Immer nur ich

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von egoistin 05.09.06 - 09:50 Uhr

Hi Muttis!

meine kleine ist jetzt fast drei monate alt und als sie zwei monate alt war, hab ich aufgehört zu stillen, weil sie jede stunde trinken wollte. meine milch reichte ihr nicht aus. und jetzt kriegt sie fläschchen und schläft auch schon länger. trotzdem regt es mich total auf, dass IMMER NUR ICH aufstehe in der nacht, wenn sie hunger hat. mein freund ist noch nie aufgestanden. okay, unter dr woche arbeitet er, deshalb bin ich da nicht sauer. aber wenn er frei hat, könnte er doch auch mal, oder was meint ihr? lg

Beitrag von claudia250 05.09.06 - 09:54 Uhr

Hallo,

du musst ihm das halt sagen. wenn das nichts hilft, dann hättet ihr euch doch vorher absprechen können.
Ich stehe auch in der Nacht auf, aber wenn ich total müde bin übernimmt mein Mann die ertse Schicht und ich die zweite.
Mir ist wichtiger, dass wenn ich müde bin und die Kleine schreit, dass es sie mir abnimmt, damit ich mich für 1 Stunde hinlegen kann.

Alles Liebe Claudia

Beitrag von schnuppelinchen 05.09.06 - 09:55 Uhr

Das selbe Problem habe ich auch. Bin auch der Meinung das mein Mann nachts mal aufstehen könnte. Seine Ausrede ist, dass er vom Gequengel und Geschrei nicht wach wird. Leider stimmt das auch noch.

lg
Schnuppelinchen

Beitrag von tohabi 05.09.06 - 09:58 Uhr

Hallo,

lass dich mal #liebdrueck.

Ich muss auch immer aufstehen, aber nicht weil mein Mann nicht aufstehen würde. Sondern wenn er Nachts aufsteht, dann denkt unsere Maus garnicht ans weiterschlafen. Nöö,dann will sie lieber mit Papa spielen und bis ise dann wieder schlafen will vergehen 1-2 Std. Also beschlossen wir das Papa im Bett bleibt und Mama dafür am Wochenende frühs ausschlafen darf. Mache am WE meist auch einen 2-3 Std. Mittagsschlaf um mich von der Woche zu erholen.

Sprich mit deinem Freund, dass du ein bißchen mehr schlaf in der Nacht brauchst. Ich denke er wirdsdann verstehen. War bei mir auch so.

Also Kopf hoch

Beitrag von maxi77 05.09.06 - 10:00 Uhr

Hallo,

also am WE macht meiner das freiwillig. Der liebt seine Koenigin heiss und innig. Dadurch das er in der Woche in einer anderen Stadt wohnt ist er auch ausgeruht genug. Lach. Er wird auch nicht immer wach, dann sage ich SCHATZIIIII. Lach. Wenn er mOntags ins Buero um sechs faehrt macht er auch noch die Flasche und wickelt sie, obwohl sie beides gar nicht braucht, nur damit er mitr ihr Zeit verbringt und sie wach knuddeln kann. ;-) Da kommt er auch mal zu spaet zum Meeting. Also rede mit ihm, meiner hat wie gesagt auch einen 16 Std Tag, aber am WE ist er PAPI.#freu
Das solltest du deinem wirklich klar machen, er ist nicht nur der Ich mache was mit Kind, wann ich mag, sondern auch ELTERNTEIL.
LG

Beitrag von norddeich 05.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo,

das Problem hatten wir auch anfangs. Ich konnte nicht stillen, meine Tochter ist als Frühchen zur welt gekommen, mußte 1 Woche im Inkubator liegen bleiben d.h. sie bekam die Flasche danach wollte sie nicht mehr an die Brust. Habe dann 10 Wochen alle 4 Stunden abgepumpt und als die kleine nach 5 Wochen zu hause war nach dem abpumpen die Maus gefüttert. Das heißt ich hatte dann nachts vielleicht wenn es hochkommt 4 Stunden schlaf.
Erst diese abpumperei jede Seite ne viertel Stunde und dann das Füttern (meine Maus hatte eine Trinkschwäche deswegen dauerte das ewig). Und mein Mann schlief immer schön weiter.

Bis mir der Kragen platze. Wir hatten immer ne Flasche Mumi bzw. Fertigmilch im Kühlschrank stehen da habe ich ihm gesagt während ich abpumpe kannst du wenigstens am WE die kleine Füttern. Und siehe da er konnte plötzlich aufstehen.

Ich würde dir raten deinen freund darauf anzusprechen.

lg Melanie und Felicia

Beitrag von strawberry 05.09.06 - 10:43 Uhr

hi.
ich bin auch immer diejenige die aufsteht. aber irgendwie find ichs ok, er arbeitet ja...
lg
straw

Beitrag von kein_licht 05.09.06 - 10:47 Uhr

hi,
also bei uns ist das auch so das ich aufstehe aber ganz ehrlich ich finde das total in ordnung. mein mann geht arbeiten ich bin immer zu hause ich kann mich tagsüber mit der kleinen hin legen mein mann nicht wirklich. ich werde auch bei dem kleinsten geräusch von ihr wach mein mann nciht mal bei dem lautesten geschrei (neben ihm könnte ne bombe einschlagen er würd schlafen :-) ) am anfang ist er teilweise ne ganze nacht auf geblieben damit ich schlafen konnte (er hatte nach der geburt 3 wochen urlaub) wenn ich schlafe und er ist wach kümmert er sich auch. klar denk man sich manchmal das er auch mal seinen hintern aus dem bett schwingen könnte wenn man selber total müde ist und er seelenruhig weiter schläft aber er hat sich den schlaf ja auch verdient denn ohne ihn hätten wir kein geld ;-)
ich glaub ich denke etwas altmodisch ..... wollte auch niemanden hier angreifen ....
lg