Unser Büsi hat ständig Kohldampf...!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von aurelia_joel 05.09.06 - 14:02 Uhr

Hallo

Wir haben ein Problem mit unserer Katze. Sie ist nun 7 Jahre alt und bis vor einem Jahr hat sie bei meinen Eltern gelebt. Nach 4 Jahren haben sich meine Eltern noch einen Schäfer-Welpen zugelegt. Dieser hat sich jeweils einen Spass daraus gemacht, unsere Katze durch die ganze Wohnung zu jagen... Vielleicht muss ich noch erwähnen, dass sie NIE genascht oder etwas von der Küchenkombination stibiezt hat... Sorry mein Durcheinander. Ich hoffe, ihr versteht soweit alles noch... #hicks So weit so gut. Vor einem Jahr habe ich mit meinem Partner unsere erste gemeinsame Wohnung genommen. Und wie wir gesehen haben, wie sie unter dem Hund leidet, haben wir sie kurzerhand mitgenommen. Die ersten 5-6 Monate war alles super. Sie ist aufgelebt, hat wieder mit Mäuschen gespielt, und mit uns vor dem Fernseher gekuschelt... Mittlerweile aber hat sie sich sehr verändert. Wir füttern sie zweimal täglich (morgens und abends), wie bis anhin. Aber jetzt kann ich nichts, aber auch gar nichts mehr auf der Küchenkombination stehen lassen. Sie frisst einfach ALLES!!! Schokolade (noch eingepackt), Früchte, Joghurt, Brot (sogar hartes, altes Brot), Dessert, Kuchen, !!ungekochte!! Teigwaren... #schock Wehe, ich lass was stehen. Komm ich dann mittags von der Arbeit, ist es weg!!! Und sie schreit auch ständig, wenn wir in der Küche stehen. Sobald ich mir was zu Trinken hole, miaut sie ununterbrochen, als hätte sie zuwenig zu essen... Aber bisher hat ihr das auch immer gereicht. Ich blick echt nicht mehr durch! Sie hört dann erst wieder auf, wenn ich mich von der Küche wegbewege!?! Was ist nur mit unserer Süssen los...? Kann es wirklich sein, dass wir ihr zu wenig zu Fressen geben? #kratz Oder könnte es sogar sein, dass sie Würmer hat...? :-( Vielleicht sollte ich mal beim Tierarzt vorbei.

Sorry fürs #bla und danke fürs Zuhören.
Ich hoffe wirklich, jemand kann mir helfen, oder hat schon ähnlich es erlebt.

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Angela

Beitrag von risala 05.09.06 - 17:41 Uhr

hallo!

ich kenn das... zwar nicht von katzen, aber von unseren hunden... unser spitzmädel ist auch immer kurz vorm verhungern... und seit wir unseren opa haben (ehemaliger strassenhund) geht ihr das gute benehmen auch ab... hat bis vor 1,5 jahren nicht geklaut... seit dem (pancho ist seit gut 3 jahren bei uns) wir im haus wohnen klaut sie immer öfter :-[ und das so vorsichtig, das du es manchmal nicht mitkriegst obwohl man daneben steht... oder eben zu spät...
auf frischer tat ertappt wird das geklaute dann weggenommen und vorher geschimpft. sie guckt dann auch schuldbewusst.... aber macht es bei gelegenheit wieder :-[

naja, vielleicht hilft bei eurer katze das schimpfen ja... ach so, wenn unsere hunde mich in die küche verfolgen und anfangen zu betteln, dann irgnoriere ich sie einfach. vielleicht hilft das bei eurer katze auch.

wurmkur sollte sie sowieso regelmäßig bekommen, wenn sie freigänger ist. wieg sie doch einfach mal über einen längeren zeitraum (z.b. 1 woche) täglich. dann siehst du ja, ob sie abnimmt. dann ist auch die frage, ob sie zu dick ist....
so sehe ich eingetlich keine echten probleme. aber um ganz sicher zu gehen, kannst du sie einfach mal beim ta durchchecken lassen, auswegen, wieviel sie zu fressen bekommt und dann wird der ta schon sagen, ob es genug ist...

gruß
kim

Beitrag von hexenschreck24 05.09.06 - 19:47 Uhr

Hallo,

vielleicht hat sie durch den Stress nichts mehr gegessen oder nicht mehr so viel.Bei einer Katze sollte der Napf immer mit Trockenfutter voll sein sie nimmt sich so viel wie sice braucht und ganz wichtig viel Wasser dazu anbieten.
Entwurmen musst du deine Katze immer:
Freilaufend draussen: alle 3mon.
In der Wohnung:alle6 mon.
da die Katzen sowohl auch Hunde diese Wurmeier (soweiit ich glaube) in dem Muskelgewebe haben.Und diese alle 3-6mon. ausschlüpfen können.Spulwürmer etc.
Hole dir wenn du dir ein Entwurmungsmittel holst bitte nur vom Tierarzt eins denn die im Laden sind nicht gegen alle Würmer die die Katze insich trägt.
Katzen sind sehr oft so wenn sie sich wohlfühlen dass sie sich alles klauen was rumsteht räum alles auf was sie fressen könnte und schimpf sie wenn du sie dabei erwischst.
Meine haben das auch immer gemacht..
;-)
Überleg mal wenn vor dir eine Karotte liegt und ein schöner Braten was würdest du machen wenn du hunger hast und keiner hinschaut??;-)
Deswegen sind es Katzen und keine Hunde...die man dressieren kann...
Ich hoffe ich habe dir ein bischen helfen können.
Probier das mal aus und wenn es sich nicht bessern sollte kannst du ja zum Tierarzt gehen...
LG Hexenschreck

Beitrag von aurelia_joel 06.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich würde behaupten, wenn ich ihr Napf ständig mit Trockenfutter gefüllt hätte, sie würde auf der Stelle alles aufessen...!?!#hicks Aber ich kann mich täuschen und sollte es vielleicht ja wirklich mal probieren. Vielleicht bettelt sie dann nicht mehr ständig, sobald ich mich in die Küche bewege. Schön wärs ja. Denn mittlerweile ist es echt ziemlich nervig und anstrengend. :-[ Das mit dem Wurmmittel werde ich selbstverständlich sofort machen. Melde mich aber vorher doch mal bei der TA, damit sie sie gleich mal wiegen kann. Und vielleicht gebe ich ihr ja wirklich zu wenig zum Fressen - keine Ahnung. Ich weiss nur, dass sie nie mehr bekommen hat.
Schimpfen bringt leider auch nicht viel - hab ich schon mehrfach getan. Danach tut sie zwar so, als wäre sie eingeschüchtert, aber kaum bin ich aus der Küche raus, geht sie wieder rein und hoppfs, auf die Kombination... Ach Gott, es ist zum Verrücktwerden. #augen

Liebe Grüsse
Angela

Beitrag von aurelia_joel 06.09.06 - 08:53 Uhr

Nochmal ich.
Man muss sich das mal vorstellen. Gestern wollte ich Pouletbrust in der Bratpfanne anbraten. Das Fleisch ist noch sicher im Kühlschrank verstaut (ich weiss ja warum). Aber das Pflanzenöl ist bereits in der Bratpfanne. Ich geh kurz nach draussen. Was macht sie - sie leckt das ganze Öl aus!!!!! Das ist doch unglaublich, oder!?! #schock Alles weg, ratzeputz!

Das wollt ich noch sagen.
Angela

Beitrag von klau_die 06.09.06 - 11:54 Uhr

hallo,

nein, das ist nicht unglaublich, das machen unsere auch.
trotzdem ist es natürlich nervig, wobei du ja nur eine katze hast, die du im auge behalten mußt, bei mir sind es mehrere...

ich schließe mich an, entwurmen und ihr trockenfutter zur freien verfügung hinstellen. sofern sie nicht bereits zu dick ist, wird das nicht schaden und es wird helfen, wenn sie zwischendurch was zu knabbern hat.
du solltest das aber ein paar tage durchziehen, ohne aufzugeben, immerhin ist sie seit jahren daran gewöhnt, ihren napf sofort leer zu futtern. es wird bischen dauern, bis sie begreift, dass immer etwas da ist und es sich dann frei einteilt.

noch ein tip - hochwertige trockenfuttersorten (nicht das supermarktfutter) sind nahrhafter und sättigen auch besser.

lg,

andrea