Wo läuft die Braut beim Einzug in die Kirche??

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von nachtfalter83 05.09.06 - 14:06 Uhr

Hallo...

ich werde bei unserer Trauung von meinem Vater zum Altar geführt.
Wo laufe ich dann, links oder rechts??


Und beim Auszug lauf ich rechts neben meinen GöGa und im Restaurant und in der Kirche sitze ich auch rechts vom ihm oder???

Klärt mich bitte auf

Steffi

Beitrag von anyca 05.09.06 - 16:18 Uhr

Ich bin beim Einzug rechts von meinem Mann gelaufen. Finde es übrigens total schade, daß der feierliche Einzug des Brautpaars immer mehr durch die Hollywoodvariante "Vater führt Braut zum Altar und Bräutigam muß vorne dumm rumstehen" ersetzt wird, aber jedem das Seine!

Beitrag von coco_maus 05.09.06 - 16:22 Uhr

Hi Anyca,

unser Pfarrer meinte auch, dass er das gar nicht möchte, wenn er uns traut.

Er sagte, dass das ein früherer Brauch so vorsah, dass der Vater die Braut zum Altar führt. Aber aus dem Grunde, weil es wohl früher um Geld ging.

Außerdem meinte er, die Braut steht durch ihr Kleid sowieso im Mittelpunkt... und es ist ja eine gemeinsame Sache.

Deswegen bin ich persönlich auch für den Einzug mit dem Bräutigäm. Aber das ist ja auch Geschmacksache.

LG Coco

Beitrag von anyca 05.09.06 - 17:08 Uhr

Schön, daß ich nicht die Einzige bin, die das so sieht! Ich finde es irgendwie fies, wenn die Braut den großen Auftritt hat und der Bräutigam nicht. Und letztlich war es ja früher so, daß die Frau vom "Besitz" des Vaters in den "Besitz" des Ehemannes überging #augen und dies durch die Brautübergabe zum Ausdruck gebracht wurde.

Zum Glück ist bei allen Hochzeiten, wo ich bislang war (und ich habe ne riesige Familie) das Brautpaar gemeinsam eingezogen.

Beitrag von coco_maus 05.09.06 - 17:14 Uhr

Ja, genau das mit dem Besitz meinte ich eben auch.
Unser Pfarrer meinte nur zu meinem Freund, was er denn gezahlt hätte für mich. ;-)

Wir haben nämlich aus reinem Interesse gefragt, wie er das findet mit dem Vater einzuziehen.

Ich denke, dass mein Vater sich sehr gefreut hätte, weil er stolz ist und so. Aber letztendlich ist das ja der Tag von mir und meinem Mann. :-) Also gemeinsamer Einzug find ich besser. #liebdrueck

Beitrag von anyca 05.09.06 - 17:46 Uhr

Mein Vater hatte eh ne andere Aufgabe, er hat zum Ein- und Auszug Trompete gespielt ...

Beitrag von tinalein123 05.09.06 - 20:48 Uhr

Ihr seid nicht allein, ich finds auch einfach nur kitschig, sich vom Vater in die Kirche führen zu lassen.

Schließlich ist man ja eh schon standesamtlich verheiratet, wenns zur kirchlichen Trauung geht. Wozu dann bitte noch mal so eine Brautübergabe ??? Vor allem, wenn zwischen Standesamt und Kirche sogar noch Jahre dazwischen liegen? Nee, den Sinn kapiere ich nicht.

Bei uns ist es Brauch, dass das BrautPAAR gemeinsam einzieht und ich finde das viel schöner.

Schließlich heißt es in der Traufrage (zumindest bei uns) ja auch... Tina Beispiel, geborene Mustermann willst Du den hier anwesenden Max Beispiel ... zu Deinem Mann nehmen....


Ich finds übrigens jedesmal wieder witzig, wenn in irgendwelchen TV-Filmchen die in Deutschland spielen, die Braut in der Kirch plötzlich wach wird und den Kerl nicht mehr heiraten will. Dann ist doch eh alles zu spät 8)

Beitrag von sleepy24 06.09.06 - 21:03 Uhr

Hallo,

ich bin rechts neben meinem Papa gelaufen. Und ich finde auch nicht, dass es eine Hollywood variante ist. Es hat für mich symbolisiert, dass der Bereich in dem mein Papa mein "Versorger" und mein "Beschützer" war abgeschlossen ist und er mich meinem Mann anvertraut hat. Klingt vielleicht kitschig, aber es war so.
Wir sind auch erst nach der Hochzeit in eine gemeinsame Wöhnung gezogen und so hatte es eine Bedeutung, die mir sehr wichtig war.
LG
Alles Gute für die Hochzeit
Diana