Bin ganz verwirrt! Gläschen und Breie

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mamastern77 05.09.06 - 15:03 Uhr

Hi Mädels,

man soll ja seinem Kind vor dem 1. Geburtstag nach Möglichkeit keine Vollmich geben (oder?). Nun habe ich auf soooo vielen Gläschen schon gesehen, dass da Vollmilch drin ist (die ganzen Joghurt und Quarkgläschen z.b.).

Gestern habe ich nen Brei anrühren wollen. Steht doch in der Zubereitungsanleitung: Mischen sie Vollmilch mit Wasser. Der Brei ist ab dem 4. Monat!

Und Zucker ist in den Gläschen ja auch schon drin! Sogar in Obstgläschen #schock

Ich denk, für Babybnahrung gibts eytra Vorschriften. Was kann/darf/soll man dem Baby denn nun geben oder nicht???

Bin etwas verwirrt.....#kratz

Hülf!

Liebe Grüße, Nicole

Beitrag von sunflower.1976 05.09.06 - 15:40 Uhr

Hallo!

Zuerst mal...Hipp, Alete & Co. wollen Geld verdienen. Darum werden oft Salz, Gewürze usw. in den Brei gemischt, oder eben Vollmich (weil die Babys ja unbedingt gute Milch brauchen). Damit die Mama es beim probieren lecker findet und die Sachen wieder kauft. Ist jedenfalls meine Meinung.

Wegen der Kuhmilch gibt´s unterschiedliche Meinungen.
Allergiegefährdete Kinder sollten im ersten Jebensjahr keine Kuhmilch bekommen, egal, was auf den Gläschen steht. Daran habe ich mich gehalten (mein Mann hat Allergien und auch noch allerg. Asthma).
Ich fand folgende Internet-Seite zu dem Thema ganz interessant:
http://www.babyernaehrung.de/kuhmilch.htm

Obstgläschen habe ich gegeben und gebe sie immer noch ab und zu. Die fertigen Breie von Milupa usw. aber nicht. Die empfinde ich als viel zu süß - so süß würde ich mir keinen Griesbrei machen. Daran möchte ich André nicht gewöhnen.
Die Flocken habe ich immer mit Pre-Milch oder irgendwann 1er MIlch angerührt, unabhängig von dem, was auf der Packung steht. Das geht genau so gut.

LG Silvia

Beitrag von cldsndr 05.09.06 - 16:34 Uhr

jaaaa erst sagen die Vollmilch und weils ab dem 5. monat ist bieten die gleich ersatzweise 2er Milch an...clever.

Ein Kind ohne allergiegefährdung darf ab dem 7. Monat den Brei mit stinknormaler Vollmilch bekommen (79 cent der Liter im Bioladen). Über den Abendbrei hinaus sollte aber nur Mumi, bzw Fertigmilch gegeben werden.
Die Hersteller müssen (aus Europarechtlichen Gründen) die Halbmilchzubereitung empfehlen. Das Dortmunder Kinderernährungsinstitut empfielt allerdings trotzdem Vollmilch (sonst wäre der Fettanteil zu niedrig)