Blutschwamm

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marvinsmama 05.09.06 - 10:32 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist fast 5 Monate und hat auf der rechten seite (wo später der BH sitzt) einen ca. 1 cent großen Blutschwamm. Unser Kinderarzt hat uns ans Herz gelegt ihn wegmachen zu lassen, da dort sonst eine Narbe bleiben könnte wenn er sich zurück bilden sollte. Ansonsten würde dort später der BH scheuern.

Nun meine frage. Muß er im Kleinkind alter unbedingt entfernt werden, oder genügt es, wenn sie es später selber entscheiden kann? Er sagte mir nämlich auch, das sie durch die Entfernung des Schwammes ca. 2 Tage schmerzen haben würde.

lg. katrin

Beitrag von rapha83 05.09.06 - 10:37 Uhr

Hallo,
Lisa hat auch ein Blutschwämmchen. Aber ein ganz kleines auf der Nase. Der KA meint, wenn es größer wird, muss es weggelasert werden oder es verschwindet über paar Jahre von allein. Ich solle es beobachten.
Schau einfach mal, ob es sich verändert.
Aber an der Stelle ist es echt doof. Frag doch mal einen anderen Arzt. Vielleicht einen Hautarzt.
LG Rapha

Beitrag von lady35 05.09.06 - 11:30 Uhr

Hallo Katrin

Angelina hat auch am Rücken ein Blutschwämmchen, das 1 cm groß ist , und immer dicker wird.
Mein KIA hat mir gestern eine Überweisung gegeben, zu einem Plastischen Chirurgen der sich das mal ansehen soll und eventuell wegläsern muss.
Bin auch nicht so begeistert davon , aber ich denke Angelina wirds gut überstehen.


Gruß Petra+ Angelina 14 Wochen

Beitrag von murmel2006 05.09.06 - 12:47 Uhr

Der Mini hat es auf dem Kopf, so centstück-groß. Lt. Hautarzt können wir es dann weglasern lassen, wenn die Fontanelle sich geschlossen hat, mit ca. einem Jahr. Er sagte, daß man da heutzutage nicht mehr wartet. An sich hat da jeder eine andere Meinung und ich möchte es auf jeden Fall weglasern lassen. Die Schmerzen haben die Kinder später auch noch und erleben sie dann noch viel bewußter!

LG murmel2006 + Mini Erik *27.12.2005