Möchte "Hallo" sagen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von laelia 05.09.06 - 10:04 Uhr

Hallo,

vor ein paar Tagen habe ich erstaunt festgestellt, dass es ein neues Forum gibt, dass fortgeschrittene Kinderwunschforum. Ich habe mich einige Zeit eher von Urbia fern gehalten, da es mich sehr, sehr fertig gemacht hat, ständig irgendwelche Postings a la "Es hat im 1. ÜZ geklappt" usw. zu lesen. Nun habe ich zufällig dieses Forum entdeckt und stöbere auch wieder mehr hier herum.

Auch wenn ich noch nicht wirklich zu den fortgeschrittenen Übenden gehöre, fühle ich mich doch im anderen Forum nicht mehr wohl und mehr hier zugehörig. Ich hoffe, ihr habt daher nichts dagegen, wenn ich mich hier miteinreihe. (Habe in einem anderen Beitrag schonmal was zur mir und meinem Problem gepostet, aber der ist wohl leider ungelesen in die Tiefen des Forums verschwunden)

Ich habe im Januar die Pille abgesetzt und seither sehr unregelmäßige und sehr lange Zyklen. Von 40 Tagen bis zu 3 Monaten. Da ich eine Temperaturkurve führe, konnte meine FÄ letzten Freitag feststellen, dass höchstwahrscheinlich keine Eisprünge vorhanden sind. Sie hat dann einen US gemacht, um die Eierstöcke zu betrachten. Leider konnte sie die Eierstöcke nicht finden (trage leider einige Kilos zuviel mit mir rum), dafür hat sie einen Polyp in der Gebärmutter entdeckt. Ich solle mir deswegen aber keine allzu großen Sorgen machen, der könne mit der nächsten Blutung wieder abgehen. Jedenfalls muss ich zwischen dem 6-8 Zyklustag kommen, um Blut abzunehmen und einen erneuten US zu machen. Sollte die Mens über den 40. Tag hinaus auf sich warten lassen, soll ich nochmals kommen (wahrscheinlich bekomme ich dann ein Mens-auslösendes Medikament?). Der Verdacht liegt bei mir nahe, dass ich PCO habe. :-[

Ich hoffe, dass der Bluttest Aufschluss geben kann, was bei mir nicht richtig läuft. Auch wenn ich ziemlich bammel vor dem Ergebnis habe und auch vor einem evtl. Untersuchungsmarathon. Vielleicht kann mir ja jemand schildern, was im Falle von PCO auf mich alles zukommt.

Ach ja, was mich wirklich tief getroffen hat: Die Frau meines Cousins hat 2 Wochen nach mir die Pille abgesetzt und ist nun in der 12. Woche schwanger, das 2. Kind. Und bei uns will es nicht klappen. Hat mich schon traurig gestimmt.

So, dass war es erstmal von meiner Seite. Wenn ihr der Meinung seit, ich wäre im anderen Kiwu-Forum besser aufgehoben, sagt es mir bitte (da ich ja noch nicht so lange am Üben bin). Wobei ich mich hier deutlich wohler fühle.

Ich wünsche euch (und auch mir) weiterhin viel Geduld und Durchhaltevermögen!

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von stinejuergen 05.09.06 - 10:27 Uhr

Hi Andrea,

also ich denke, dass du hier genau richtig gelandet bist #herzlich

Sei net traurig wegen des Nachwuchses deines Cousins, dein #baby wird doch dafür viel hübscher sein ;-)

Was das PCO angeht, da kann ich dir leider nicht helfen, da müssen die anderen Mädels mit ihren Antworten ran!!!!!

LG
Stine #kuss

Beitrag von laelia 05.09.06 - 11:40 Uhr

Hallo Stine,

vielen Dank für deine Aufmunterung!

Ich wünsche dir auch alles Gute!

Grüßle
Andrea

Beitrag von merlea 05.09.06 - 10:49 Uhr

Herzlich willkommen,

lass den Kopf nicht hängen, dass wird schon. Mit PCO kann ich Dir leider auch nicht wirklich helfen, ich habe nur öfters schon gelesen, dass man etwas dagegen tun kann. Es ist also kein prinzipieller Hindernissgrund, schwanger zu werden.

Bei manchen Frauen wurde das PCO auch besser oder ging weg, als sie abgenommen haben, muss natürlich nicht, aber kann sein. Darf ich fragen, ob das für Dich in Frage kommt?

Liebe Grüße

Merlea

Beitrag von laelia 05.09.06 - 11:43 Uhr

Hallo Merlea,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe bereits gute 7,5 kg abgenommen. Allerdings habe ich schon noch einen recht ordentlichen Weg vor mir, bis ich mein Normalgewicht erreicht habe. Meine FÄ hat mich Freitag sehr gelobt, dass ich bereits soviel geschafft habe.

Auf jeden Fall werde ich noch weiter abnehmen, denn es geht mir jetzt schon besser, obwohl es erst so "wenige" Kilos sind. Momentan habe ich einen Stillstand auf der Waage, aber ich bin zuversichtlich, dass es bald weiter abwärts geht.

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von merlea 05.09.06 - 12:41 Uhr

Respekt!!!

Ich hatte vor 10 Jahren auch mal leichtes Übergewicht (ca. 10 bis 15 kg) und habe dann auch langsam und kontinuierlich abgenommen. Innerhalb von 2 Jahren 10 kg. Es ging sehr langsam, da ich nicht weniger gegessen habe, sondern einfach mehr Sport gemacht habe. Das reduzierte Gewicht habe ich dann erst mal 3 Jahre gehalten und dann hat es sich von alleine noch um weitere 5 kg reduziert.

Ich fühle mich jetzt sehr gut, mache regelmäßig Jogging und Fahrrad fahren und freue mich, wenn ich alte Bilder sehe und weiß, was ich geschafft habe.

Liebe Grüße

Merlea

Beitrag von sabse2103 05.09.06 - 17:03 Uhr

hi andrea,

mit dem PCO-syndron kann ich dir weiter helfen. bei mir hat man auch eins im frühstadium diagnostiziert. das heisst...einen zucker hab ich noch nicht. momentan nehm ich keine medis ein, da ich bis vor einem tag noch schwanger war. ich hatte da mal super foren gefunden. hab sie leider gelöscht..... weil ich dachte, dass ich sie nicht mehr brauche. ich werd sie mal suchen für dich.

falls du aber irgendwelche fragen hast..........stell sie mir ruhig

gruss sabrina

p.s. herzlich willkommen im KIWU Forum für fortgeschrittene!!!

Beitrag von sabse2103 05.09.06 - 17:23 Uhr

http://www.pco-syndrom.de/home

Beitrag von wasnun 05.09.06 - 17:20 Uhr

Hallo Andrea
Du kannst doch hier bleiben was sollte denn dagegen sprechen.
#herzlich-k#lich Willkommen bei uns "alten Hasen"!
Mein Mann sagt immer: BESONDERE KINDER BRAUCHEN LÄNGER!
Wir bekommen eben besonders schöne Kinder und deshalb dauert die Produktion eben länger!;-)
Wir sind mittlerweile schon 4 Jahre am üben.
Lg YVonne