Nerven Euch auch alle mit: Ich hätte da noch Babysachen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von choco79 05.09.06 - 12:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß ja, es ist nett gemeint, aber zur Zeit kommen von allen Ecken her Leute, die mir Ihre Babysachen geben wollen.

Ich habe 4 liebe Cousinen mit je 2 Kindern, von denen werde ich die Sachen sehr gerne nehmen, weil ich da weiß, woher es kommt und das die einen guten Geschmack haben.

Nun kam aber auch noch unser lieber Nachbar an. Sorry, aber für mein Verständnis ziehen die beiden ihre Kinder absolut geschmacklos an: Grüne Hose zu rosa-weiß gestreiftem Pulli und sowas in der Richtung. Wir bringe ich da nur mein "Nein" nett rüber ....

So langsam nervt mich das. Ich meine, ich habe mich eigentlich schon sehr darauf gefreut, dass eine oder andere nette Teil selber für unseren Schatz auszusuchen.

Warum sind die Leute nur so. Das wir auf die alten Babysachen nicht angewiesen sind sollten sie sich eigentlich denken können.

Seit ihr ähnlich genervt von sowas und bin nur ich so furchtbar undankbar???

Beitrag von aw1000 05.09.06 - 12:55 Uhr

da wir wenig geld haben bin ich froh über alles, was ich günstig bekommen kann.

wenn dein nachbar auch ungünstig kombiniert musst du das ja nicht auch machen.

ich sage immer, dass ich mir die sachen anseh weil ich auch schon vieles bekommen habe und das was mir gefällt behalte ich, rest kommt in die sammlung oder zurück.

Beitrag von alex_22_nrw 05.09.06 - 12:59 Uhr

hi,

ich würde einfach sagen, ach wissen sie/du, ich hab vier cousinen, von denen hab ich jetzt echt schon reichlich und genug... das muß doch reichen oder?

lg alex

Beitrag von lisanne 05.09.06 - 13:00 Uhr

Hallo,
also wenn du so direkt fragst: Ja, ich finde du bist zu Unrecht genervt.
Die Leute meinen es nur gut und bestimmt hat niemand den Gedanken das du auf die Sachen "angewiesen" bist. Freu dich lieber das die Menschen an dich denken.
Stell dir vor niemand würde fragen..

Klar kann es nerven wenn dich der 10. fragt ob du noch was brauchst. Aber keiner kann wissen das schon 9 andere vor ihm gefragt haben. Ich finde es eine nette Gesteund wenn du die Sachen nicht haben willst sag einfach: nein danke, ich habe bereits so viele Sachen: Wo ist da das Problem.
Das kann man nett sagen mit einem Lächeln und bestimmt ist dann niemand beleidigt.

Gruß Lisanne 35. SSW

Beitrag von marry20 05.09.06 - 13:01 Uhr

Unser Nachbar kam vor ein paar Tagen rüber und meinte laxhend!!!! "Ne bekannte hat ein Babybett vorbeigebracht! Ein Geschenk!!! Das lebt vermutlich noch immer!!! Wollt ihrs noch sehen bevor ichs verbrenne....!!!"
Er wusste dass wir schon eines gekauft hatten!!!#kratz
Naja wir haben dann mal geschaut....und was da stand das war wirklich schon unverschämt!
Aber sonst nehme ich generell noch sachenb entgegen....wenns mir net gefällt sag ich dass ich davon schon mehr als genug hab!!!:-p

LG Maria mit Lina Marie 30.SSW

Beitrag von mauf 05.09.06 - 13:09 Uhr

Hallo,

also das höre ich zum ersten Mal, dass jemand gernervt ist wenn man ihm was umsonst anbietet. So selbstverständlich ist das auch nun wieder nicht, dass einem Babysachen umsonst angeboten werden. Nicht mal meine "Freundin" bietet mir die Sachen von ihrer Tochter (1 Jahr) an. Wahrscheínlich will sie Geld damit machen und sie bei ebay verkaufen. Meine Cousine hingegen musste ich garnicht erst fragen. Die hat mir gleich einen Karton hingestellt. Fand ich super nett.

Andere sind froh drüber, weil die eben nicht so viel Geld zur Verfügung haben. Und selbst wenn man genug Geld hat, kann man ja auch gebrauchte Dinge dem Kind anziehen. Und nur weil dein Nachbar die Sachen an seinen Kindern schlecht kombiniert, musst du das ja nicht bei deinen machen. ;-)

Sag ihm doch einfach: Danke ist lieb, aber wir haben schon alles.

Gruß
Katja + #baby Mädchen 24. SSW

Beitrag von marion2 05.09.06 - 13:11 Uhr

Hallo,

ich freue mich über jedes Angebot. Ist doch nett!

Hoffen wir mal, dass das bei dir nur die Schwangerschaftshormone sind....

LG Marion

Beitrag von cathrin1979 05.09.06 - 13:20 Uhr

Auweia !

Mädels ruhig...Ich glaub ich kann choco ein bisschen verstehen...

Klar ist es schön, wenn einem Sachen angeboten werden...find ich ja auch.
Aber mir gehts da ein ähnlich, nämlich dass ich dumme Nuss nicht NEIN sagen kann wenn mir was nicht gefällt...
Ich will immer keinem weh tun und nehm dann immer alles...

Erst gestern kam meine Mutti mit nem großen Beutel an...Sie haben nicht viel Geld, aber sie und meine Schwester kaufen beide leidenschaftlich auf Flohmärkten ein...Im Grunde nix gegen zu sagen, schließlich sind die Sachen dann bestimmt schadstofffrei und so, ABER: von den 15 Sachen haben mir einfach nur 3 gefallen...Der Rest war schon zu verwaschen oder traf einfach nicht unseren Geschmack...ich konnte aber nix sagen, weil ich ihr eben nicht weh tun wollte...Nu habe ich die Sachen gewaschen und trotzdem in den Schrank gehängt...Mein Gott, dann ziehe ich sie dem Kleinen eben nicht an oder ?

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich glaube nicht, dass choco undankbar ist !

Liebe Grüße

Cat + Lukas (ET-15)

Beitrag von finnya 05.09.06 - 13:21 Uhr

Ja, ich kenne das auch, ich habe mittlerweile 2 Umzugskartons voll nur mit Babykleidung Gr. 50/56!!! Also min. 100 Strampler, 50 Bodies usw -auf jeden Fall mehr, als das Baby überhaupt anziehen kann! Da das Zeug größtenteils sogar ungetragen ist, bin ich schon fleissig dabei, alles bei eBay zu verscheuern *gg* Und für das Geld, was ich dafür bekomme, kaufe ich dann Babysachen, die mir auch gefallen (also schwarze *hihi*).
So blödes Kitschzeug in gelb und babyblau oder rosa mit Bienchen, Entchen und Blümchen kann ich auf den Tod nicht ausstehen und hatte auch allen Leuten gesagt, dass mein Kind sowas nicht tragen wird -wenn sie mich trotzdem damit zumüllen kommt´s halt weg, ist aber auch okay, die sind alle froh ihren Keller leer zu haben.

Beitrag von aw1000 05.09.06 - 13:34 Uhr

farben und muster regen die fantasie deines kindes an

kannst ihm doch nicht nur schwarz anziehen #kratz

ist doch kein gruftie #schein

Beitrag von finnya 05.09.06 - 13:54 Uhr

Farben und Muster sind einen SÄUGLING echt total egal -erstens sehen die in der ersten Zeit eh noch nicht viel, zweitens schlafen sie ständig und drittens werden sie ganz sicherlich nicht an sich runtergucken, was sie denn da anhaben!
Meine Tochter hat auch bis sie ein Jahr alt war und zeigen konnte, was sie haben will dunkle Sachen getragen -jetzt sucht sie sich mal was pinkes, mal was schwarzes aus und das ist ja vollkommen okay, sobald Kinder selber entscheiden können, sollen sie das auch tun.
Da find ich Eltern schlimmer, die ihren Püppchen rosa Kleidchen aufzwingen, weil´s ja ach so niedlich aussieht und die Kleinen gar keine Chance haben selber was auszusuchen, was sie chic finden..

Beitrag von kleiner.fisch 05.09.06 - 13:53 Uhr

Hi Finnya,
schwarz ist zwar echt nicht meine Lieblingsfarbe, aber mich würde doch mal interessieren, wo du schwarze Babyklamotten herbekommst?
Ich finde das übliche Zeug nämlich auch meist nicht so toll und fände ein paar alternative Babysachen, die nicht rosa oder blau sind, mal ganz witzig.

Lg, Andrea

Beitrag von finnya 05.09.06 - 15:24 Uhr

Es gibt ein paar Läden, die führen auch alternative Babykleidung, das meiste wird aus den USA importiert und kommt von luckylildevil.com oder ist von denen nachgemacht

Beitrag von denny2004 05.09.06 - 13:45 Uhr

Hallo!

ich hab den Fehler einmal gemacht..

als ich damals schwanger wurde haben Bekannten deren Sohn damals 5 war auch gesagt sie hätten noch jede menge Sachen..

als ich die Kartons daheim ausgepackt habe ...hat mich fast der Schlag getroffen..
der größte Teil war total verfleckt kaputt und verwaschen
meiner kleinen habe ich nix davon angezogen..
bin bestimmt nicht ziemperlich was gebrauchte Sachen angeht da ich sehr viel vom Flohmarkt gekauft habe...



da sie Bekannte nun selbst wieder schwanger bekommt sie die ganzen Sachen wieder zurück...die jetzt über ein Jahr im Keller waren

Beitrag von hannahw 05.09.06 - 14:30 Uhr

Hallo,
also ich finde das Gute daran, so viel zu bekommen, dass ich mir wirklich die besten Sachen raussuchen kann. Den Rest muss ich ja gar nicht benutzen, und es ist nicht mal jemand böse darüber, da es ja eh gebraucht war, und niemand extra Geld ausgegeben hat.

Und jemand, von dem man weiss, dass man seinen Geschmack nicht teilt, kann man doch ohne Probleme sagen, dass man nichts mehr braucht, oder?

Ich finde es schlimm, diese Wegwerfmentalität zu fördern. Es hindert einen ja auch niemand daran, zusätzlich noch was Schönes selber auszusuchen. Ich habe auf jeden Fall keine Lust, unnötig Geld auszugeben, wenn mein Kind die Sachen so kurz nur anhat, und die anderen Sachen dementsprechend ja auch noch gut erhalten sind.

Beitrag von kornflakes 05.09.06 - 14:43 Uhr


Hallo,

also ehrlich gesagt finde ich es auch ein bissl undankbar. Ich persönlich bin sehr froh, wenn mir Bekannte ihr Babyklamotten anbieten.

Wir sind auch nicht darauf angewiesen, aber ich freue mich trotzdem über jeden Cent den wir durch die gebrauchten Sachen sparen und dafür wird bei Wickelkommode, Kinderwagen und der sonstigen Ausstattung nicht auf jeden Cent geachtet...

Natürlich waren auch bei mir ganz, ganz tolle Klamotten dabei (eine Erstlingsausstattung komplett von Liegelind etc.) und dann aber auch Sachen, die einfach nicht meinem Geschmack entsprechen. Die habe ich gleich wieder in die Kiste gepackt und die werden dann aufgehoben, bis die Sachen wieder zurück gehen.

Auf die Idee, Sachen zu verscherbeln bin ich noch nicht gekommen bzw. ich sehe eigentlich alle Sachen als "geliehen" an.

Eigentlich müßte ich bei den ganzen Klamotten nichts mehr kaufen... Habe bisher ledliglich einen Strampler und einen Overall gekauft und das solls dann gewesen sein... Bekomme bestimmt auch noch viel zur Geburt geschenkt...

Ich finde es persönlich auch nicht wirklich schlimm, zu sagen, dass Du vier Cousinen hast, die Dir bereits viel gegeben haben und Du Deine Erstlingsausstattung komplett hast. Was ist dabei?

Liebe Grüße

Susanne

Beitrag von choco79 06.09.06 - 12:46 Uhr

Wow, hier wird man ja von einigen nett zerissen, bloß weil man mal seine Meinung sagt.

Es liegt bestimmt nicht an den Schwangerschaftshormonen, dass ich das blöd finde, von recht fremden Menschen Sachen angeboten zubekommen.

Sorry, ich habe einfach Spaß daran, Klamotten einzukaufen und werde auch für unser Baby sicherlich gerne mal was hübsches zum anziehen kaufen.

Keine Panik, sicherlich werde ich das den Nachbarn nett verpacken und von meinen Cousinen werde ich sicherlich auch sehr gerne Babysachen annehmen.

Mich nervt's halt echt im Moment so ziemlich an, sorry für diese Meinung, die die meisten hier anscheinend nicht mit mir teilen, aber so bin ich eben #schwitz