Fragen zum Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von e.m.m.y. 05.09.06 - 13:04 Uhr

Huhu!

Mein kleiner Jakob ist jetzt vier Wochen alt, und das Stillen klappt inzwischen ganz gut bei uns.

Allerdings will er alle zwei, zweieinhalb Stunden an die Brust. Vor allem nachts ist das anstrengend. Ist das normal? Oder soll ich ihn auf etwas längere Zeitabstände "trainieren"? Und wenn ja, wie?

Und könnt Ihr mir sagen, ob ich gelegentlich eine Tasse Kaffee trinken darf? Oder geht die auch gleich in die Muttermilch? Ich hätte mal wieder sooo Lust auf einen schönen Latte Maciato...#tasse

Vielen Dank im Voraus füe Eure Antworten!

Beitrag von sunflower.1976 05.09.06 - 13:18 Uhr

Hallo!

Zwei Stunden Stillabstand sind in dem Alter völlig normal. In dem Alter Deines Sohnes würde ich noch gar nichts verschieben. Der Rhythmus spielt sich am besten beim Stillen nach Bedarf ein. So ist auch garantiert, dass Dein Kind alle Nährstoffe bekommt, die es braucht.
Ich habe mir von Anfang an ab und zu einen Kaffee aber besonders morgens meinen schwarzen Tee gegönnt. André hat das gut vertragen.

LG Silvia mit André (15 Mon. und noch gestillt)

Beitrag von sparrow1967 05.09.06 - 13:21 Uhr

Also: selbst stündliches Stillen ist normal. Man sollte die Baby nicht auf "Zeitabstände trainieren". Das kann zu Gedeihstörungen führen. Dein Baby weiß am besten wann es Hunger oder Durst hat. Also laß sie die Zeiten bestimmen OHNE auf die Uhr zu schauen. Nur so klapt Stillen ohne Stress. Klar ist es anstrengend- zum empfehlen wäre ein Babybalkon- so dass du dich nachts nur rumdrehen brauchst zum Stillen.

Also ich hab nie auf meinen Kaffee verzichtet- allerdings Die Krönung Balance oder ganz ohne Coffeein. Du wirst selber sehen, ob es deinem Krümel was ausmacht, ob er aufgedrehter ist, wenn du nen Kaffee hattest.

Sich alles von vornerein zu versagen finde ich nicht so gut- denn dann macht das Stillen keinen Spaß mehr, weil man nur dran denkt, was man alles NICHT darf.
Ich bin allerdings gegen Alkohol in jeder Form in der Stillzeit!
http://kind.qualimedic.de/Stillen_und_alkohol_trinken.html

Ich denke, es ist kein großartiger Verzicht, wenn man keinen Alkohol trinkt.

Also: anlegen wann immer er will und wenn es stündlich ist! Viel Ruhe, viel Zeit- gerade am Anfang....dann werdet ihr ein Super Stillteam!!

sparrow

Beitrag von bachelorette 05.09.06 - 13:23 Uhr

hallo!
also an deine "unabkömmlichkeit" als stillende mutter mußt du dich wohl gewöhnen :-) die abstände werden mal größer (und dann vielleicht auch mal wieder phasenweise kleiner) - ob tag ob nacht...stillen nach bedarf ist angesagt. fand das anfangs auch grausig, aber mit der zeit hat sich das gelegt und ich mich an das "etappenschlafen" gewöhnt. mittlerweile ist rosa-lee 7 1/2 monate und will alle 3-4 stunden an die brust-mal mehr mal weniger, gelassenheit ist das a und o beim stillen, wie ich mittlerweile finde!

latte macciato find ich ja auch zu leckker und ist natürlich drin!

liebe grüße#stern

Beitrag von pathologin34 05.09.06 - 13:24 Uhr

Hallo

es kann auch sein das dein kleiner grad einen schub bekommt , auf der anderen seite ist dies völlig normal mit dem zeitabstand . es ändert sich von allein irgendwann .

mit dem kaffee mußt du schauen wie es dein kleiner verträgt , schon bei einer halben tasse bekam meiner unruhe weg . deshalb trinke ich koffeinfreien . jedes kind ist anders manche können es ab wenn mama kaffee trinkt die andren nicht , andre können kohl und zwiebeln essen und da passiert nichts andere haben die plage damit das baby koliken bekommt . probier es einfach aus .



lg

Beitrag von ayshe 05.09.06 - 15:12 Uhr

jede kompetente stillberaterin rät zum STILLEN nach BEDARF!!!

zb hier:

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=74448&forum=129

http://forum.rabeneltern.org/viewtopic.php?t=22276


ja, man kann auch mal nach dem stillen einen kaffee trinken.
klar geht es in die milch, du mußt sehen, ob es sich bemerkbar macht oder nicht.

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/mebboard.php3?step=1&range=20&action=showMessage&message_id=72152&forum=129


lg
ayshe

Beitrag von inajk 05.09.06 - 18:53 Uhr

Wie schon mehrfach gesagt, die ABstaende sind voellig ok, strecken ist nicht gut. Das einzige was ich gtan habe, war meine Kleine anzuregen, soviel wie moeglich zu trinken. Also zB wenn sie an der Brust einnickt, die Wange streicheln, so dass sie weiternuckelt. Wenn das Kind mehr trinkt ist es laenger satt, klar. Aber sonst wuerde ich auch nichts tun...
LG
Ina