Wie von der Bauch- zurück in die Rückenlage...?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadjaheinze 05.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo!

Lukas ist knapp 6 Monate und kann sich zu beiden Seiten von der Rückenlage in die Bauchlage drehen. Finde ich ja auch ganz toll #freu, aber leider hat er immer noch nicht den Bogen raus, wie er wieder zurückkommt und weint dann vor :-[.
Gerade in der Nacht ist es sehr anstrengend, da steh ich manchmal aller Viertelstunde auf, weil er sich einfach immer wieder auf den Bauch kullert und sich dann beschwert.
Wie habt ihr das gemacht? (Ich weiß diese Frage taucht bestimmt des Öfteren im Forum auf...#hicks)
Laßt Ihr Eure Kinder quengeln, damit sie es aus Wut von selber machen und lernen? Das bringe ich irgendwie nicht übers Herz, ich hoffe, dass er es aus den vielen Wiederholungen lernt, wenn ich ihn zurückdrehe. Ich mach es immer schon ganz langsam, dass er den Bewegungsablauf mitbekommt...

#danke schonmal.

LG Nadja und Lukas (der jetzt - nach endloser Dreherei - endlich in den Schlaf gefunden hat)

Beitrag von skosi 05.09.06 - 12:20 Uhr

Hallo, also Nachts hab ich sie wieder zurück gedreht,

aber tagsüber hab ich sie schon mal "geärgert" und ein bißchen quengeln lassen.

Seit wann dreht sich Dein Kleiner denn auf den BAuch? Mein KiA meinte es dauert 4-8 Wochen bis sie es schaffen sich auch wieder zurück zu drehen.

LG
Simone mit Emily (*10.01.2006)

Beitrag von nadjaheinze 05.09.06 - 12:28 Uhr

#danke für deine schnelle Antwort.

Seit knapp einem Monat kann er sich nach rechts drehen. Da hab ich ihn auch immer an den Rand vom Bett gelegt, damit er nicht rumkommt, sondern in Seitlage liegen bleibt. Seit ein paar Tagen kann er sich jetzt aber auch zur anderen Seite drehen, somit bringt das
"an den Rand legen" nix mehr...
Naja, kann ich nur hoffen, dass dein KiA recht hat, ich hoffe aber eher auf die 4 statt auf die 8 Wochen ;-).

LG Nadja

Beitrag von kathleen79 05.09.06 - 12:22 Uhr

Hallo,

leider kann ich Dir keinen Tipp geben. Ich leide derzeit nur mit Dir. ;-) Unser Kleine ist 16 Wochen alt (also am 13.09. wird sie 4 Monate). Sie dreht sich auch über beide Seiten auf den Bauch, streckt die Beine durch, drückt den Popo hoch, schaut durch die Gegend und meckert dann los. Manchmal schiebt sie sich dadurch ein minikleines Stück nach vorn und ist erstmal zufrieden, aber meist geht das Geschrei schnell wieder los. Drehe ich sie zurück auf den Rücken, ist sie bei 3 wieder auf dem Bauch. Ganz schön anstrengend, gell? Ich weiß auch gar nicht so recht wie ich ihr zeigen soll wie sie sich zurück dreht. Ich finde es selbst schon schwierig sie zurück zu drehen. Irgendwie ist der Arm immer im Weg und ich denke ich tue ihr weh wenn ich sie zurück drehe. Meist hebe ich sie dadurch eher. So richtig lernen kann ich ihr das nicht. Weiß aber auch nicht mehr wie das bei unserer großen Tochter war. Zumindest war sie sowieso viel später dran mit drehen und Kopf halten. Ich dachte aber es dauerte dann nicht so lange bis sie sich auch zurück drehen konnte. Muß ich gleich mal in meine Notizen schauen.

Nachts macht sie das zum Glück bisher noch nicht...Ich hoffe das bleibt auch erstmal so. ;-)

Wünsche Euch alles Gute. Unsere hält es auf dem Bauch länger aus, wenn sich Spielzeug vor ihr bewegt. Wir haben so Enden die beim Laufen losgackern...Ist nervig aber für die Kleine schön. ;-)

Alles Liebe
Kathleen

Beitrag von kathleen79 05.09.06 - 12:26 Uhr

Hm also die Große hatte es anders gemacht. Sie drehte sich erst von Bauchlage auf den Rücken und 2 Monate später auch vom Bauch auf den Rücken.
Na ich bin gespannt wann die Kleine den Dreh raus hat.
Ich dachte immer vom Bauch auf den Rücken geht einfacher. Ein wenig hin und her schaukeln und schon fällt man zurück auf den Rücken. ;-)

Beitrag von moonerl 06.09.06 - 03:18 Uhr

Hallo,

leider kann ich dir keinen Tip geben. Stefan hat von Anfang in Bauchlage geschlafen, er findet Bauchlage total klasse. Jetzt kann er schon überall hinrobben.

Untertags würde ich ihm immer wieder ein Spielzeug hinhalten. Einfach um ihm zu zeigen, das er in Bauchlage mehr sieht. Bauchlage ist ja sehr wichtig.

Versuch ihn halt nachts zu überreden, das er in Bauchlage weiterschläft. Evtl. mit Schnuller, streicheln, singen. Vielleicht bringts ja was.

Grüßle :-)