Warum mußte die Ärztin das sagen....(Geschlecht)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spinat76 05.09.06 - 10:54 Uhr

Hallo Mädels,

mann oh mann. Ich war gerade zur Nackenfaltenmessung bei der Ärztin. (sah übrigens ganz gut aus, Ergebnisse aber erst in 3 Tagen).Sie fragte mich ob es mich stört wenn eine Azubi zuschaut. Hat mich nicht gestört. Bin jetzt grade mal 14.ssw. Die Azubi wollte wissen wann man das Geschlecht sehen kann. Darauf antwortete die Ärztin das wäre erst ab der 20 ssw einigermaßen zuverlässig möglich. Vermutungen spricht sie wegen der großen Fehlerrate vorher nicht aus. Was ich auch besser so finde. Kaum war die Azubi draußen, meinte sie nach noch bisel schauen, sie würde ja ein "bübchen" vermuten, kann aber auch die Nabelschnur sein. #schock. Na toll, das wäre genau unser Wunsch, vorallem der des Papas. Mensch hätte sie mal nichts gesagt. Ich weiß die Fehlerrate ist hoch und man soll sich nicht versteifen. Will ich auch nicht, aber nun hat sich schon die Vermutung in meinen kleinen Kopf gegraben und damit auch die Hoffnung das es tatsächlich so ist. Dann wäre die Entäuschung sicher groß wenn bei der Feindiagnostik in der 20 ssw doch kein Zipfel mehr dran ist. Jetzt ist ja wirklich noch arg früh.(Selbstverständlich würden wir das Mädel genauso vergöttern).
Ich werde Papa keinen Ton sagen, denn der würde sich echt drauf versteifen.

Versteh nicht wieso die erst sagt sie gibt Vermutungen nicht gern preis und dann macht sies doch...ththth#kratz

Ich weiß ich weiß die Geschlechtsfrage sollte einen nicht wirklcih beschäftigen, das wollte ich auch nicht, aber jetzt...

Anja mit Julia(20Monate) und Mini 14ssw

Beitrag von milla1977 05.09.06 - 10:59 Uhr

Hallo Anja,

Versteif dich wirklich nicht auf einen Buben, bei uns war es in der 18.Wo sicher ein Junge und jetzt wird es sicher ein Mädchen.Meine Freundin arbeitet auf einer Frühgeburtenstation und sagt dass in der 18 Wo die Klitoris noch so lang ist , dass man es für einen Jungen halten könnte.
Wart mal bis zur 20.Woche und nicht mal da können es die Ärzte mit Sicherheit sagen.

Alles Gute noch und lg Manu und Lisa31.SSW

Beitrag von ali939 05.09.06 - 10:59 Uhr

Find ich ja doof von deiner FÄ...!
Was, wenn du es dir gar nicht sagen lassen möchtest????

Meine schaut nur danach, wenn man sie auch danach fragt.

LG!
Alexandra
20.SSW

Beitrag von michi0512 05.09.06 - 11:12 Uhr

hallo anja :-)

ich habe in der 12+3 die vermutung gehört...das es ein bub wird. 15. ssw wieder..... in der 20. unübersehbar: tätsächlich n bub.

und nach der geburt war auch alles dran :-)

kann stimmen, muss aber nicht. wie hier schon jemand sagte ist die klitoris noch sehr groß und wird gern mal für nen pipimann gehalten.

lg
michi

Beitrag von keimchen 05.09.06 - 11:17 Uhr

Hi...

mach dich nicht verrückt wegen dem Geschlecht.
Wirklich mit Sicherheit kann man es eh erst sagen, wenn das Kind da ist...

Uns wurde etwa in der 24. SSW gesagt, wir bekommen ein Mädchen... und in der 34.SSW hat der Arzt auf einmal gesehen, dass an dem "Mädchen" noch ein Teil mehr dran hängt... und aus Alexia nun ein Leon geworden ist ;-)

Aber sooo groß ist der Schock eigentlich nicht, man hat ja, wenn man's vor der Geburt erfährt, noch Zeit, sich dran zu "gewöhnen"... und man liebt sein Kind so oder so, egal ob Junge oder Mädchen #freu

Liebe Grüße

Susi mit #sonne Leon inside (33+6)

Beitrag von ina175 05.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo Anja,

ist es nicht am wichtigsten dass das Baby gesund ist ?!?

Wir haben am WE auf einer Babymesse ein 3D-Bild machen lassen und der Arzt hat sich auf verplappert. Dabei wollten wir es gar nicht wissen. Egal, ein andere Arzt meinte, dass er es nicht erkennen kann weil die Nabelschnur davor ist.

Ich halte davon nicht wirklich viel. Meine Schwester kam in der 26.ssw und auf dem Bild würde jeer sagen es ist ein Junge. Das sieht man mit Sicherheit bei 3D ziemlich genau aber im normalen... Ich weiß nicht. Wie gesagt, jetzt ist es meiner Meinung auch noch viel zu früh. Am Anfang ist doch jedes Baby männlich und erst später wird es entweder mehr oder es entwickelt sich nach innen. Ich kann dir da einen Film empfehlen: Wunderwerk Mensch, eine Reportage von BBC. Hab ich gesehe und es war klasse. Und da wurde es auch deutlich gesagt, dass es auf einem US sehr schwer zu erkennen ist.

Freue dich auf das Kleine und hab noch eine schöne Kugelzeit.

Ina + Zwergnase (17+6) und #stern im #herzlich