Sind Eure 2jährigen Jung´s auch so? Ahrrr!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von havecat 05.09.06 - 16:15 Uhr

Hallo @ all #blume

mein "Götterjunge" war bis letztens noch sooo lieb und jetzt-? Ich krieg die Kriese mit ihm! Nix will er, nix paßt ihm. Hören-? Bitte, was ist das, warum soll ich auf Mami hören, kurz gesagt: Er macht nur scheiße den ganzen Tag!!! #augen
Und ich kann ihm ja schlecht immer welche auf´n Hintern geben, davon lernt er´s auch net...aber ich #bla #bla und #bla und er ignoriert mich völlig bzw. wenn ich mit ihm schimpfe dann guck er mich an und macht mit seinem Zeigefinger zu mir "dudu" und danach setzt er ein grinsen auf, das ich selber lachen muss...

Wie soll man das durchstehen? geht das wieder weg ;-) ?
Wird´s noch schlimmer #schock ?

Beitrag von ayshe 05.09.06 - 16:27 Uhr

was verstehst du denn unter "scheiße"????


das normale und gesunde interesse an der umwelt?
forscherdrang?


biete ihm doch einfach alternativen, an denen er sich in ruhe vergnügen kann.


(meine tochter ist 28 monate, solange sie zutun hat, ist es okay.)


lg
ayshe

Beitrag von havecat 05.09.06 - 16:40 Uhr

Ich meine damit BLÖDSINN, er macht genau das, was man ihm verboten hat und was er genau weiß das er´s net darf. Ahrrr! Sowas eben. #augen

Jaaa, zutun...ha, fünf minuten in ruhe, dann ist´s ihm zu langweilig und er macht "Blödsinn" :-)

Beitrag von alextra 05.09.06 - 20:51 Uhr

Mädchen-Mamis halten sich da bitte raus ... ;-)

...von Sch... machen verstehen sie nämlich meistens nichts... #liebdrueck

Liebe Grüße
Alex & Lennart

Beitrag von ayshe 06.09.06 - 12:09 Uhr

ist alles eine frage der definition.

meine tochter hat auch schon die wände angemalt, den fußboden,
in bad und küche überschwemmungen verursacht,
den herd angestellt, den cd-spieler kaputtgemacht...


ich höre jetzt mal auf ;-)

aber ich weiß genau, daß sie es nicht böse meint.

Beitrag von grissemann74 05.09.06 - 17:38 Uhr

Hi!

Tja, das ist so in dem Alter - klingt eigentlich ganz normal. In dieser Zeit mußt du allerdings aufpassen, daß die Situation und auch die Beziehung zwischen euch nicht zu sehr strapaziert wird. Denn dann kann es schon sein, daß es noch (viel) schlimmer wird.
Lies mal unter:
http://www.urbia.de/topics/article/?id=9139&c=1
da steht einiges zur Trotzphase drinnen.

Hauen sollte man sein Kind eigentlich nie. Gewalt in jeglicher Form ist bei Kindern abzulehnen. Man erreicht damit gar nichts und ist eher ein Ausdruck von Hilflosigkeit des Erwachsenen. Sicher muß man viele Sachen ganz ganz oft erklären und wiederholen, aber nur so können die Kleinen lernen.
Ganz wichtig ist auch, daß du nicht zu viele Verbote aussprichst und nicht immer wieder nur schimpfst. Versuche grade in schwierigen Zeiten, die guten Seiten deines Kindes zu entdecken und lobe ihn dann auch ausreichend, somit kannst du das Positive verstärken.

Bleib gelassen!

LG Sabine

Beitrag von binebu1 05.09.06 - 19:00 Uhr

Hallo,

also ich kenn das nur zu gut. Ich glaub Mädels sind da leichter zu handhaben... Sinnvolle Beschäftigung? Klar klingt super, aber selbst wenn man drausen ist, fällt einem Jungen noch so macher Mist ein. Also Kopf hoch Du bist nicht alleine,
aber ich kann Dir auch einen Kleinen Trost spenden, so um die drei wird es wieder besser.

Was ich mit meinem gemacht habe? Hab auf Ihn eingeredet....
Und wenn es gar nicht ging mußte er in seinem Zimmer und wenn er dann wieder "lieb" war durfte er wieder raus.

Also wird schon werden

Grüßle
Bine

Beitrag von soistdasnunmal 05.09.06 - 20:52 Uhr

hi
lass ihn soviel wie möglich ausprobieren, versuche abzulenken statt zu oft zu verbieten.
gehe auch mal einfach auf dinge ein die nicht geplant waren.
mein sohn wollte heute nicht baden, nur duschen....aha gut, in der dusche, unterhemd noch an, hielt er das fest und brüllte; neiiiiin nicht duschen. nagut, denn nicht, hab ihm den schlafanzug angezogen und ein buch gelesen. es ist nicht schlimm einfach was andres zu machen manchmal.
er springt seit ein paar tagen vom wohnzimmertisch. natürlich soll er das nicht, ich lege ihm immer ans bett dann eine decke und schnapp ihn mir und sage, auf dem tisch rumklettern ist dumm, aber springen ist cool, hier vom bett aus ists okay. das ist für ihn und für mich dann okay.
die meißten dinge sind gar nicht soooo schlimm.
er drückt seife aus dem seifenspender, gut soll er das ausprobieren, aber bitte nur am waschbecken direkt, ja da ist er dann selig bei und 2 tage später hat er genug probiert und ich kann das dort stehn haben ohne das er draufrumdrücken will. ist ja auch spannend, so ein glibsch auf die hände wenn man draufdrückt.
L.G.

Beitrag von little_lilly246 05.09.06 - 23:58 Uhr

Hi!
Sorry, aber schmunzel hier gerade vor mich her! Wie schön das ich mit solch einem Problem nicht alleine bin! Das gleiche in grün. Von heute auf morgen ist aus meinem kleinen Sonnenschein eine riesen "Krawallschachtel" geworden. :-D

Und mir graut es schon davor, wenn sein kleiner Bruder auch in diesem Alter ist. #schock

Bei uns hält diese Phase seit Januar an. Aber ich habe mir sagen lassen, es geht vorbei! #huepf Aber dann ist wahrscheinlich der andere mitten drin. #kratz

Naja, man muß viel Geduld, Verständnis und Einfühlungsvermögen haben! Und je nach Trotzanfall Alternativen schaffen.
Tja, einfacher gesagt als getan.

Alles Gute!!!!

LG - Lilly