Will nicht mehr....Novembis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von abraxas8 05.09.06 - 14:26 Uhr

Hallo.
Bin heute bei 30+3 und hab tierische Kreuzschmerzen. Mein Bauch glänzt total weil die Haut schon wieder so straff ist(Bauchumfang 107, vor der SS bei 67). Schlafen ist auch nicht mehr, weil ich mich ständig umdrehen muss, was mit der Riesenkugel echt schwer ist. Dazu kommt die Angst, dass es dem Baby nicht gut gehen könnte. Morgen hab ich wieder Termin beim FA und hoffe, dass der sagt das Baby wär schon so groß dass es 4 WOchen früher eingeleitet werden könnte aber das ist natürlich blödsinn. Möchte endlich mal wieder meine Große hochheben können und mit ihr Fahrrad fahren gehen(geht nicht weil ich nach 5 Minuten schnellem laufen wehenartige ZUstände bekomme). Die 30 Wochen sind zwar schnell vergangen aber irgendwie kommt mir das alles noch ewig vor.
Gehts euch ähnlich? Hat jemand Tipps gegen die Rückenschmerzen? Mein Bauch ist echt nur nach vorne gerichtet,obwohl es ein Mädchen wird.
Bin gespannt auf das CTG morgen.


LG
abraxas8

Beitrag von jekyll 05.09.06 - 14:31 Uhr

hi du,

ich will dir ja keine angst machen aber das ist alles erst der anfang....hab in der 30. SSW teilweise auch so gefühlt.....wird aber immer besser.....aber da muss man durch und das schafft man auch.

wünsche dir viel kraft und nicht verzagen!!!

Beitrag von lady_bird 05.09.06 - 14:35 Uhr

Ich kann dich gut verstehen, bin aber erst 29. Woche.
Und ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass es noch "schlimmer" und anstrengender wird.
Dazu kommt, dass meine Kleine auch wirklich recht klein ist und bestimmt nicht früher auf die Welt will.

Also, durchhalten!

Beitrag von alienka 05.09.06 - 14:39 Uhr

Geht mir ähnlich, ich fühle mich unförmig und wie eine Presswurst... Ich meine, ich wünsche mir eine Frühgeburt nicht wirklich und freue mich noch Zeit für mich zu haben, aber es wird langsam echt unangenehm. Sogar der Watschelgang ins Geschäft fällt schwer, wenn der Rücken schmerzt und der Bauch immer mal hart wird.

Also, ich gehe ab nächste Woche zum Schwangerenschwimmen und lasse mir auch meine 6 "Kassenstunden" Physiotherapie verschreiben. Hoffentlich hilft das.

Sonst helfen nur die sanften kreisenden Kreuz-Massagen von meinem lieben Mann (Traubenkernöl dazunehmen, wärmt) und der wärmende Nierengurt. Warme Bäder sind bei mir leider wegen Krampfadernrisiko nicht zu empfehlen, helfen aber auch zu entspannen.

Viel Geduld weiterhin und #cool bleiben

Alena 30.SSW

Beitrag von schmetterling7 05.09.06 - 14:51 Uhr

hi

ich kenn das
ich kann mit dir mitfühlen #liebdrueck
ich bin in der 29ssw
und ich hab auch alles vorn
ich schlepp auch ne Kugel
und wenn ich was mache bekomm ich gleich Herzrasen
oder Schwindelanfälle....

schon langsam wird es seeehr anstrengend! #schwitz


also wirklich trösten kann ich dich leider nicht
da es mir sehr ähnlich geht...
aber du weißt du bist nicht alleine!

Beitrag von bree32 05.09.06 - 15:19 Uhr

Oh Mann und ich dachte schon, ich stell mich an.
Mein Kleiner ist doch recht groß und schiebt sich immer schön kräftig gegen meine Bauchdecke, dass ich ihn echt zurückschieben muss. Hab auch absolut keine Lust mehr und will mich wieder richtig bewegen können!
Finde eigentlich auch, dass die Zeit bisher recht schnell vergangen ist, aber die letzten 8 Wochen kommen mir wie eine Ewigkeit vor!!!! HILFEEEEE!
Ist meine erste SS und ich mag gar nicht dran denken, wie anstrengend das alles in den letzten Wochen mit weiteren Kindern ist.
Also, Du bist nicht allein! :-)
Liebe Grüße und Durchhaltevermögen für uns alle! :-)
Bree

Beitrag von dianaernst 05.09.06 - 15:28 Uhr

Ich dachte schon ich bin wehleidig....
aber wenn ich mir das alles durchlese, .... dann weiß ich, ich bin nicht allein.
Mir geht es nicht anders, was bei mir noch hinzukommt ist nachts das ständige und andauernde Sodbrennen.
(nicht mal Rennie hilft mir da)
Also ich weiß gar nicht wie ich das noch schaffen soll, ich wohne auch noch unterm Dach und muss täglich die ganzen Stufen runter und hoch und muss sagen, es ist schon spürbar, das ich 20kg mehr mit mir rumschleppe wie vor der SS.
Und mein Bauchumfang wird von Woche zu Woche ca. um 1 cm größer! ;(
Der einzige Vorteil ist, das ich jeden Abend (schon seit der SSW 12) meinen Bauch mit Melkfett einfette und noch absolut keine Risse oder irgendwas habe. ;)

Also in diesem Sinne ich wünsche uns allen die letzten Wochen noch viel Kraft und Geduld auf das wir das bis zum Schluss durchhalten!

LG
Diana 29+2