte mich dann auch nicht mehr beherrschen #heul.

Dann stellte ich mich mit Papa und Tochter in Position und wir warteten auf unser Lied von Bryan Adams: I do it for you.

Es war überwältigend, ich wußte gar nicht wo ich hinschauen sollte. Dann war ich endlich vorne und Papa übergab mich an meinen Mann.#heul

Die Trauung und Taufe unserer beiden Mädels vollzog der Onkel meines Mannes (er ist Pfarrer). Als dann die Sängerin das Lied: Ave Maria anstimmte war es wieder bei vielen vorbei mit der Beherschung#heul;-).

Draußen gratulierten uns alle, es ging im Autocorso mit wildem Gehupe zur Gaststätte wo schon alle mit einem Glas Sekt im Garten der Gaststätte warteten. Dann mussten wir einen Baumstamm durchsägen, wo ich den Verdacht hatte, das mein lieber Herr Papa uns eine stumpfe Säge gab ;-). Es dauerte jedenfalls ;-).

Dann schnítten wir unsere Hochzeitstorte, die mein papa und Tante selbst gemacht hatten, an und verschwanden 17 Uhr zum Fotografen an ein Schloß in unserer Stadt. Und wir hatten Traumwetter, die ganzen Wochen regnet es, aber da wunderschön. Es waren superbilder, bin schon gespannt wie die geworden sind.

18.30 Uhr waren wir fertig, wieder zu den Gästen zurück, und haben uns um unsere Kleine (5 1/2 Monate alt) gekümmert, die doch bissl unter der Menge und Aufregung gelitten hat.

20 Uhr gab es endlich Essen, ich hatte Hunger ohn Ende da ich den ganzen Tag nix Essen konnte.

Danach wurden seitens unserer Familie und vor allem meiner lieben Freundin Sandra und ihrem Freund (der beste Freund meines Mannes) ein paar wundervolle Spiele gemacht#danke die gleichzeitig damit ihre Geschenke an uns überreichten.

Es war und wurde ein unvergesslicher Abend, und er wurde damit gekrönt das meine Eltern uns in dieser Gaststätte ein Apartment gemietet haben, welches auch wieder meine liebe Freundin Sandra in ein romantisches Nachtlager verwandelt hat. Mit Rosenblättern die uns den Weg gezeigt haben, und einem Rosenherz auf dem Bett und in der Mitte 2 Gläser und 2 Flaschen Sekt.

Am nächsten Morgen wurde uns das Frühstück um 9 Uhr ins Zimmer gebracht und wir frühstückten ausgiebigst und holten danach die Hochzeitsnacht nach ;-).

Ich werde diesen wundervollen Tag nie vergessen. An alle die es noch vor sich haben, genießt jede einzelne Sekunde, so schnell geht er vorbei, und man schaut zurück.

Bin schon traurig aber auch froh das ich ihn erleben durfte, mit meiner Familie und meinen Töchtern, die so lieb waren #freu, und vor allem mit meiner Freundin.


Dir liebe Sandra ein #herzlich Dankeschön, #danke für alles was Du dir hast einfallen lassen um mir den Tag unvergessen zu machen, es ist Dir gelungen.

Ich wünsche allen Bräuten einen unvergessenen Tag in eurem Leben, und auch so einen schönen Tag wie ich ihn hatte.

Gruß von Eurer Julie mit Lea und Lara und Mann Markus

Beitrag von merline 05.09.06 - 10:07 Uhr

Hallo, Julie!

Herzlichen Glückwunsch dir und deinem Mann! #fest#fest#fest
Alles Gute für eure Zukunft!

LG Merline