Über 1 Stunde warten bei KIA trotz Termin!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tinka2177 05.09.06 - 16:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Muss jetzt mal Dampf ablassen. Wir hatten heute einen Termin zum impfen und ich komme in die Praxis und sie war knacke voll. :-[ Hätte man da nicht anrufen können um mitzuteilen, dass man erst ne Stunde später kommen muss?! Nee, da muss ich mit meinem Kleinen über eine Stunde im Wartezimmer sitzen und warten. Ihm hat das natürlich alles viel zu lange gedauert!!! Kann es natürlich auch verstehen, wenn es mal etwas länger dauert, da ja immer "Notfälle" dazwischen kommen können.
Jetzt bin ich am überlegen, ob ich die Praxis wechseln sollte, da dies in der Praxis eigentlich immer so sein soll. Da hatte ich anscheinend bisher Glück gehabt. Mit der Ärztin bin ich super zufrieden!!!
Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Jedesmal solange Wartezeiten sind natürlich auch nicht so toll!

Liebe Grüße
Katja mit Jannik (*29.04.2006)

Beitrag von michi0512 05.09.06 - 16:45 Uhr

also ich finde das gar net schlimm.

wenn du mit der ärztin zu frieden bist... und dich nur über die wartezeit ärgerst.... ich denke es gibt schlimmeres. gibt sooo viele eltern die nen normalen impftermin direkt nutzen um sämtliche dinge anzusprechen. da wird aus ner 5 minuten spritze eben mal ne viertelstunde.

und du willst ja auch dass die ärztin sich genauso viel zeit für dich und jannik nimmt, oder?

wir nehmen imemr spielzeug, flasche und sonstwas mit... ich dneke so ein kind ne stunde beschäftigen wird drin sein. und wenn er heult...tja... kann man nichts machen. versuch doch mal mit der sprechstundenhilfe zu reden ob man das net anders machen kann da es dir zu lange dauert. obs termine gibt die besser sind (zb. als erstes morgens)

lg
michi

Beitrag von tinka2177 05.09.06 - 16:53 Uhr

Du hast ja recht, es gibt wirklich schlimmeres! Aber mich hat es halt wahnsinnig geärgert, da ich mich auch echt beeilen musste um pünktlich zu sein und dann sowas.
Hatte ja auch etwas zum spielen mit, aber irgendwann fand Jannik das einfach nur noch doof!
Klar, soll sich die Ärztin für alle genauso viel Zeit nehmen, keine Frage. Aber ich denke, dass es in der Praxis eher am Bestellsystem liegt. Habe mir jetzt für die U5 einen Termin früh morgens geben lassen.

Liebe Grüße und trotzdem #danke
Katja

Beitrag von michi0512 05.09.06 - 17:21 Uhr

manchmal sind die kleinen wirklich bei längerem warten..bissl ekelhaft *g* da ist nichts los...spielzeug kennen sie... essen wollense auch net....

in der praxis wo wir sind gibts 7 behandlungsräume. wenn der kleine zu unruhig wird dürfen wir uns auch verziehen und überall (außer wo gerade behandelt wird) rein. da gibts spielzeug in groooßen mengen, überall spiegel... sogar ein wickel und fütteraum (oder stillzimmer) sind vorhanden.

hab mich einmal geärgert. sollte den kleinen schon ausziehen... und musste dann noch 20 minuten mit nacktem kind warten. zwar war der heizstrahler an... aber ich bin geschmolzen *G*

sprech einfach die sprechstundenhilfe da mal an.

Beitrag von gitarre02 05.09.06 - 16:53 Uhr

Eine std warten ist bei uns minimum oft werden es gut 2 - fast 3 std. Wechseln wrüde ich bei unsncith denn dann ware ich nur max 1,5 std hab aber einen Arzt der nichts taugt.

Nur desewegen würde ichnicht warten eher dann was zum spielen essen mit nehmen.

Beitrag von cldsndr 05.09.06 - 17:09 Uhr

hmmmm,

Ich musste beim KiA noch nie länger als 15 Minuten warten und der Doc ist wirklich gut. Einen 5-Minuten Impftermin hatten wir auch noch nie....wie will denn der Arzt das Kind untersuchen, die Eltern über mögliche Impfreaktionen aufklären, dem Kind erklären was jetzt passiert und die Spritze setzen wenn er nur 5 Minuten hat?

Beitrag von jokerheed 05.09.06 - 17:19 Uhr

Hallo Katja,

ich glaube Dir, dass es Dich geärgert hat, aber um ehrlich zu sein, würde ich deshalb nicht wechseln. Mir ist es wichtiger, dass ich mich bei diesem Arzt wohl fühle und mit ihm zufrieden bin. Wir warten eigentlich immer mindestens eine halbe Stunden, es waren zur Weihnachtszeit, alles hatte Erkältung und Magen-Darm-Grippe, andere Kinderärzte im Urlaub auch schon 2 Stunden.

Ich finde es jetzt auch ein bisschen übertrieben, dass man deshalb angerufen werden soll. Eine Stunde später kann es doch genauso sein. Was mich mehr ärgert, was ich in der Praxis schon oft mitbekommen habe, dass die Leute einfach kommen und sind nun da. Die können ja schlecht weggeschickt werden, aber warum können diese Leute nicht anrufen und fragen, zu welcher Uhrzeit es gut gehen würde? Notfälle natürlich ausgenommen.

Wenn Jannik etwas älter ist, macht es ihm bestimmt auch nicht mehr soviel aus. Samuel amüsiert sich jedesmal richtig, weil die ganzen Spielsachen neu für ihn sind und die ganzen anderen Kinder sind ja auch so wahnsinnig interessant.

LG Heidi

Beitrag von sam239 05.09.06 - 17:47 Uhr

Hallo,

ich würde einfach vor jedem Termin anrufen, ob sie im Zeitplan sind. So gehst Du langen Wartezeiten aus dem WEg.

LG SAM

Beitrag von stern18401 05.09.06 - 19:23 Uhr

hi katja,

habe gerade erst gelesen, das der arzt einen max. 30 min. warten lassen darf.

kommen notfälle dazwischen (und du wartest schon 30 min.) muß dich die praxis darüber aufklären.


als begründung stand da, das man ja auch pünktlich zu seinem termin kommen muss.

wartet man länger als 30 min., soll man an der anmeldung höfflich nachfragen und auf schnelle behandlung drängen.

viele ärzte machen zu viele termine zur gleichen zeit.

unser erster kia hatte es auch drauf.

da wurden gleich 4 kinder zur gleichen zeit bestellt.

das wartezimmer war immer voll.

teilweise waren keine stühle mehr frei.


das war mir zuviel.......

ich habe den kia gewechselt.

ich bin der meinung 30-45 minuten mit einem schlecht gelaunten kind reicht.

sonst sollen sie keine termine machen.



lg

vanessa u. marlon (12.4.06)#stern

Beitrag von tanha 05.09.06 - 20:58 Uhr

Ich war auch bei einem Arzt mit langer Wartezeit. Angeblich ist er sehr gut, schreibt in einem Heft mit und behandelt auch homöopatisch.
Leider nimmt er sich nur für die Privatpatienten Zeit.
Die U5 bei ihm war ne Katastrophe - 2 Stunden warten, dann kommt der gestresste Doc, schaut kurz das Kind an und fertig.
Tja, das war das letzte Mal, dass wir bei ihm waren. Was bringt mir ein Arzt, der angeblich ganz doll sei, wenn er fürs Kind keine Zeit hat!
Jetzt fahre ich 16km um zu einer wirklich guter naturheilkundlicher KiÄ zu kommen. Und wir haben noch nie länger als 5 Min gewartet! Und sie nimmt sich viel zeit für uns. Auch den Neurodermitis haben wir seit dem gut im Griff.
Wenn Du kannst, würde ich an deiner Stelle wechseln.
Lg
tanha

Beitrag von sandra7.12.75 05.09.06 - 21:42 Uhr

Hallo

Ich habe auch mal 1,5 Stunden gewartet allerdings in der grippezeit.Ich rufe immer vorher an und wenn ich später kommen darf mache ich hier noch was sinnvolles.Mit den kleinen habe ich sonst nie solange gewartet.

lg

Beitrag von odalina 05.09.06 - 21:54 Uhr

hallo katja,
ich ruf vor jedem arztbesuch an, um nicht unnötig lange warten zu müssen.

lg
sandra