Umfrage: Gläschennahrung oder doch selbst kochen????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von julie80 05.09.06 - 13:39 Uhr

Hallo Ihr lieben Mamis,


habe da mal ne Frage, war vor ein paar Wochen bei einem Kurs für Babybreie zum selber machen.

Also die Hebamme meinte nicht alles Gute was auf den Gläschen steht ist auch gutes drinne. Sie plädiert auf das Selbermachen. Und hat mich ehrlich gesagt auch voll damit angesteckt.

Lara Angelina wird am 18.Sept. ein halbes Jahr alt, und einen Tag später haben wir auch U5, da möchte ich auch mal den Kia fragen, was der meint.

Wer kocht selber oder gibt seinem Baby überzeugt Gläschennahrung???

Ich muss dazu sagen das meine Große Tochter auch nur Gläschennahrung bekommen hat, und auch groß geworden ist, aber irgendwie reizt mich das ganze doch!!

Danke für Tips

Gruß Julie

Beitrag von tini26 05.09.06 - 13:43 Uhr

Wir vertrauen HIPP und Alnatura...... ehrlich gesagt auch aus Bequemlichkeit. Hab auch schonmal selbst gekocht. War ne ziemliche Sauerei.

LG tini und johanna *21.2.2006

Beitrag von mama_moni 05.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo liebe Julie!

Aylin ist meine erste Tochter udn sie bekommt Ihren Mittagsbrei, seit sie 4 MOnate ist. Am Anfang hab ich ihr nur Gläschen gegeben udn dann hab ich angefangen selbst zu kochen. Allerdings starte ich so alle paar Wochen mal eine große Kochaktion udn friere die Portionen dann ein.

Und wenn wir unterwegs sind, dann nehme ich Fertignahrung (Hipp oder Alnatura). Und Sonntags bekommt sie immer ein Gläschen mit Bio-Kalb oder Bio-Lamm.

Ich habe mich fürs Selberkochen entschieden, weil einerseits die Gläschen richtig teuer sind im Verhältnis und weil man ja heutzutage schon gute Bio-Möhren etc. auch bei Plus bekommt. Außerdem hab ich bei Öko-Test mal gelesen, dass die meisten Gläschen Mängel haben. DAs hat mich richtig genervt.

Nun ist Aylin ja schon über 6 Monate udn ich sehe es mit den Gläschen nicht mehr ganz so eng. Wenn da mal etwas Salz oder Zucker drin ist.. dann ist das halt so. ABer meistns bekommt sie ja wie gesagt selbst gekochtes.

Acuh den GOB am Nachmittag rühre ich meistens selbst an. Nur den MIlchbrei am Abend nehme ich aus der Packung (den zum Anrühren).

Auf Gläschen greife ich beim GOB udn beim Abendbrei auch nur zurück, wenn wir unterwegs sind.

Also entscheide das am besten -aus dem Bauch heraus.

Gruß Moni und Aylin

Beitrag von almut 05.09.06 - 13:53 Uhr

Hallo,

ich habe von Anfang an selber gekocht. Joans ist Allergiegefährdet und als ich dann mal auf den Inhalt der Gläschen gesehen habe#schock:
Zwiebel
Salz
Reis
Zucker!!!!!!
Im Urlaub haben wir dann auch mal Gläschen gekauft, aber Jonas mag sie gar nicht gerne.....


Ich koche 1 x in der Woche und friere dann ein. #bla

Obst wird einfach gedünstet, dann püriert ohne Zucker!#hicks

Gemüse kochen oder dünsten, pürieren, einfrieren#huepf

Fleisch dünsten, pürieren in Eiswürfelbehälter einfrieren;-)

#herzlich
Bianca

Beitrag von tschude 05.09.06 - 13:54 Uhr



Halli Hallo!

Also ich koche selbst. Ich mache immer größere Portionen und friere diese dann ein.

Wenn wir unterwegs sind, nehmen wir Alnatura Gläschen, manchmal auch Hipp.

Mittlerweile isst Gregor auch schon einbisschen vom Tisch mit, dann nehme ich einfach ungewürzte Dinge, die er scon essen darf, (Gemüse, Reis, Kartoffeln,...) vorher beiseite.

Glg, Judith und Gregor *24.12.2005

(HP in VK)

Beitrag von brianna123 05.09.06 - 13:54 Uhr

Huhu!

Mein Mann fährt für Hipp und Nestle! Die Sachen kannst du deinem Mäuschen mit guten Gewissen geben. Es wird alles ökologisch angebaut und ganz streng kontrolliert!

Wenn du alles selber kochen möchtest, musst du alles im Bioladen kaufen (oder selber anbauen)! Ob das auch so streng kontrolliert wird, weiß ich allerdings nicht!

Sabrina und Georg (18.04.2006)

Beitrag von ramona2405 05.09.06 - 14:01 Uhr

HI,

für mich steht fest dass ich selber kochen werde, denn dann weiß ich was drin ist und was nicht rein soll.

Und selbst wenn man nur mit Bio kocht ist es um einiges billiger als Gläschen. Und wenn man vorkocht dann geht es genauso schnell wie mit Gläschen.

Auch Obst werde ich selber machen, lässt sich auch gut einfrieren.

LG Ramona

Beitrag von butte 05.09.06 - 14:27 Uhr

hallo Julie,
meine große hat auch gläschen bekommen.
aber bei unserem kleinen koche ichauch selbst. finde es einfach kostengünstiger.koche halt einmal in der woche und friere dann ein.lässt sich dann auch super portionieren.und ich weiß auch genau was drinn ist und auf was der kleine reagiert, wenn er mal was nicht verträgt.
lg ivonne

Beitrag von missnirtak 05.09.06 - 15:06 Uhr

Hallo Julie, also ich kann dich beruihgen, mein KiA meinte das die Gläschen streng kontrolliert werden und es einfach das beste sei was man seinem Kind geben kann. Ich mein du könntest Biomöhren auch so kaufen aber alles andere weis man auch nicht wo es her kommt. Also vertraue deinem Instinkt und dem Gläschen. Wir machen das auch und Emily nimmt es sehr gut auf.

Liebe Gruß Katrin und Emy *17.03.06

#liebdrueck

Beitrag von cldsndr 05.09.06 - 15:23 Uhr

Meine Mama geht zum Bioladen, kauft ganz leckeres Zeug und kocht das für mich...#mampf. Gläschen find ich doof#schmoll.

Ernsthaft: die Zutaten sind kontrolliert, aber die Zusammensetzung entspricht nicht unbedingt dem, was die Zwerge essen sollten. In jedem Fall muss Fett dazu. Die meisten Gläschchen enthalten auch sehr wenig Fleisch (Soll: 25g pro Mahlzeit oder 80-100g pro Woche. Selbstgekochtes enthält mehr Mineralstoffe als Industriewahre und auch nicht weniger Vitamine. Die Unterstellung von Hipp, Mütter könnten Gemüse nicht ordunungsgemäß zubereiten finde ich mehr als frech....vor allem, da die Firmen den totgekochten Konserven später willkürlich Vitaminpülverchen zusetzen.

Natürlich werden die Kids auch mit Gläschchen groß und nicht unbedingt krank, aber wenn was besseres günstiger zu Haben ist?;-)

Beitrag von twokid83 05.09.06 - 15:23 Uhr

Hi Julie,

so sehr das auch ankotzt JA ich habe und werde auch beim 2ten selber kochen.


Lg Jule+Dominique Sebastian und Jeremy-Maximilian (der alles bevorzugt hat was von Mama natürlich kam und nicht aus Flasche, Pulver oder Glas)

Beitrag von weissecalla 05.09.06 - 15:27 Uhr

Hallo!
Also ich werde acuh selber kochen, nur in Ausnahmefällen wird es ein Gläschen geben!
Es gibt ein tolles Buch " Die Wahrheit über Käptn Iglo und die Fruchtzwerge"! Wer dieses Buch gelesen hat, wird auf jeden Fall selber kochen wollen, denn dort steht eben auch unter anderem, daß die Gläschen nicht so toll sind, wie in der Werbung beschrieben! Überall ist Zucker drin...was sucht der in Babynahrung????
Wenn Du eh schon überlegt, selöber zu kochen, dann mach das auch. Du kannst prima einfrieren und mußt nicht jeden Tag extra kochen fürs Baby!
LG, anca#blume

Beitrag von caro_22_de 05.09.06 - 16:10 Uhr

Hallo,

also bei uns ist das eine Philosophie Frage. Wir essen selber nix fertiges, aus Prinzip nicht und weil's nicht schmeckt. Höchstens mal Lasagne aus der TK, aber sonst wird alles (!) immer selbst gekocht. Ich finde es daher auch richtig, daß Emma das gleiche zusteht und sehe nicht ein, warum ich zwar selbst nur frischgekochtes Essen geniesse, aber mein Kind so'n Gläschen essen soll. Also koche ich den Gemüse-Kartoffel/Reis-Fleisch-Brei zu Mittag und den GOB komplett selbst. Nur abends gebe ich ihr einen Fertigbrei (zum Anrühren), weil sie zu leicht ist und die Fertigbreie nunmal mehr Kalorien haben. Aber wenn das Gewicht wieder passt, gibt's wieder selbstgemachtes.
Ich denke auch, daß die Gläschen nicht so schlecht sind wie ihr Ruf, man muss halt nur die Zutatenliste genau lesen. Gläschen sind auch für unterwegs eine feine Sache oder wenn's schnell gehen muss. Selber kochen ist auch viel Arbeit, das darf man nicht unterschätzen! Das Kind verdrückt doch 3-4 Mahlzeiten am Tag und das muss man erstmal vorrätig haben. Aber wie gesagt: Ich bekomme 2 frische, warme Mahlzeiten am Tag, also soll sie's auch bekommen.

Grüße,
Maria & Emma (7 Mo)