Hilfe, ich werde aufgefressen !

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tekelek 05.09.06 - 16:26 Uhr

Hallo !
So, nun befinde ich mich seit knapp zwei Tagen wieder unter den Stillenden und habe gleich mal eine Frage.
Bei meiner Tochter hatte ich damals das Problem, daß ich sie kaum an die Brust hingebracht habe, bei unserem Sohn ist es jetzt genau umgekehrt, ihn bekomme ich kaum davon weg #schock
Wenn es nach ihm ginge, würde er alle 20 Minuten nach der letzten Mahlzeit wieder an der Brust hängen und wenn ich ihn dann vorsichtig abnehmen will (mit Finger im Mundwinkel, um das Vakuum zu lösen), weil mir die Brustwarze wehtut, beisst er richtig fest mit dem Kiefer zu, er hat recht schnell kapiert, daß ich dann Probleme habe, die Brust wegzunehmen #aha
Nun habe ich schon einen speziellen Schnuller von der Hebamme bekommen (die eigentlich Schnullergegnerin ist), weil sein Saugbedürfnis so dermaßen groß ist, daß die Gesundheit meiner Brustwarzen stark gefährdet ist (habe schon überall diese ekligen schmerzenden Bläschen ...), aber davon ist er nicht wirklich begeistert.
Habt Ihr noch irgendwelche Tips, was man bei solchen "Supersaugern" noch machen kann, daß sie etwas weniger rabiat sind und wie sie den Schnuller eher akzeptieren ?
Ich bin eigentlich auch sehr gegen Schnuller, aber auch gegen wunde Brustwarzen (richtig angelegt ist er definitiv !).
Liebe Grüße und #danke für Tips,

Katrin mit Emilia-Sofie (20 Monate) und absoluter Stillfan Nevio (fast 2 Tage alt)

Beitrag von helena100 05.09.06 - 16:58 Uhr

Liebe Katrin,

leider kann ich Dir auch nicht helfen, wollte Dir aber herzlich gratulieren.
(meine Tochter Hannah hat auch immer sehr stark an der Brust gesaugt, was sich dann mit der Zeit gegeben hat; allerdings wohl nicht annähernd in dem Ausmaß, wie Du es beschreibst).

Hoffe, Du bekommst noch ein paar hilfreiche Ideen.

Liebe GRüße
Cathrin

Beitrag von sunflower.1976 05.09.06 - 17:17 Uhr

Hallo!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem kleinen Sohn!!!
André hat auch nie Schnuller akzeptiert. Ich habe ihn dann an meinem (sauberen) kleinen Finger nuckeln lassen. Das hat prima geklappt und meine Brustwarzen wurden mal in Ruhe gelassen...

LG Silvia

Beitrag von katinka2204 05.09.06 - 17:40 Uhr

Hallo,
Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Geburt. Leonie wollte den dicken Lulli von unserer Hebi auch nie. sie hat davon sogar gebrochen. Erst bei den Schnullern aus Latex wurde sie glücklich.
Versuch es vielleicht mal damit. Leonie hing auch STUNDEN an der Brust und wollte zu der Zeit noch keinen Lulli, habe ihr dann auch meine Finger zwischendurch gegeben. Das mit dem Lulli kam erst später! jetzt liebt sie ihn aber heiß und innig, ( liebste Spielzeug.)

lg. Katinka, mit einer sich seid heute drehenden leonie!#huepf

Beitrag von inajk 05.09.06 - 18:48 Uhr

Ich wuerde auch zum kleinen Finger raten, eher als Schnuller. Aber noch ne Frage... nach zwei Tagen hast du wahrscheinlich noch keinen Milcheinschuss, oder? Ich koennte mir vorstellen, dass er, wenn die Milch erstmal kommt, ruhiger wird, weil er sich ja dann den Bauch vollschlagen kann... also noch durchhalten und Fingerchen geben...
viel Glueck,
Ina

Beitrag von fine2000 05.09.06 - 18:51 Uhr

Erst einmal: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! #fest Hab in den letzten Tagen Deiner Schwangerschaft schon mit Dir mitgefiebert.

Ich hatte auch so einen Supersauger. Aber meinem Kleinen ging es wirklich nur ums saugen. Er wollte nicht jedes Mal Milch. Also hab ich ihm bereits am 3. Tag einen Aventschnuller gegeben. Er hat ihn sofort akzeptiert und liebt ihn auch jetzt noch. Was hast Du denn gegen Schnuller? Ich glaub ehrlich gesagt bei solchen saugstarken Babys nicht an Saugverwirrung...das war immer das Argument meiner Hebamme gegen Schnuller #augen Sollte Dein Kind den Schnuller Deiner Hebamme nicht akzeptieren, würde ich eine andere Marke probieren. Die Kleinen haben da ja oft ihre Vorlieben. Außerdem solltest Du Nevio zumindest bei den ersten Schnullerversuchen Deinem Mann zum Kuscheln überlassen. Wenn er bei Dir ist, wird er den Schnuller eventuell nicht akzeptieren, weil er die Milch riecht.

Viel Glück,
fine

Beitrag von tekelek 05.09.06 - 19:44 Uhr

Hallo !
Vielen Dank für die lieben Antworten :-)
Kurz nach meinem Posting habe ich Sohnemann wieder angelegt und die Milch sprudelte nur so (Milcheinschuss lässt grüßen :-p), er ist fast ertrunken in Milch und schläft seitdem (hatte ihn um 17:30 Uhr gestillt), er ist total k.o. ;-)
Vielleicht hat sich damit das Problem schon gelöst, ich hoffe es jedenfalls #schein
Liebe Grüße,

Katrin, mit langsam anwachsenden Megabrüsten #schock

Beitrag von eowina 05.09.06 - 19:55 Uhr

#freu

...meine werden immer kleiner - aus 75 D wurde jetzt 75 kleines C und es wird wohl noch weniger, wenn ich abstille.

alles Gute zur Geburt - wie war denn die hausgeburt?
Falls ich 3. kriege#gruebel, bekomme ich es auch zu Hause.
Nia kam im Geburtshaus zur Welt.

Eo.

Beitrag von tekelek 05.09.06 - 19:57 Uhr

Hallo Eo. !
Meinen Geburtsbericht habe ich bereits im entsprechenden Forum eingestellt - kannst ja mal gucken :-)
Liebe Grüße,

Katrin