Thema Ohringe wo kann man einem 2 ja. Ohringe stechen lassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stella7 05.09.06 - 12:41 Uhr

Frage steht schon oben ich habe mich überall erkundigt aber jeder sagt erst ab 3 und kinderazt macht sowas net .

Und wo denn dann höre oft und sehe oft nicht mal 2 jährige haben schon welche will auch.

Bitte um Rat

Beitrag von lady_chainsaw 05.09.06 - 12:44 Uhr

Es wird schon einen Grund geben, warum erst ab 3 Jahren!

Meiner Meinung nach haben Ohrringe nun mal nichts bei Babys und Kleinkindern zu suchen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=556964&pid=3595305

Ich meine sogar mal gelesen zu haben, dass es vielerorts erst ab 6 Jahren gemacht wird.

Gruß

Karen

Beitrag von cyny 05.09.06 - 12:44 Uhr

hallo....

na da werden wir rabenmuttis wieder eine diskussion hier eröffnen..denn du musst wissen das viel hier gegen sowas sind..aber ich nicht..denn meine maus ist 13 monate und wir haben ihr ohrringe machen lassen...also bei uns ist es bei einem frisör gewesen der die lizenz dazu hat..essanelle heisst der vielleicht gibt es den bei euch...frag doch einfach mal nach.....
ansonsten musst du mal beim kinderarzt fragen der macht das nämlich auch hier bei uns...."""

Und lass dich nicht unterkriegen hier könnte sein das viele unangenehme mails kommen......muss aber nicht....

Gan ganz liebe grüsse

Cynthia und kyara!!

Beitrag von fiorii 05.09.06 - 14:47 Uhr

Hallo,

meine kleine hat auch vor 1 Monat welche bekommen.Erst wollte ich nicht nur mein Mann,er ist Italiener und in Italien haben 90% der Kleinkinder Mädels welche.

Er ist auch dabei geblieben als sie gemacht worden ich wollte nicht.
Nun,es ist überstanden und sie hat nur ganz kurz geweint und nichts ist entzündet oder so.

Sie sieht sehr süß aus (auch ohne Ohrringe) und die Diskussionen hier finde ich auch,sagen wir mal, zum brechen.

Ist halt ein Spießerdeutschland,kann man nichts machen.In den südlichen Ländern sehen die das alles locker.;-)

LG,fiori#blume

Beitrag von ivonnew77 05.09.06 - 12:44 Uhr

Hallo . Wir haben es bei einem Juwelier machen lassen, aber das war auch der einzigste der es gemacht hat. In diesem Einkaufszentrum wo wir waren gab es bestimmt noch sechs schmuckläden aber alles haben mir gesagt erst ab 6.
Du könntest es bei deinem Kinderarzt machen lassen oder aber auch bei einem Hals-Nasen-Ohrenarzt. Meine mittlere war da auch erst zwei.

Liebe Grüsse

Beitrag von risala 05.09.06 - 12:47 Uhr

hi!

meinst du nicht, es ist etwas zu früh dafür? ich meine, die kinder sollten schon selbst entscheiden, ob sie das wollen. immerhin tut es ja auch weh (ich hab mir mit 9 o. 10 löcher stehcen lassen).

ausserdem denke ich, dass das genauso unter körperverletzung fällt, wie tätowieren bei minderjährigen. wenn du als mutter sowas machen lassen wolltest, würdest du echte probleme bekommen... ist vielleicht nicht ganz das gleiche, weil ein tatto ja nicht mehr weggeht, aber trotzdem...

überleg doch lieber mal, ob du nicht erstmal ein paar klipse kaufst. und dann deine tochter entscheiden lässt - denn sie läuft ja damit herum... weil DU das WILLST!

gruß
kim

Beitrag von fiorii 05.09.06 - 14:51 Uhr

<<<<wenn du als mutter sowas machen lassen wolltest, würdest du echte probleme bekommen..<<<

Was den für Probleme???#kratz

Ach,ja ich weiß man wird hier als körperverletzende,asoziale Rabenmutter hingestellt.#bla#bla#bla


fiori#blume

Beitrag von lady_chainsaw 05.09.06 - 14:55 Uhr

Hallo Fiori,

sie bezieht diesen Satz auf das Tättowieren!!

Und da hat sie doch recht, oder?

Gruß

Karen

Beitrag von fiorii 05.09.06 - 14:58 Uhr

Stimmt...beim 2.mal lesen hab ichs bemerkt.#hicks

Da hat sie sicherlich Recht.

Aber dies kann man ja nun nicht wirklich mit Ohrlochstechen vergleichen..das tätowieren meine ich.

fiori#blume

Beitrag von njenny2011 05.09.06 - 16:16 Uhr

Probleme bekommen?

Ich habe mit 16 (Minderjährig!!!) meine erste Tätowierung bekommen (von meinen Eltern zum Geburtstag), natürlich mit Anweseheit meiner Mutter, und niemand hat ihr da Probleme gemacht! Seid doch nicht alle so verdammt spießig!

Warum nicht ein Ohrloch stechen lassen? ich hab das auch mit 2 bekommen und ich lebe noch! Und sollte die Kleine das mit 6 Jahren hässlich finden, dann kann man die Dinger ja wieder zuwachsen lassen!

LG
Jenny

Beitrag von medusa1995 05.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo,
Bei uns machen das die Juweliere(ab3jahre)und HNO Ärzte.
Lg medusa1995

Beitrag von binemaja77 05.09.06 - 12:49 Uhr

Wir haben unserer Tochter Ohrringe beim Juwelier stechen lassen.
Da war sie gerade 7 Monate alt.
Fands nicht zu früh. Sie konnte zwar nix dazu sagen, aber es stört sie auch nicht.

Gruss Bine + Leah (20.10.04)

Beitrag von cyny 05.09.06 - 12:50 Uhr

weisst du jetzt was ich meine???

Lach einfach drüber und denk dir deinen teil dazu...


liebe grüsse

Cynthia

Beitrag von stella7 05.09.06 - 12:53 Uhr

Danke für die warnung war sehr lieb von dir

Beitrag von cyny 05.09.06 - 12:55 Uhr

klar kein problem...


habe das hier schon öfter mirbekommen und hatte selbst vor ein paar wochen diese frage gestartet..oh je da war was los...

naja wir lassen uns nicht ärgern...

Hoffe das du bald jemanden findest damit deine maus ohrringe bekommt...

und weiterhin alles liebe!!!

Beitrag von ta2 05.09.06 - 12:52 Uhr

wir mußten ca. 40 km fahren, weil man das in unserer gegend erst ab drei oder sogar erst 6 macht. denbke je früher desto besser, tut ja doch ein bißchen weh, unsere hat es nach paar minuten vergessen, da war sie 6 monate. woher kommst du denn?

Beitrag von stella7 05.09.06 - 12:53 Uhr

ich komme aus heidelberger gegend.

Beitrag von ta2 05.09.06 - 13:05 Uhr

ist ne ganz andere ecke. frag einfach ma eltern die kleine kids mit ohrringen haben wo sie sie machen lassen haben.

Beitrag von visilo 05.09.06 - 13:05 Uhr

Meine Mutter hat lange bei einem HNO Arzt gearbeitet und der hat eigentlich auch keine Löcher gestochen aus den dir ja sicher bekannten Gründen. Nachdem aber immer mehr Kleinkinder mit schrecklich entzündeten Ohren zu ihm gebracht wurden hat er es wiederwillig doch gemacht. Frag nochmal beim Arzt nach und sprich ihn doch darauf an das du es lieber von einem Profi machen lassen möchtest wie von irgendwem der eigentlich keinerlei medizinische Vorbildung hat ( am Ohr gibt es ja einige Akkupunkturpunkte in die sollte ja nun nicht unbedingt gestochen werden).
Wäre es so schlimm noch etwas zu warten? Versuche es doch mal mit Ohrclips die können ja auch ganz niedlich sein. Ich denke jeder sollte selber entscheiden ob er will das sein Kind Löcher bekommt oder nicht. Meine persönliche Meinung dazu schreibe ich nicht darum geht es ja auch nicht. Ich hab mir meine Löcher übrigends mit 15 Jahren mit einer Sicherheitsnadel selber gestochen, ich denke da ist ein Arztbesuch schon besser;-).

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von bibabutzefrau 05.09.06 - 14:01 Uhr

mach doch wenn du einen findest der es macht.
Und es machen genug sowas,glaubs mir!-ich finde es allerdings schrecklich .
Ida wird dann Ohrlöcher bekommen wenn sie es will-nicht weil Mama will dass sie aussieht wie ne Prinzessin#gruebel

Tina

Beitrag von steph21 05.09.06 - 14:10 Uhr

Hallöchen,

muss mal ganz kurz einmischen und hoffe nicht das ich Kontra bekomme....

Meine Freundin war lange lange das Gesprächsthema NR 1 im Dorf weil sie ihrer kleinen Ohlöcher hat stechen lassen da war sie 2 Wochen alt....JA 2WOCHEN....

LG Stephanie

Beitrag von ayshe 05.09.06 - 15:15 Uhr

nimm eine alte stecknadel und los geht´s!


(**ironie off**)

die verantwortung will eben keiner übernehmen ---


warum wohl?

Beitrag von nisivogel2604 05.09.06 - 15:17 Uhr

und mit 6 jahren gibt es dann das augenbrauen piercing, mit 10 ist der bauchnabel dran, oder wie? ist dir eigentlich klar, das auch das stechen von ohrringen risikos mt sich bringt und metall in den körpern kleiner kinder nichts zu suchen hat?

Beitrag von cyny 05.09.06 - 16:27 Uhr

mein gott seid ihr alle naiv....

wer es machen will macht es wer nicht ..nicht......

Es ist jedem seine eigene Sache..und hackt nicht immer drauf rum....


Gruss
Cynthia die das hganze heckmäck echt satt hat das immer auf anderen rumgehackt wird...

+Kilian der mittlerweile seit 2 Jahren einen ohrring hat
+kyara die auch welche hat(13 Monate )...

Beitrag von kaeseschnitte 05.09.06 - 16:34 Uhr

aber auf die erwähnten argumente gegen das stechen antwortest du einfach nicht, gell? klar macht jede/r, was er bzw. sie will. deswegen kann man immer noch sagen, was man denkt. wenn du die argumente nicht hören willst, ist das dein problem. naiv bist in diesem falle aber nur du - weil du nix vernünftiges zu entgegnen hast, was klar FÜR das stechen spricht.
grüsse
kaeseschnitte

  • 1
  • 2