Bin neu hier - und gleich 'ne Frage - Tricks zum Bäuerchen machen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby0607 05.09.06 - 15:12 Uhr

Hallo alle zusammen,

am 24.08.06 wurde unsere kleine Magdalena geboren. Seit letzten Montag sind wir nun zuhause.:-D

Unsere Kleine schläft viel u. lang. Wenn sie dann wach wird trinkt sie dafür umso hastiger (ich stille sie). Dadurch schluckt sie natürlich auch viel Luft und ich habe das Gefühl, dass sie das quält.#schmoll

Leider kann ich machen was ich will: sie macht nur sehr, sehr selten mal ein Bäuerchen. Nach 15 min Rumgeklopfe auf Po/Rücken geb ich es dann auch auf.:-(

Habt ihr irgendwelche Tipps/Tricks, damit es mit dem Aufstossen leicher klappt???#kratz

LG
Ute + #babyMagdalena aufm Arm (heute 12 Tage alt)

Beitrag von stern_81 05.09.06 - 15:24 Uhr

#festHallo Ute,

erstmal Glückwunsch zu deiner Tochter.

Ich kenne das Problem auch mit dem Bäuerchen... Meine Hebi hat gemeint, dass es bei Still-Babys öfters mal vorkommt, dass sie kein Bäuerchen machen, da sie an der Brust weniger Luft schnappen können, als es bei den Fläschchen der Fall ist...

Ich schau aber auch immer, dass unsere Maus ihren "Rülpsi" macht. Ich hab herausgefunden, dass es so bei uns am besten klappt: Ich "stell" Hannah auf meinen Schoß und lass sie dann sanft in sich "zusammensacken". Das drückt den Magen zusammen und somit kommt ziemlich oft ein "rülps" zustande... #freu

Viel Glück und liebe Grüße,
Steffi

Beitrag von ministoffel 05.09.06 - 15:49 Uhr

Hallo!

Bei uns hilft entweder über die Schulter legen und durch´s Zimmer laufen. Oder auf´n Bauch legen hilft auch. Ansonsten hat meine Hebi mir gesagt, wenn sich nach 3-5 Minuten nach´m Stillen nix tut, dann erstmal auf´n Rücken legen und die Würmer melden sich dann, wenn der Rülpsi kurz vorm "Ausgang" steht.

LG Svenja mit Dustin 16Wochen

Beitrag von juleska 05.09.06 - 16:04 Uhr

hallo,

und natürlich herzlichen glückwunsch erstmal! #freu

kannst deine maus auch auf deine beine `setzen`und mit den beinen ` rumhubbeln`( hoch und runter wie auf strassenpflaster)

hilft auch manchmal


lg jule

Beitrag von almut 05.09.06 - 16:31 Uhr

Hallo,

auch von mir einen #herzlichlichen Glückwunsch!!!!

Bei uns half nur der "Bärchentrick" um ein Bäuerchen heraus zu bekommen. Kennst du noch diese Brummbärchen von früher? Sie brummen, wenn man sie mit dem Kopf nach vorne fallen lässt.
Ich habe Jonas unter den Armen festgehalten und dann leicht auf mich zu fallen lassen, so dass sein Kopf nach unten geht. 2-3 x schaukeln und schwupppppppps, war das Bäuerchen da...Ich hoffe, ich habe das jetzt einigermaßen verständlich erklärt#kratz

Er ist auch ein Stillkind und es hat nicht jedesmal funktioniert. Aber zum Beispiel nachts ging es so schneller und ich konnte endlich wieder weiter schlafen#gaehn nach dem füttern.....

#herzlich
Bianca

Beitrag von danni64 05.09.06 - 17:55 Uhr

Hallo Ute,

erst einmal #liebelichen Glückwunsch zum neuen Erdenbürger.

Ich habe vielleicht einen Tipp für dich. Wenn meine Kinder ein Bäuerchen machen sollten und es klappte nicht mit leichtem Klopfen,dann mache ich ihnen kreismässig den Rücken gekrault.

Also immer im Kreis über den Rücken streicheln,dann klappte es meistens in kurzer Zeit prima. Man kann sie dabei auch auf den Bauch in deinen Schoss legen und den Rücken streicheln,das wirkt oft noch besser,weil die Bauchlage zum Bäuerchen anregt.

So hat es bei uns dann doch noch funktioniert ;-).

LG Danni und ich hoffe,habe nicht so ein durcheinander geschrieben ;-).

Beitrag von inajk 05.09.06 - 18:24 Uhr

Wieso denkst du dass es sie quaelt? Auch hinterher noch, ist sie unruhig nach dem Trinken, oder unzufrieden? Wenn nicht, wuerde ich mir keine Gedanken machen, dann ist da einfach kein Baeuerchen. Meine Kleine baeuert auch nur ganz selten (auch gestillt), auch wenn sie beim Trinken immer mal wieder den Nippel loslaesst oder sich verschluckt und hustet... ist halt so, und ist doch prima!
Aber trotzdem noch ein Trick: Baby aufrecht halten, wie man das immer macht zum Baeuern, und beim auf den Ruecken klopfen sanft seitlich hin und her neigen, dann findet die Luft den Weg leichter aus den Winkeln des Magens nach oben. Aber wie gesagt... gar nicht Baeuern ist prima!
LG
Ina