schwanger und lokale Betäubung ok???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von k.a.t.e. 05.09.06 - 16:45 Uhr

Hallo!
Ich bin ganz am Anfang der Schwangerschaft (ungeplant) udn habe schon vor längerem einen Op termin bekommen, da ein Muttermal (ziemlich großer Leberfleck) entfernt werden soll. Es wird ja örtlich betäubt, nun wollte ich fragen ob ich den Termin absagen muss, da die Betäubung der SChwangerschaft ja eventuell nicht gut tut oder? andererseits schadet wohl eine Spritze beim Zahnarzt zur Betäubung nicht , hab ich mal gehört! Wer

Vielen Dank

Beitrag von andrea_right_back 05.09.06 - 16:51 Uhr

ich weiß nur, das JEDE art der betäubung schaden kann!! rede nochmals mit deinem arzt darüber!

ich durfte nicht mal schmerztabletten nehmen als ich zahnweh hatte, musste nelken zur betäubung nehmen, also denke ich das eine betäubungsspritze noch schädlicher sein kann!!

wie gesagt, frag den doc...


andrea

Beitrag von simone_2403 05.09.06 - 18:26 Uhr

Hallo

Müssen mußt du garnichts,allerdings würde ich es lassen.Gut möglich das durch die Hormonumstellung der Leberfleck noch etwas an größe zunimmt in der SS.Solange der Arzt sagt das es sich nicht um eine krankhafte Hautveränderung handelt,würd ich den Termin auf nach der SS verschieben.

lg