Ein bisschen unsicher....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 10:49 Uhr

Hey ihr Lieben!

Jetzt hab ich doch eine Frage:

Habe heute Früh einen Frühtest gewagt, der wirklich fett positiv war!
Jetzt hab ich mich ein bisschen in den Foren herumgelesen und eine Userin hat geschrieben, dass Frühtests im Allgemeinen unzuverlässig sind #schock

Ist das denn jetzt auch gemeint, wenn er positiv ist????

Bitte euch um Antwort!

#danke#danke#danke

LG Claudia

Beitrag von lalirob 05.09.06 - 10:49 Uhr

hast du ein zb?

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 10:53 Uhr

Nein leider nicht.....

Beitrag von dani1968 05.09.06 - 10:50 Uhr

hallo, hast du mal dein zb?
lg dani

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 10:53 Uhr

Nein leider mess ich keine Tempi... kann er denn falsch positiv sein????

Beitrag von pearl75 05.09.06 - 10:51 Uhr

ich denke das bezieht sich eher auf falsch negative ergebnisse.
hcg läßt sich ja nicht einfach so nachweisen, wenns positiv ist, isses ziemlich sicher positiv!

#fest

glückwunsch ;-)

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 10:59 Uhr

Hey danke, das beruhigt mich jetzt schon sehr.....!!!!

#herzlich

Beitrag von flauschiraupe 05.09.06 - 10:55 Uhr

Hallo!

Wieviel früher hast Du denn getestet?

LG Romy

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 10:57 Uhr


Also ich habe einen unregelmäßigen Zyklus:

Nach Absetzen der Pille: 1. Zyklus 32 Tage, 2. Zyklus 30 Tage und 3. Zyklus 35 Tage.

Heute habe ich bei ZT 34 getestet.

Beitrag von flauschiraupe 05.09.06 - 11:18 Uhr

Ich denke, dann kannst du dich auf den Test verlassen und somit #herzlich#klee#blume!!

Alles Gute!
Romy

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 11:20 Uhr

Danke, ich glaub, jetzt kann ich wieder ein bisschen ruhiger werden! #liebdrueck

Alles Liebe für dich!!!

LG CLAUDIA

Beitrag von diamant78 05.09.06 - 11:00 Uhr

Hallo Claudia,

ich bin´s nochmal, also ich habe auch einen Frühtest von Rossmann gehabt und der war positiv und ich nun habe ich einen Sohn, der schon 15 Monate alt ist.

Also ich denke schon, daß du dich auf das Testergebnis verlassen kannst, denn der HCG-Wert bei diesen Tests schlägt ja schon bei kleinster Konzentration in Urin an.

Wann müsste denn normal deine Mens kommen?

LG
Julia

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo Julia!

Vielen #herzlich Dank für deine Antwort!

Ich glaub zwar schon auch, dass er nicht falsch positiv anzeigen kann, aber man bekommt anscheinend alle Ängste die es gibt!

Ich weiß leider nicht genau wann ich meine Mens bekommen sollte... seit Absetzen der Pille hatte ich immer einen Zyklus zwischen 30 - 35 Tage.
Heute beim Testen bin ich bei Tag 34 angelangt!

Danke und alles Liebe für dich!

LG Claudia!

Beitrag von maisle72 05.09.06 - 11:11 Uhr

Hallo,

ich habe grad 2 SS Tests am Wochenende gehabt, die mir ein positives Ergebnis zeigten. Bin gestern zum Arzt, man sah nichts und heute kam die Mens #schmoll
Laß es erst vom Arzt bestätigen, bevor du dich zu früh freust!

Drück dir die Daumen und ich wünsche dir, dass es geklappt hat!!

Lg, maisle#blume

Beitrag von claul1983 05.09.06 - 11:14 Uhr

Hey maisle!

Oje, das tut mir wirklich sehr sehr leid für dich!!!

Ich glaube ein gewisses Risiko ist leider immer dabei!!!

Ich drück dir auf alle Fälle beide Daumen dass es bald klappen wird!!!

LG und alles Gute!

Claudia #blume

Beitrag von jilly_dilly 05.09.06 - 12:12 Uhr

Hallo Claudia,

wenn Dein Frühtest fett postitiv war, kannst Du Dich freuen. Ich würde dann auch davon ausgehen, dass ich schwanger bin. Ich gratuliere also schonmal vorsichtig zur Schwangerschaft.

Es kann vorkommen, dass Frühtests (ich meine Tests mit einer Empfindlichkeit von weniger als 50 IU/l) ein falsch positives Ergebnis anzeigen!

Ich VERMUTE, weil das HCG in SEHR GERINGER Konzentration auch nachweisbar ist, wenn man nicht schwanger ist und bestimmte Voraussetzungen vorliegen, wie folgender Text (Packungsbeilage TESTA-med) belegt:

"EINSCHRÄNKUNGEN
Es besteht die Möglichkeit, dass dieser Test falsche Ergebnisse hervorbringt. Suchen Sie Ihren Arzt auf, bevor weitere Entscheidungen medizinischer Art getroffen werden.

1. Medikamente, die hCG enthalten (wie z.B. Pregnyl, Profasi, Pergonal, APL) können zu eine falsch-positivem Ergebniss führen. Alkohol, Schmerzmittel, Antibabypille, Antibiotika oder Hormontherapien, die kein hCG enthalten, sollten das Testergebnis nicht beeinflussen.

2. Außer durch eine Schwangerschaft können eine Reihe von medizinischen Zuständen, einschließlich einer Eierstockzyste oder extrauterine Schwangerschaft (Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter) erhöhte hCG-Spiegel bewirken, die zu einem falsch-positiven Ergebnis führen können."

Außerdem ist das Hormon LH mit dem HCG fast identisch und MÖGLICHERWEISE ist das auch ein Grund für falsch positive Ergebnisse bei den Frühtests. Der Strich ist in solchen Fällen bestimmt nicht sehr stark. Ich habe davon keine Ahnung, aber so verstehe ich es. Hier steht etwas dazu:
http://www.wunschkinder.net/infosammlung/Schwangerschaftstest#h420-5

Das soll jetzt auf keinen Fall heißen, dass Du nicht schwanger bist.
Ich möchte nur klarstellen, dass es vorkommen kann, dass Frühtests falsch positiv anzeigen. Ich möchte Dir nämlich nicht die Hoffnung nehmen, sondern nur, was ich bisher gelesen habe, weitergeben.

Ich wünsche Dir viel Glück!

LG
jilly_dilly

Beitrag von sunflower.1976 05.09.06 - 13:10 Uhr

Hallo!

Ich drücke Dir fest die Daumen, dass alles gut geht!!!
Meine FÄ sagte, dass man möglichst erst an NMT testen soll und nicht vorher mit diesen Frühtests. Sie hat es damit begründet, dass viele befruchtete Eier ganz ganz früh nach der Einnistung abgehen. Wenn man nicht testen würde, hätte man´s gar nicht bemerkt. Wenn´s erst positiv anzeigt und es dann doch abgeht, ist man natürlich sehr enttäuscht.

LG Silvia