Freund "verweigert" sich-( schäm) !!!! Bin doch erst 31.SSW !

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschkind1980 05.09.06 - 12:14 Uhr

Hallo..

ist mir sehr peinlich aber ich weiß mir nicht weiter zu helfen.

Seit ca. 2 Monaten weigert sich mein Freund, mich auch nur anzufassen, von Sex ganz zu schweigen. Auch schwangere Frauen haben ihre Bedürfnisse :-( ! Es ist ja nicht so, dass ich einen riesengroßen Bauch habe, er hat Angst, seiner Püppi wehzutun #kratz

Fühle mich kaum noch als Frau, sondern "nur" noch als werdende Mutter. Mache mir sogar Gedanken, dass er zu anderen Frauen geht ! Ja, sooo weit gehen meine Gedanken.

Vielleicht liegt es auch daran, dass Würmchen sehr, sehr aktiv ist und ständig Beulen am Bauch zu bewundern sind :-) (Wann schläft sie eigentlich mal?)

Geht es euch auch so?!

LG, Wunschkind1980 (31.SSW)

Beitrag von maxi0906 05.09.06 - 12:18 Uhr

Wir hatten ein anderes Problem. Mein Mann hat sich nen Knoten reingemacht, weil ich ab der 28.ssw Probleme mit Frühwehen hatte.
Nun habe ich endlich wieder grünes Licht bekommen, bin immerhin schon in der 37.ssw.
Mein Mann hat da gar keine Probleme, die hatte er nur, als ich vorher wenigstens "kuscheln wollte" und Nähe brauchte....und er nicht durfte (bzw.ich) :-(....
lg
Doris

Beitrag von insomnia79 05.09.06 - 12:21 Uhr

Hallo ;-)

Es gibt wohl einige Männer, die Probleme damit haben, wenn sie die vorstellung im Hinterkopf haben, dass sie vielleicht ihr Kind stören könnten oder ihm was zu tun....
Irgendwie kann ich das auch verstehen. *g*
Mein Mann findet mich wohl momentan anziehender als je zuvor *g* Aber mir ist gerade nicht unbedingt nach Sex. Irgendwie bin ich die Jenige bei uns, die sich sorgen macht. Nicht, dass dem Kleinen was passieren könnte. Ich hatte in der letzten Schwangerschaft eine Muttermundschwäche und bekam einen Arabin Pessar eingesetzt (Ring um den Muttermund). Und dann durften wir kein Sex mehr haben, bis er in der 37. SSW wieder raus kam. Jetzt hab ich als angst, ich könnte wieder diese Muttermundschwäche bekommen, obwohl es momentan nicht danach aussieht...

Und ich denke, es hilft nicht, wenn man ständig hört: es passiert nichts, es ist erlaubt! Wenn man einfach das Gefühl hat, kann man sich auch nicht auf den Sex einlassen und somit machts dann auch kein Spaß! *g*

LG Esther mit Lara, Do 2 Jahre + Kleines 29. SSW

Beitrag von jenny4568 05.09.06 - 12:23 Uhr

Hi !

Mach Dir keine sorgen , dein Freund hat bestimmt nur Angst eurem Kind weh zu tun !
Bei meinem Mann ist es genauso , er sagt immer , das er angst hat , das er seiner Tochter weh tut und dann würde er es sich nie verzeihen !
Das sagt er immer und ich meine , so lange ist es nicht mehr !
Ich habe schon einige Bilder gesehen , da hatten die Kinder als sie auf die Welt kammen einige Beulen im Kopf !
Weil es ja mit dem Kopf nach unten liegt !
Du wirst sehen , die zeit , wo das Baby da ist und ihr den abend für euch habt , klappt das auch wieder !
Ich sehe mich im moment auch nur als putze !
Naja mein Mann tut mich schon anpacken , aber sex nicht !
Naja , ich warte !

Lass den Kopf nicht hängen und
Liebe Grüße Jenny + 31. SSW (Tabea)

Beitrag von wunschkind1980 05.09.06 - 12:26 Uhr

Hallo Jenny,

du hast den Nagel auf den Kopf getroffen - mit dem Gedankengang "bin nur noch die Putze" !!! geht mir auch nicht anders. Irgendwie bleibt unser Liebesleben total auf der Strecke :-( aber das wird schon wieder.

Alles Gute, Nancy

Beitrag von jenny4568 05.09.06 - 12:29 Uhr

Nancy , lass den Kopf nicht hängen , es ist bestimmt keine andere Frau im Spiel !
Er denkt bestimmt nur an euer Kind !
Rede doch einfach mit ihm und frag ob es so ist ! Oder ?

Wünsche euch noch alles gute
Liebe Grüße Jenny

Beitrag von bjanna 05.09.06 - 12:23 Uhr

Hallo,
mir geht es schon von Anfang an so. Bin erst 24 SSW und so langsam vermisse ich den Sex wirklich. Zwischendurchmal, wenn er denn wirklich furchtbaren Druck hat, geht es. Meistens dann wenn ich dann mal gerade keine Lust habe. Er ist so vorsichtig (ist ja auch ganz süß), aber der Fa, seine Mutter, alle haben gesagt, da kann nichts passieren, solange es eine intakte #schwangerschaft ist.
Er sagt immer, dass ihn das unter anderem auch merkwürdig findet, dass wir Sex haben und ein dritter ist quasi dabei.
Muss mich wohl damit abfinden, im Grunde weiß ich auch, dass es nicht an mir und meinem Aussehen liegt.
Lg, BJanna

Beitrag von cathrin1979 05.09.06 - 12:45 Uhr

*GRINS*

Tröstende Worte hab ich leider keine...nur soviel:

31.12.2005

Da hatte ich das letzte Mal Sex *heul*

Die erste Zeit wollte ich nicht, denn ich hatte Angst, dass es wieder zu einer FG kommen könnte...
Und dann ? Tja, dann wollte mein Schatz nimmer. Er hat auch immer Angst, dass er dem Kleinen weh tun könnte...
Unsre Hebi meinte im GVK: "Liebe Männer, ich will ja eure Männlichkeit nicht angreifen gell, aber DA kommt ihr nicht hin !" *LOL*

Hat nix gebracht. Auch kein gutes Zureden oder Sonstiges...Is ganz schön schwer muss ich sagen !

Gut, dass ich wenigstens meinen Humur nicht verloren habe...Denn wenn man die 6 Wochen nach der Geburt rechnet, in denen man ja keinen Sex haben soll/darf, dann weiß ich, was ich mir dieses Jahr zum Geburtstag wünsche *grins*

Und drängen, lassen sich die Männchen eh nicht, keine Chance !

Liebe Grüße senden die keusche

Cat + Lukas (ET-15)

PS: Kennst den Spruch: Selbst ist die Frau ?

Beitrag von wunschkind1980 05.09.06 - 12:53 Uhr

Hallo Cat..

musste jetzt vor lauter Lachen fast "Pippi" machen...

Herrlich sage ich nur ! Aber es stimmt, wahrscheinlich müssen wir es nur mit Humor nehmen :-)

Ich rechne ihm ja permanent die 6 Wochen nach der Entbindung vor - lt. mathematischen Wissen sind es bis dahin auch schon um die 5 Monate ohne Sex.... aber mich beruhigt der Gedanke, es wenigstens am 20.02.2006 getan zu haben ;-)

PS: Der Spruch wird mir wohl noch einige Zeit bekannt vorkommen *lol*

LG, Nancy

Beitrag von cathrin1979 05.09.06 - 13:12 Uhr

Na siehste, Humor ist der Knopf der verhindert, dass uns Menschen der Kragen platzt !

Hilft ja eh nix sich verrückt zu machen !

Ich wünsch Dir jedenfalls nochmal alles Liebe und vielleicht ändert sich Dein Schatz ja noch - wer weiß !

Ansonsten denk ich mir immer: Is ja für nen guten Zweck...grins !

Und noch was: Da sieht man eigentlich auch mal, dass die eigene Beziehung auch mal ohne Sex auskommt. Find ich ja ehrlcih gesagt ganz interessant, da ich mir das voher nich vorstellen konnte. Und mein Mann auch nicht !

Alles Liebe

Cat

Beitrag von felidae74 05.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo,

ich habe ein ganz anderes Problem.
Ich habe garkeine Lust!
Nur der Gedanke daran :-[, ist das nicht schlimm?

Aber mein Mann hat da Gott sei Dank dafür verständnis, aber vieleicht kommt die Lust ja wieder.

LG
melanie+#baby 28 ssw

Beitrag von maeuschen1980 05.09.06 - 12:58 Uhr

Hallo Wunschkind,

ich musste lachen, mir gings in der ersten SS genauso. Ich hätte jeden Tag gewollt und meine GöGa konnte nicht, weil er sich von unserem Nachwuchs beobachtet gefühlt hat! Was sagt man dazu!

In der SS ists anders, da hab ich nicht so recht Lust, dafür könnt mein Mann jeden Tag (am besten mehrmals) *ggg*

Ich glaub Schwangere und ihre Partner werden bei diesem Thema nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen! *lach*

Nunja, alles Liebe auf jeden Fall noch

Julia + Emilie (11.06.04) + Keksi Lilliana (25+3)

Beitrag von berlintweety 05.09.06 - 13:47 Uhr

Hallo Julia,

genauso kenne ich das auch. In der 1. SS war nichts zu machen. Er wollte nicht und hatte einfach Angst unserem Sohnemann weh zu tun. Auch mein FA hat ihm gesagt, dass Sex ok wäre, aber nix da.
Und jetzt beim zweiten Kind - von seiner Abneigung keine Spur. Permanent würde er wollen. Und mir geht es so wie Dir. Ich habe nicht so recht die Lust. Möchte eigentlich nur kuscheln, knutschen und gestreichelt werden ;-)

Schön irgendwie - dass man doch nicht so ganz alleine dasteht und es anderen genauso geht :-)

LG BerlinTweety

Beitrag von schnupperhase 05.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Wunschkind1980

jawoll, ich bin eine Leidensgnossin!!
Ich glaube meinem Mann ist der Bauch etwas suspekt...#kratz
Naja, ich kann ihn ja nicht zwingen zu seinem Glück:-p.
Aber ich habe keine Angst, dass er sich anderweitig orientiert.
Weiß nur nicht, wie es weitergehen soll. Es wird ja auch nicht besser, wenn die Kleine draußen ist...
Ich komme mir auch eher vor wie ein Mutterschiff und nicht wie eine "Hot Mama".

Ich glaube wir beide sind da nicht die einzigen, das tröstet doch ein wenig.#liebdrueck.

Liebe Grüße Schnupperhase (37+5)

Beitrag von finnya 05.09.06 - 12:59 Uhr

Mein Mann ist eher so, dass es ihn überhaupt nicht stört, dass ich schwanger bin und weiter macht, wie bisher, so dass ich ihn schon ab und zu etwas bremsen muss, weil es mir zu wild wird.

In meiner ersten Schwangerschaft war es auch so, dass wir noch bis zwei Tage vor der Entbindung oft Sex hatten und es ihn auch kein Stück gestört hat, wenn das Baby dabei gestrampelt hat oder so.. Dann hat er immer nur gelächelt und gemeint "Oh guck mal, dem Kleinen gefällt´s auch" oder so..

Ich find´s auch irgendwie komisch, wenn Männer wegen sowas Verklemmungen haben, ich mein, es ist doch bekannt, dass es dem Baby nicht schadet und es ausser von dem Geschaukel und den Glückshormonen nichts mit bekommt. Ich würd ihn einfach "zwingen", wenn er sich weigert *gg*#freu:-p

Beitrag von alienka 05.09.06 - 13:07 Uhr

Bei uns ist es eher umgekehrt - er hätte Lust, findet meine Rundungen sehr anregend und ich habe fast null Bock. Kuscheln ja, aber nicht mehr am Abend im Bett, da will ich vor meinem boxenden Kind eine schmerzfreie Lage finden und einschlafen#schein Ausserdem tut es mir auch manchmal weh, da der Darm ja so träge ist und immer mal streikt, oder grade dehnungsschmerzen da sind...und ich fühle mich wie eine Presswurst:-p

Ab und zu mal klappts, aber es ist viel seltener geworden. Zum Glück können wir darüber gut reden und verstehen einander.

Tja, reden und einfach durchhalten ...

Alena 30.SSW

Beitrag von mareike478 05.09.06 - 13:39 Uhr

Hallo Nancy,

ich kenne das leider auch :-(! Mein Mann sagt immer, wenn ich ihn drauf anspreche "Da wohnt doch schon eine drin, und wie würdest Du Dich denn fühlen, wenn Dir einer dauernd in die Wohnung ko..."! #gruebel

Naja, zum Glück kann ich ihn dann zwischendurch doch mal "überzeugen" #schein!

Ich drücke Dir die Daumen, daß Du es doch noch mal schaffst ;-)!

LG,
Mareike mit Tim (02.09.02) und Lena (25+6)